Freie Waldorfschule

  • Schlierbachstr. 23
  • 79650 Schopfheim
  • Tel.: 07622 666849-0
  • Webseite
Zum Routenplaner

Freie Waldorfschule: Alle Termine

  • Stück von Wajdi Mouawad. Mit der 12. Klasse der Waldorfschule. Regie: Gotthard Jost Die zwölfte Klasse der Freien Waldorfschule Schopfheim befindet sich in der Endphase der Proben zum diesjährigen Zwölftklassstück. Zur Aufführung gebracht wird das Stück »Verbrennungen« von Wajdi Mouawad. Das Drama des kanadischen Schriftstellers und Regisseurs mit libanesischen Wurzeln wurde im Jahr 2003 in Montréal uraufgeführt. Die Verfilmung des Stückes unter dem Titel »Die Frau die singt« wurde 2011 mit dem Oscar als bester ausländischer Film ausgezeichnet. Die Geschichte handelt von den Geschwistern Jeanne und Simon Marwan, die durch das Testament ihrer verstorbenen Mutter Nawal erfahren, dass nicht nur ihr angeblich todgeglaubter Vater noch lebt, sondern sie auch noch einen Bruder haben. Jeanne soll sich auf die Suche nach dem Vater, Simon auf die nach ihrem Bruder machen. Nach und nach rollen die beiden die äußerst tragische Geschichte ihrer Mutter auf, die im Bürgerkrieg in ihrem Heimatland, dem Libanon, schmerzhafte Schicksalsschläge erleiden musste, von denen sie ihren Kindern gegenüber immer geschwiegen hat. Die ungleichen Geschwister bringen dabei Dinge zu Tage, die ihre schlimmsten Vorstellungen übersteigen. Regie führt Gotthard Jost, Lehrer an der Freien Waldorfschule Schopfheim. Er ist als Schauspieler verschiedener Theatergruppen der Region bekannt. Zuletzt gehörte er dem Ensemble der Theaterserie »Erasmus von Basel« des Theaters Basel an. Seine letzte Regiearbeit »Verliebt , verlogen, verheiratet« mit der Trachtengruppe Zell wurde mit dem Landesamateurtheaterpreis 2017 ausgezeichnet.

    Schopfheim | Freie Waldorfschule

    Fr 21.07.17
    20 Uhr
    Verbrennungen
  • Stück von Wajdi Mouawad. Mit der 12. Klasse der Waldorfschule. Regie: Gotthard Jost Die zwölfte Klasse der Freien Waldorfschule Schopfheim befindet sich in der Endphase der Proben zum diesjährigen Zwölftklassstück. Zur Aufführung gebracht wird das Stück »Verbrennungen« von Wajdi Mouawad. Das Drama des kanadischen Schriftstellers und Regisseurs mit libanesischen Wurzeln wurde im Jahr 2003 in Montréal uraufgeführt. Die Verfilmung des Stückes unter dem Titel »Die Frau die singt« wurde 2011 mit dem Oscar als bester ausländischer Film ausgezeichnet. Die Geschichte handelt von den Geschwistern Jeanne und Simon Marwan, die durch das Testament ihrer verstorbenen Mutter Nawal erfahren, dass nicht nur ihr angeblich todgeglaubter Vater noch lebt, sondern sie auch noch einen Bruder haben. Jeanne soll sich auf die Suche nach dem Vater, Simon auf die nach ihrem Bruder machen. Nach und nach rollen die beiden die äußerst tragische Geschichte ihrer Mutter auf, die im Bürgerkrieg in ihrem Heimatland, dem Libanon, schmerzhafte Schicksalsschläge erleiden musste, von denen sie ihren Kindern gegenüber immer geschwiegen hat. Die ungleichen Geschwister bringen dabei Dinge zu Tage, die ihre schlimmsten Vorstellungen übersteigen. Regie führt Gotthard Jost, Lehrer an der Freien Waldorfschule Schopfheim. Er ist als Schauspieler verschiedener Theatergruppen der Region bekannt. Zuletzt gehörte er dem Ensemble der Theaterserie »Erasmus von Basel« des Theaters Basel an. Seine letzte Regiearbeit »Verliebt , verlogen, verheiratet« mit der Trachtengruppe Zell wurde mit dem Landesamateurtheaterpreis 2017 ausgezeichnet.

    Schopfheim | Freie Waldorfschule

    Sa 22.07.17
    20 Uhr
    Verbrennungen

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse