Kursaal

  • Rudolf-Eberle-Platz 3
  • 79713 Bad Säckingen

Kursaal: Alle Termine

  • Das SKA-Programm im 72. Zyklus setzt neue Akzente mit Werken nordischer Komponisten aus Dänemark, Norwegen, Finnland und Lettland, die von geheimnisvollen Geschichten begleitet werden. Und dem gesprochenen Wort kommt eine größere Bedeutung zu als an den SKA normalerweise üblich. Neben dem schon zur Tradition gewordenen von Juri Tetzlaff moderierten Konzert, dessen erste Hälfte sich vor allem an ganz junge Zuhörer wendet, haben wir mit Katja Riemann eine besondere Veranstaltung für das SKA-Publikum im Programm, die dann für ältere Kinder geeignet ist. Seit vielen Jahren werden die SKA unterstützt durch das großzügige Engagement der Volksbank Rhein-Wehra Stiftung sowie durch die Stiftung Ladislaus und Annemarie von Ehr. Beide Stiftungen haben darüber hinaus die Veranstaltung mit Katja Riemann ermöglicht. Zugleich danken wir allen SKAFörderfreunden, die zu unserem Programm mit beitragen. - Ein verkürztes Abo mit den drei verbleibenden Veranstaltungen im aktuellen 72. Zyklus ist noch erhältlich.

    Bad Säckingen | Kursaal

    Sa 15.12.18
    19:29 Uhr
    Ticket
    Säckinger Kammermusik-Abende 72. Zyklus 2018/19 (SKA)
  • Kammermusik-Abend mit der Schauspielerin Katja Riemann und dem Casal Streichquartett

    Bad Säckingen | Kursaal

    Sa 15.12.18
    19:30 Uhr
    Sagenhaftes Nordland
  • Katja Riemann (Sprecherin) & Casal-Streichquartett. »Sagenhaftes Nordland« Katja Riemann Sprecherin Felix Froschhammer - Violine Rachel Späth Violine Markus Fleck Viola Andreas Fleck Violoncello Mit bewegender Musik und Geschichten aus Skandinavien, oft entstanden in langen dunklen Winternächten, erschaffen fünf Ausnahmekünstler geheimnisvolle Bilder zwischen Wirklichkeit und Phantasie. Katja Riemann, vielfach ausgezeichnet unter anderen mit dem Adolf-Grimme-Preis, der Goldenen Kamera und dem Bundesverdienstkreuz am Bande, liest mit beeindruckender Bühnenpräsenz drei schaurig-schöne Werke, eine nordische Sage sowie Texte von Kielland und Lagerlöf. Die Erzählungen, in denen Heinzelmännchen und Trolle ihr Unwesen treiben, wechseln sich ab mit der unmittelbar berührenden Musik von Grieg, Nielsen, Sibelius, Glazunow und Vasks. Atmosphärisch dicht interpretiert das 1996 gegründete Casal Quartett - Felix Froschhammer, Violine, Rachel Späth, Violine, Markus Fleck, Viola und Andreas Fleck, Violoncello - die Werke der Komponisten aus Norwegen, Dänemark, Finnland, Lettland und Russland. Die Geschichten und Kompositionen über Menschen und Zauberweisen im Norden Europas wurden geschrieben von skandinavischen Dichtern und Musikern von Weltrang. Besonders die Romantiker des 19. und frühen 20. Jahrhunderts schufen einen Reichtum von mystischen Werken zwischen uralten Sagen, naturgewaltiger Landschaft und charakterstarken Figuren. In Sagenhaftes Nordland erzählen die Kompositionen der zeitgenössischen Tondichter von dem allgegenwärtigen Einfluss der nordischen Traditionen und Szenerie. Die Musik des 1946 in Finnland geborene Peteris Vasks stellt dabei die Verbindung in unsere heutige Zeit dar. Auszug aus dem Programm: Nordische Sage: Von den Burschen, die die Trolle im Hedalwalde trafen Grieg: aus Peer Gynt-Suite Nr. 1 op. 46; aus 2. Quartett F-Dur Kielland: Karen, eine tragische Liebesgeschichte Vasks: aus Quartett Nr. 3 Musica Adventus Nielsen: aus Quartett g-Moll op. 13 Lagerlöf: Das Heinzelmännchen von Töreby Glasunow: aus »Novelettes« op. 15 Sibelius: aus Quartett op. 56 Voces Intimae Bild © Bruno Kissl

