Altes Rathaus

  • Marktplatz 1
  • 79312 Emmendingen

Altes Rathaus: Alle Termine

  • Ingeborg Waldherr, Theaterregisseurin, stellt Texte der in Auschwitz ermordeten jüdischen bzw. niederländischen Studentin Etty Hillesum vor, der Cellist Dimitris Pekas begleitet mit improvisierter Musik Am Samstag, 29. September, findet um 20 Uhr im Alten Rathaus eine außergewöhnliche Lesung mit Musik statt: Die Theaterregisseurin Ingeborg Waldherr stellt Texte der in Auschwitz ermordeten jüdischen beziehungsweise niederländischen Studentin Etty Hillesum vor, der Cellist Dimitris Pekas begleitet diese Lesung mit improvisierter Musik. Nach ihrer Deportation nach Auschwitz im Jahr 1943 starb Etty Hillesum dort. In den Jahren 1941 bin 1943 entstanden ihre Tagebücher. Sichtbar wird der Weg einer Chronistin und beeindruckenden Zeitzeugin, die angesichts der unglaublichen Entmenschlichung nicht resigniert und zerbricht, sondern zu einer wahrhaftigen Solidarität mit den Menschen findet. Dem politisch verordneten Hass setzt sie die unvergleichlich konsequente Annahme ihres Schicksals und Sinnhaftigkeit des Lebens im Sinne der universellen Liebe entgegen. Ihre Zeugenschaft stellt über die historischen Bezüge hinaus Fragen nach den Maßstäben unseres persönlichen und gesellschaftlichen Denkens und Handelns - und ist damit heute so aktuell wie damals.

    Emmendingen | Altes Rathaus

    Sa 29.09.18
    20 Uhr
    Lesung mit Musik

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse