Pratteln in der Schweiz

Ysebähnli am Rhy

Ysebähnli am Rhy: Züge zum Draufsitzen in Pratteln sind Nachbauten von Originalen .

Klein genug zum Draufsitzen und groß genug, um wie die Originale zu funktionieren: Das Ysebähnli am Rhy in Pratteln ist ein ideales und bezahlbares Ausflugsziel für junge Familien, aber auch für Junggebliebene, die sich für die Technik alter Dampfloks interessieren.

Denn auch erwachsene Menschen werden sich wieder mit leuchtenden Augen die Ysebähnli am Rhy in Schweizerhalle betrachten, weiß Stiftungspräsident Hermann Haas. Denn die Lokomotiven im Maßstab von 1:4 bis 1:11 sind fast durchgängig historischen Fahrzeugen nachempfunden, vor allem US-amerikanischen, aber auch einheimischen schweizerischen wie dem alten Waldenburgerli im Oberbaselbiet. "Sie sind voll funktionstüchtig wie ihre großen Vorbilder, vor allem die Dampflokomotiven", sagt Haas: "Viele ältere Menschen erinnern sich noch an die Zeit der Dampfloks und die Tätigkeiten in Rangierbahnhöfen rund um Basel."

Die Gartenbahn, die Haas mit rund 20 Ehrenamtlichen betreibt, könnte idealer für den Familienausflug nicht sein: Die Lokomotiven und Waggons sind nämlich so groß, dass nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene mitfahren können. Die Anlage liegt gut versteckt im Prattler Teil von Schweizerhalle zwischen Rheinstraße und Rhein gegenüber der Tamoil-Tankstelle, unweit westlich des Autobahnanschlusses Pratteln.

Auf der Anlage verlaufen insgesamt 800 Meter Gleis, jeweils mit Spurweiten von 127 und 184 Millimetern. Eine Runde mit dem Zug umfasst davon knapp 600 Meter.

Die Prattler Eisenbähnler verlangen aus Prinzip auch für deutsche Verhältnisse sehr moderate Preise: "Es ist unsere Philosophie, kein Geld an Kindern zu verdienen." Erwachsene zahlen für eine Fahrt drei, Kinder einen Franken; Abos mit zwölf Kinderfahrten sind für zehn und mit dem Familienpass für acht Franken erhältlich. Eintritt verlangt die Stiftung keinen; sie finanziert den Betrieb über den Kiosk und Spenden.

Fahren dürfen die Besucher allerdings nicht selbst: "Das wäre zu gefährlich", sagt Haas. Das übernehmen fünf ausgebildete Mitarbeiter. Wer Lokführer werden will, muss ein Jahr lang im Betrieb mithelfen, um seine Bereitschaft zu beweisen; dann lernt er oder sie das Fahren, zuerst mit den Diesel- und den Elektroloks, dann mit der Dampflok. Das Mindestalter für Lokführer beim Ysebähnli ist 16 Jahre.

Weitere Infos: Ysebähnli am Rhy, Rheinstrasse 28, 4133 Pratteln, Schweiz. Die Bahn ist jeden vierten Samstag im Monat, als nächstes am 28. April, von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Höhepunkt ist das dreitägige Internationale Dampftreffen vom 27. bis 29. Juli, bei dem die Fahrten frei sind. Saisonschluss ist das Chlausefahre am 8. Dezember. Infos unter http://www.ysebaehnli-am-rhy.ch

von Boris Burkhardt
am Fr, 20. April 2018


Badens beste Erlebnisse