    Bad Säckingen | Kursaal

    Sa 15.12.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Säckinger Kammermusik-Abende
  • SAMEDAY RECORDS das sind Daniele Cuviello, Severin Ebner und Patrick Huber. Seit mittlerweile 7 Jahren bespielen SAMEDAY RECORDS mit ihrer handgemachten Musikrichtung namens Acoustic Sounds diverse internationale und nationale Bühnen, waren bereits Voract von musikalischen Größen wie Birdy oder Andreas Bourani und können diversen TV- und Radioauftritte vorweisen. Im März 2017 erschien das Debütalbum Never Ending mit 12 selbstgeschriebenen und arrangierten Songs. Im einen Moment pure akustische Energie, im anderen filigrane, virtuose Gitarrenklänge und Gänsehautfeeling kombiniert mit ihrem charakteristischen mehrstimmigen Gesang: Never Ending bietet eine Soundbreite und Vielfältigkeit, die seinesgleichen sucht. Auf der Bühne ist das Setup des Trios minimalistisch gehalten und dient ihnen als musikalischer Spielplatz, auf dem sich die drei Musiker austoben. Ihre Musik ist schnörkellos, handgemacht, ehrlich und authentisch, wie das Trio selbst. Am 27.12.2018 spielen SAMEDAY RECORDS ihr mittlerweile traditionelles Jahresabschlusskonzert im Kursaal in Bad Säckingen. Die drei Jungs befinden sich nach einer erfolgreichen Tour im Sommer erneut im Studio, um an einem Nachfolger ihres Debütalbums zu arbeiten und wer weiss vielleicht können die Zuschauer bereits einige neue Stücke des Trios im Kursaal hören.

    Bad Säckingen | Kursaal

    Do 27.12.18
    20 Uhr
    Ticket
    SameDay Records
  • von Holger Fritzsche Die Schönheit des Augenblicks ist hier allgegenwärtig. Holger Fritzsche erobert in seinem neuen Vortrag die Insel Sardinien auf seine eigene, unverwechselbare Art: Zu Fuß, mit dem Auto, mit dem Kajak, mit Flossen und mit einem sehr kleinen Ultraleichtflugzeug. Die Sehnsucht nach der Sonne Italiens, dem dolce vita, ließ ihn gemeinsam mit seiner Freundin nach Süden aufbrechen. Ein paar Stunden mit dem Auto bis nach Livorno, eine Sternennacht auf dem Deck der Moby Wonder und schon liegt eine komplett andere Welt vor ihnen. Eine entspannte Welt, die auf kleinstem Raum alles bietet: sympathische Menschen, Felsen wie in der Bretagne, Fjorde wie in Skandinavien. Korkeichen und Pinien säumen stille Buchten mit kristallklarem Wasser, wunderschöne Dünenlandschaften und Kletterfelsen wechseln sich ab, unzählige Strände glänzen in kaum fassbarer Schönheit, einsame Bergwelten bieten Raum für lange Wanderungen. Sie besuchten Reiterfeste, die Wildpferde der Giara di Gesturi, erlebten die MATTANZA, den Thunfischfang von Carloforte, fuhren mit Fischern auf das Meer hinaus, besuchten Künstler und Hirten in den wilden Bergen der Gallura und der Barbagia, wo sie keine Banditen, aber das ursprüngliche Sardinien fanden. Referent: Holger Fritzsche Mehr Info: www.visionerde.com

