Die Stadtmitte

  • Baumeisterstr. 3
  • 76137 Karlsruhe
  • Tel.: 0721 3546381
  • Webseite

DJ-Musik, Theater, Konzerte: Wer Lust auf Unterhaltung hat, wird im Zentrum Karlsruhes fündig: passenderweise im Club "Die Stadtmitte". Mittwochs bis samstags legen hier wechselnde DJ’s aktuelle Musik auf. Aber auch im zugehörigen Saal gibt’s regelmäßig basshaltige Kost regionaler und internationaler Plattenkünstler auf die Ohren – überwiegend aus den Genres House, Electro und Dub. Wer damit nicht glücklich wird, dürfte bei der monatlichen Alternative-Rock-Night goldrichtig sein oder lässt sich von den Konzerten und Theateraufführungen unterhalten, die ebenfalls regelmäßig auf dem Programm stehen.

Finden Sie ähnliche Orte zu Die Stadtmitte in Karlsruhe


Die Stadtmitte: Alle Termine

  • Das ICH und System Noire 1991 erschien »Die Propheten« als erstes Album, nachdem einige Tracks vorab auf der EP »Satanische Verse« veröffentlicht wurden. »Die Propheten« enthält noch viele Stücke im synthetischen Neoklassik-Stil und die Titel »Gottes Tod« und »Kain und Abel«, die in der Schwarzen Szene zu den Everblacks (analog zu »Evergreen«) zählen. Bis zur Veröffentlichung des zweiten Albums »Staub« 1994 vergingen drei Jahre. Dies erklärt sich durch die Biographie von Bruno Kramm; das erste Danse Macabre Label brach auseinander und Kramm musste durch ständige Auftragsarbeit erst die Restschulden des Unternehmens abarbeiten.[1] »Staub« gilt unter vielen Fans als das nihilistischste und schwärzeste Werk der Gruppe. Musikalisch war die Verknüpfung von Klassik und Elektronik hier in der Form ausgeprägt, wie sie bis heute als typisch für Das Ich gilt. »Feuer« (1995) ist das einzige Live-Album der Gruppe. »Das Innere Ich« (1996) war der Soundtrack des experimentellen Films »Das Innere Licht« und enthält außer »Bin ich es denn« keine gesungenen rhythmischen Tracks. Die Erstauflagen all dieser Werke sind heute durch den Konkurs des Plattenvertriebs EFA nur schwer erhältlich. Egodram (1998) wurde über das Major-Label Motor Music veröffentlicht, was bei einigen Anhängern auf herbe Kritik stieß. Destillat ist das bekannteste Lied von Das Ich und beendet normalerweise die Liveauftritte. Hierfür wurde auch zum ersten Mal ein Videoclip produziert. Es wurde auch von VNV Nation geremixt. Da das Album kommerziell hinter den hohen Erwartungen von Motor zurückblieb, wurde die Zusammenarbeit nach dieser Veröffentlichung wieder beendet. Das im gleichen Jahr erschienene Morgue ist eine Vertonung des gleichnamigen Gedichtbands von Gottfried Benn, der von Das Ich schon mehrmals in einzelnen Tracks zitiert wurde.

    Karlsruhe | Die Stadtmitte

    So 21.10.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Das ICH - Support: System Noire

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse