Kulturaggregat - Hilda 5

  • Hildastraße 5
  • 79102 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 1256466
  • Webseite

Freiräume für junge Kunst sind Mangelware in Freiburg. Zum Glück hat sich in der Hildastraße 5 in der Wiehre die Künstlerinitiative Kulturaggregat eingenistet: Hier kann man sich tolle Ausstellungen ansehen, Kaffee trinken oder preiswerte Kunst im Shop erwerben. Die Bühne im Keller wird bei Veranstaltungen regelmäßig bespielt, belesen und besungen - und ein Kino gibt's auch noch. Mehr Kultur an einem Ort geht nicht.

Finden Sie ähnliche Orte zu Kulturaggregat - Hilda 5 in Freiburg


Kulturaggregat - Hilda 5: Alle Termine

  • Erfahrungsbericht Michael Schöttgen und Tim Groteclaes in einem Foto- und Videovortrag berichten sie von ihren ganz persönlichen Erfahrungen als ehrenamtliche Seenotretter auf dem Mittelmeer. Die beiden Freiburger waren im Herbst 2017 bzw. im Juni 2018 mit jeweils verschieden Organisationen vor Ort und stehen nach dem Vortrag für eine Frage- und Diskussionsrunde zur Verfügung. Einlass ist ab 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei.

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    Di 23.10.18
    20:30 Uhr
    Seenotrettung auf dem Mittelmeer
  • Weerke von Dorothee Himpele, Katrin Krumm und Minz & Kunst Photography Im Dialog sowie aus drei individuellen Positionen heraus inszeniert, zeigen drei Freiburger Kunstlerinnen* in Form von Installationen, Fotografien, Bewegtbildern und Objekten ihr gemeinsames, zentrales Thema: die Rolle der Frau* im gesellschaftlichen Kontext. Loc-Artista Festival

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    Mi 24.10.18
    15 - 19 Uhr
    Wie wir hysterisch wurden. Die Rolle der Frau
  • Ralph Hintemann, Gesellschafter und Senior ResearcherBorderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige GmbH Das Internet bestimmt immer mehr unser Leben. Der durchschnittliche Deutsche ist täglich zweieinhalb Stunden im Internet - der durchschnittliche Amerikaner sogar fünfeinhalb Stunden. Weltweit sind vier Milliarden Menschen online. Doch was ist das Internet eigentlich? Wie und wo werden unsere Daten übertragen, verarbeitet und gespeichert? Und wie viel Energie und Ressourcen braucht das alles? Wäre das Internet ein Land, so hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch. Und die künftige Tendenz ist klar: Der Stromverbrauch des Internets wird weiter deutlich ansteigen. Entwickelt sich das Internet zum Klimakiller? Oder bietet es vor allem Chancen, den Klimawandel zu bewältigen? Der Vortrag findet statt im Rahmen der Klimawandel Reihe der Fabrik Freiburg e.V..

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    Do 25.10.18
    20 Uhr
    Klimakiller Internet?
  • Viva con Aqua Freiburg Alles Leben auf der Erde ist von Wasser abhängig. Es ist mit Abstand unser wichtigstes Lebensmittel - wir können ohne Wasser nicht leben. Dennoch haben immer noch ca. 30% der Weltbevölkerung keinen gesicherten Zugang zu Trinkwasser und durch den Klimawandel steigt der Druck gerade in trockenen Gebieten weiter an. Unter dem Motto »Alle für Wasser - Wasser für alle: Für eine Welt ohne Durst!« Setzt sich der Verein Viva con Agua de Sankt Pauli e.V. dafür ein, dass alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung haben. Um dieses Ziel zu erreichen werden Wasserprojekte und Aktionen im In- und Ausland umgesetzt und dabei jede Menge Lebensfreude verbreitet. Warum gerade Wasser so wichtig für uns ist und wie es gelungen ist mittlerweile über 10.000 junge Menschen in Europa und Uganda zu motivieren sich für Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung zu engagieren werden die Freiburger Unterstützer*innen des Vereins berichten. Darüber hinaus wird die Bedeutung von Wasser für die Menschen in dem Film »CHUVA« gezeigt. Einen Film, den Viva con Agua Schweiz in größtenteils in Mosambik gefilmt hat. Ein Vortrag von: Viva con Aqua Freiburg Der Vortrag findet statt im Rahmen der Klimawandel Reihe der Fabrik Freiburg e.V..

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    Fr 26.10.18
    20 Uhr
    Wasser für alle? Alle für Wasser: Für eine Welt ohne Durst
  • Weerke von Dorothee Himpele, Katrin Krumm und Minz & Kunst Photography Im Dialog sowie aus drei individuellen Positionen heraus inszeniert, zeigen drei Freiburger Kunstlerinnen* in Form von Installationen, Fotografien, Bewegtbildern und Objekten ihr gemeinsames, zentrales Thema: die Rolle der Frau* im gesellschaftlichen Kontext. Loc-Artista Festival

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    Sa 27.10.18
    13 - 18 Uhr
    Wie wir hysterisch wurden. Die Rolle der Frau
  • Back to the roots - Zurück zu den Wurzeln Was haben das Hinterwälder Rind aus dem Schwarzwald, das Banaba-Huhn von den Philippinen und das kroatische Turopolje-Schwein gemeinsam? Sie gehören zu jenen Nutztierrassen, die es vielleicht bald nicht mehr geben wird. In den vergangenen 100 Jahren sind bereits 1000 Rassen für immer verlorengegangen. Jetzt schlägt die Welternährungsorganisation (FAO) Alarm: Von den 8 500 Nutztierrassen der Erde sind ein Drittel vom Aussterben bedroht. Ein Genpool der in Zeiten des Klimawandels zu immenser Bedeutung heranwächst. Das Internet bestimmt immer mehr unser Leben. Der durchschnittliche Deutsche ist täglich zweieinhalb Stunden im Internet - der durchschnittliche Amerikaner sogar fünfeinhalb Stunden. Weltweit sind vier Milliarden Menschen online. Doch was ist das Internet eigentlich? Wie und wo werden unsere Daten übertragen, verarbeitet und gespeichert? Und wie viel Energie und Ressourcen braucht das alles? Wäre das Internet ein Land, so hätte es weltweit den sechstgrößten Stromverbrauch. Und die künftige Tendenz ist klar: Der Stromverbrauch des Internets wird weiter deutlich ansteigen. Entwickelt sich das Internet zum Klimakiller? Oder bietet es vor allem Chancen, den Klimawandel zu bewältigen? Ein Vortrag von: Cowfunding Freiburg Der Vortrag findet statt im Rahmen der Klimawandel Reihe der Fabrik Freiburg e.V..

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    Sa 27.10.18
    20 Uhr
    Nachhaltiger Fleischkonsum - Cowfunding
  • Kulturaggregat und Seafood Show präsentieren: OK Vancouver OK - lofi indie folk Eine Band, die morgens aufsteht, den Koffer packt und beim ersten Blinzeln in die Sonne sich sofort fragt: »Was wird aus mir, wenn ich mal tot bin? Wozu das alles? Wird es den Würmern schmecken?« Sie wissen synthfeedbacks und schrottige drumloops geschickt unter nihilistischen Texten mit freundlichen Harmonien so zu verbasteln, dass die abgründigen Inhalte garnicht auffallen. Und dann haben sie noch lines, die im Radio laufen könnten. Also die, wo man sich bei Herzschmerzmomenten im eigenen Leben drüber aufregt, weil sie so cliché sind, dass einem die Galle hochsteigt und das ist so unkritisch und eh ist alles richtig kacke in der Welt. Bei OK Vancouver OK ists aber ok, weil sie halt kritisch und nicht kacke sind. »Baby when i`m with you i feel important. When we talk, you turn my mind on. I`ve got a feeling i can only get from you« Das könnte für dich gemeint sein. »You know it`s true« Schön oder? Ach und sie kommen, na klar, aus Vancouver, okay? https://okvancouverok.bandcamp.com/ https://www.youtube.com/watch?v=avvjRFdhRM4 Belt Roses - folk songs Die Beltroses können auch mal traurig sein ohne gleich das Karohemd anzuziehen und über die letzte Affäre rumzuheulen. Mit einer freundlichen Banjo-Gitarren-Folk-Attacke wird geschrabbelt um Geschichten zu erzählen, die von schlimmen, seltsamen und annehmbaren Sachen handeln Sie haben nur entfernt mit der nasty Viruserkrankung zu tun, die die schlauen Füchse unter euch natürlich sofort erraten haben

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    So 28.10.18
    20 - 23 Uhr
    Ok Vancouver Ok / The Belt Roses

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse