Ernst-Lange-Haus

  • Habsburger Str. 2
  • 79098 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 7086328
  • Webseite

Im Ernst-Lange-Haus sind wichtige Institutionen der Evangelischen Kirche in Freiburg beheimatet, zum Beispiel das Dekanat und die Erwachsenenbildung. Die Ausstellungsflächen der Galerie sind im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss zu finden. Es werden zeitgenössische Künstler aus der Region Freiburg vorgestellt. Im Ernst-Lange-Haus kommt es zu einer Begegnung von Kunst und Kirche. Die Künstler bringen ihren Blick auf das Leben und Gegenstände ins Haus. Die Besucher können bei der Vernissage oder beim Künstlergespräch ihre Eindrücke und Erfahrungen diskutieren. Pfarrer Andreas Bordne, Leiter der Evangelischen Erwachsenenbildung, führt zusammen mit einem Kunstteam die Galerie.

Finden Sie ähnliche Orte zu Ernst-Lange-Haus in Freiburg


Ernst-Lange-Haus: Alle Termine

  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Mo 18.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Di 19.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Mi 20.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Do 21.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun
  • Foto- und Filmbericht von Uli Schäfle (Kontemplationslehrer) Was unterwegs begegnet, kann zu Symbolen des eigenen Lebens werden. Davon erzählt ein Foto- und Filmbericht des Kontemplationslehrers Pfr. i. R Uli Schäfle über Licht, Wasser und Wind in Norwegen. Die Teilnehmenden tauchen in eine Symbolwelt ein und erkennen, dass Bilder aus der Ferne zu Symbolen des eigenen Lebens werden können. Dazu lädt die Evangelische Erwachsenenbildung ein. Der Eintritt kostet 7 Euro. Weitere Informationen unter www.erwachsenenbildung-freiburg.de und (0761) 70 86 342

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Do 21.02.19
    19:30 Uhr
    Mitternachtssonne und Nordmeer als Lebenssymbole
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Fr 22.02.19
    9 - 12 Uhr
    Christine Braun
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Mo 25.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Di 26.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Mi 27.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun
  • Menschen-Bilder »Menschen_Bilder« im Ernst-Lange-Haus KÜNSTLERIN SUCHT KONFRONTATION Freiburg. Mit der Ausstellung »Menschen_Bilder« mit Werken der Malerin Christine Braun startet die Galerie im Ernst-Lange-Haus / Evangelisches Forum, Habsburgerstr. 2 am Mittwoch 23. Januar in das neue Jahr. Bei der Vernissage, die um 19 Uhr beginnt, führt die Kunsthistorikerin Susanne Meier-Faust in die Ausstellung ein. Die Ausstellung ist bis 22. März im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss des Ernst-Lange-Hauses zu den üblichen Arbeitszeiten von evangelischem Dekanat und Kirchenverwaltung geöffnet, der Eintritt ist frei. Zu sehen sind »Menschen_Bilder« in teils großflächigen Ölbildern, die Personen unterschiedlichen Alters in unterschiedlichen Konstellationen zeigen: Allein, zu zweit, in der Gruppe. Das Umfeld ist meist ausgeblendet, so kann ein »räumliches und zeitliche Vakuum« entstehen, das ganz vom Augenblick lebt. »Was gibt es Fesselnderes als den Menschen und damit verbunden das (Ab-) Bild, das wir von ihm haben?« sagt Christine Braun. Vor 20 Jahren begann die Künstlerin »Familienbilder« nach Fotos zu malen. Die Darstellung des Menschen hat sie im Laufe der Zeit immer stärker beschäftigt. Sie sucht die Konfrontation mit dem ihr fremd/eigenen Gegenüber, sie greift ein, kommentiert, zuweilen unbequem, ja aufdringlich nah für den unbeteiligten Bildbetrachter. Christine Braun ist in Schopfheim geboren und ist als Erzieherin und Sozialpädagogin ausgebildet. Ihre künstlerische Ausbildung erhielt sie am Kolleg der Freien Hochschule für Grafikdesign und Bildende Kunst in Freiburg. Seit dem Jahr 2000 waren ihre Werke in etlichen Einzel- und Gruppenausstellungen in der Region zu sehen.

    Freiburg | Ernst-Lange-Haus

    Do 28.02.19
    9 - 17 Uhr
    Christine Braun

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse