Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

  • Im Hausgrün 29
  • 79312 Emmendingen
  • Webseite

Das Forum für Kultur und Kommunikation bietet Platz für Seminare und Tagungen, Meetings und Workshops. Auf insgesamt 400 Quadratmetern können verschiedene Räume gemietet werden. Die Gruppen können dabei 5 bis 150 Personen groß sein.

Finden Sie ähnliche Orte zu Arkana Forum für Kultur und Kommunikation in Emmendingen

Zum Routenplaner

Arkana Forum für Kultur und Kommunikation: Alle Termine

  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Do 19.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Fr 20.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    So 22.10.17
    10 - 14 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Mo 23.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Di 24.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Mi 25.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Do 26.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Fr 27.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    So 29.10.17
    10 - 14 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Mo 30.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz
  • Kunstdialog 2017. Malerei und Fotografie Ausstellungszeitraum: 16. September 2017 bis 9. November 2017 Eröffnung der Ausstellung »Kunstdialog 2017« - Malerei und Fotografie von Heike Gohres und Konrad Lenz am Freitag, 15. September 2017, 18:00 Uhr Am 15. September wird im Arkana Forum, Emmendingen die Ausstellung »Kunstdialog 2017« der beiden Künstler Heike Gohres und Konrad Lenz eröffnet. Heike Gohres und Konrad Lenz haben sich bei einem Galerieprojekt in Freiburg kennengelernt, bei dem sie eine der Mitbegründerinnen war. Heike Gohres und Konrad Lenz sind gemeinsam als KunstDialog Mitglieder im Berufsverband Bildender Künstler BBK, der Berufsvertretung der freischaffenden bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland und in der EU. Heike Gohres lebt und arbeitet als freiberufliche Künstlerin und Kulturpädagogin in Freiburg. Seit 1997 leitet sie den Ausstellungs- und Malraum »Farbenraum« in Freiburg und ist auch als Lehrbeauftragte für das Einführungsseminar Kunsttherapie an der Hochschule Ravensburg tätig. Studienaufenthalte führten sie in die USA, nach Schottland, Island und Leipzig. In mehreren Einzel- und Gruppenausstellungen im südbadischen Raum, Berlin, Frankreich und in der Schweiz waren ihre Werke schon zu sehen. Sie ist offen für verschiedene Materialien und Techniken. Der Schwerpunkt der Medien sind Acrylmalerei, Skizzen und Zeichnungen. Sie mag es mit dem Material zu denken, sich im Dialog überraschen zu lassen. Für die Werke der Ausstellung »Kunstdialog 2017« bemalte sie Folien und Acrylglasplatten mit Acrylfarbe. Konrad Lenz hat in Freiburg Psychologie studiert und ist Sachbuchautor im Bereich Traum und Traumdeutung. Seine Fotoarbeiten wurden im Fotosalon Kirchzarten 2012 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und 2013 beim Sony World Photography Award nominiert. Seit 2006 ist er in Deutschland und in der Schweiz mit vielen Ausstellungen vertreten. Er lebt und arbeitet in Freiburg und Waldshut. Die künstlerische Fotografie hat er autodidaktisch für sich erschlossen, der Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf den Themen Wasser und Blumen. Seine Wasser-Spiegel Bilder entstehen durch Spiegel, denen er Styropor unterklebt und sie dadurch auf der Wasseroberfläche schwimmen lässt. Was dann die Natur spiegelt, vom Wasser umspült wird, hält er als gespiegelte Natur in Momentaufnahmen mit seiner Kamera fest. Dabei bedeutet für ihn die Motivfindung Entspannung. Im Rahmen des KunstDialogs arbeiten die Malerin Heike Gohres und der Fotograf Konrad Lenz zusammen und nennen diese Ausstellung Kunstdialog 2017. Mit ihrer ganz eigenen Ausdruckseise verbinden sie hier Malerei und Fotografie. Die von Heike Gohres bemalten Bilder sind die Basis und durch das Wasser und durch das künstlerische Foto von Konrad Lenz wird etwas Neues erschaffen. Das ursprünglich gemalte Bild und das Foto werden zu einem Kunstwerk. Das Ergebnis ist mit unterschiedlichen Trägermaterialien kombiniert, häufig als Fotoabzug auf einer Alu-Dibond-Platte. Eine einzigartige Hybrid-Technik, die immer wieder verschieden komponiert wird. Im Gespräch der beiden Künstler werden Heike Gohres und Konrad Lenz auf ihre aussergewöhnliche Arbeitsweise eingehen und ihre Hybrid-Technik erläutern. Die Ausstellung von Heike Gohres und Konrad Lenz ist bis zum 09. November 2017 von Mo. bis Fr. 9:00 bis 17:00 Uhr, am So. 10:00 bis 14:00 Uhr im Arkana Forum

    Emmendingen | Arkana Forum für Kultur und Kommunikation

    Di 31.10.17
    9 - 17 Uhr
    Heike Gohres & Konrad Lenz

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse