Konzert zugunsten der Flüchtlingshilfe

Orchesterverein musiziert mit den Dauer-Schwestern und mit Rossini Hayward-Bartolotti.

BAD SÄCKINGEN (BZ). Der Orchesterverein Bad Säckingen gibt ein Benefizkonzert zugunsten des Flüchtlingshilfsvereins Refugees Integrated. Musiziert wird am Samstag, 18. Juni, ab 20 Uhr im Kursaal von Bad Säckingen.

Zwei in der Region bekannte Solistinnen, nämlich die Schwestern Aloisia und Natalia Dauer aus Bad Säckingen, sowie der Gitarrist Rossini Hayward-Bartolotti werden zusammen mit dem Orchesterverein an diesem Abend ihr Können darbieten. Die 26-jährige Aloisia Dauer war sowohl als Geigerin wie auch als Pianistin erfolgreiche Preisträgerin des Wettbewerbs Jugend musiziert und des Schweizer Bundeswettbewerbs. Sie studierte Geige und Violinpädagogik am Mozarteum in Salzburg und beendete ihr Geigenstudium 2015 mit Auszeichnung. Sie konzertiert im In- und Ausland.

Ihre jüngere Schwester Natalia lernte zunächst ebenfalls Geige und Klavier und entdeckte im Alter von sechs Jahren das Cello. Bereits ein Jahr später gewann sie bei Jugend musiziert ihren ersten Wettbewerb. Seit 2007 wird sie an der Hochschule für Musik in Basel von Prof. Ivan Monighetti unterrichtet. Die 18-Jährige konzertiert im benachbarten Ausland und ist Preisträgerin der Volksbank-Hochrein-Stiftung.

Der 1981 in London geborene Gitarrist Hayward-Bartolotti entdeckte im Alter von 20 Jahren das Gitarrenspiel und gewann vier Jahre in Folge den John Mills Gitarrenpreis. Er wurde Mitglied der Jury der South Wales Young Person’s Guitar Competition. Er studierte Gitarre an der Hochschule für Musik in Freiburg und beendete das Studium mit Bestnote. Er lebt zur Zeit als freischaffender Gitarrist in Freiburg und unterrichtet an der Musikschule Bad Säckingen.
Folgende Werke werden aufgeführt: Von Max Bruch das Violinkonzert g-moll op. 26 mit Solistin Aloisia Dauer und "Kol Nidrei" für Cello-Solo und Orchester mit Solistin Natalia Dauer. Außerdem von Arvo Pärt "Fratres" für Gitarre und Orchester und von Gabriel Fauré: "Masques et Bergamasques" für Orchester. Dank der Unterstützung von Sponsoren wird eine größere Zahl von Aushilfsmusikern den Orchesterverein verstärken. So werden etwa 30 Streicher und 20 Bläser auf der Kursaal-Bühne sein.

Der Reinerlös wird dem Verein "Refugees Integrated" zur Verfügung gestellt. Die Gesamtleitung hat Klaus Kunzmann aus Waldshut.

Benefizkonzert des Orchestervereins Bad Säckingen: Eintrittskarten sind für 15 Euro, Schüler fünf Euro, an der Abendkasse und ab 1. Juni im Vorverkauf bei Buchhandlung schwarz auf weiß erhältlich.
von bz
am Do, 21. April 2016


Badens beste Erlebnisse