    Bad Säckingen | Kursaal

    Di 08.01.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Sardinien - mit Wanderstiefel, Flossen, Kajak und Gleitschirm
  • © Roswitha Frey Dejan Gavric Flöte Jochen Müller-Brincken Oboe Albrecht Holder Fagott Manfred Lindner Klarinette Christian Lampert Horn Juri Tetzlaff Sprecher Die Musik des norwegischen Komponisten Edvard Grieg zu Henrik Ibsens Schauspiel Peer Gynt zählt zu den bekanntesten Orchesterstücken der romantischen Musik. Die weltberühmten Melodien bilden die Grundlage für die abenteuerliche Geschichte des verträumten Bauernsohns Peer Gynt und dessen Suche nach dem Glück. Das Holzbläserquintett ProFive und KI.KA-Fernsehmoderator Juri Tetzlaff nehmen das Publikum, insbesondere das ganz junge ab 5 Jahren, mit auf eine magische Musikreise durch die nordische Märchenwelt. In der zweiten Konzerthälfte ab 19.00 Uhr moderiert Juri Tetzlaff Werke von Ravel und Taffanel, zweier französischer Zeitgenossen Griegs. Grieg: Schauspielmusik zu Peer Gynt, Arr. Müller-Brincken Ravel: Le Tombeau de Couperin, Arr. Jones Taffanel: Quintett g-Moll

    Bad Säckingen | Kursaal

    Sa 12.01.19
    18 Uhr
    Ticket
    Peer Gynt - ProFive Holzbläserquintett & Juri Tetzlaff - Säckinger Kammermusik-Abende 72. Zyklus 2018/19 (SKA)
  • von Petra & Gerhard Zwerger-Schoner Eine faszinierende Reisereportage Traumstraßen entlang unberührter Küsten und schneebedeckte Gipfel über immergrünem Regenwald, rauchende Vulkane und thermale Wunderwelten, idyllisches Farmland und geschichtsträchtige Orte mit stolzer Maorikultur auf heiligem Land Neuseelands Schönheit hat unzählige Gesichter. Die österreichischen Reisejournalisten Petra & Gerhard Zwerger-Schoner haben Aotearoa das Land der langen weißen Wolke über ein halbes Jahr bereist. Neuseeland ist ein optischer Leckerbissen, ein Land mit freundlichen, entspannten Menschen, Heimat für seltene Tiere wie Pelzrobben, Pinguine oder den besonders rar gewordenen Kiwi, sowie Schutzgebiet für Urwälder, Gletscher und sensible marine Lebensräume. Unterwegs mit Reisecamper oder Geländewagen, mit Helikopter oder Flugzeug, mit dem Kanu oder zu Fuß, machte sich das Abenteurer-Paar auf, dieses Land in seiner enormen Vielfältigkeit zu entdecken. Tauchen Sie ein, in ein spannendes Reiseabenteuer und seien Sie auf ein einzigartiges Erlebnis gefasst! Petra und Gerhard Zwerger-Schoner präsentieren Ihnen Neuseeland wie Sie es noch nicht gesehen haben. Eine faszinierende und bildgewaltige Reisereportage, voller brillanter Filmszenen, gemischt mit meisterhafter Fotografie. Referenten: Petra & Gerhard Zwerger-Schoner Mehr Info: www.visionerde.com

    Bad Säckingen | Kursaal

    Mi 30.01.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Neuseeland - 200 Tage am schönsten Ende der Welt
  • Yves Suckdorff. 10. Kultur im Kursaal 2018/19 Upcycling, nein, das bedeutet keinesfalls mit dem Fahrrad bergauf zu fahren. Upcycling ist die aufregend-attraktive Schwester von Recycling. Wer upcycled, der wandelt ein scheinbar nutzloses Abfallprodukt in etwas Neues, Wertvolleres um. Nehmen wir zum Beispiel Flaschen. Genau. Flaschen. Kennt jeder. Öffnen, austrinken, wegbringen. Immer schnell zur Hand, wenn der Gaumen staubt. Flaschen lassen sich zu vielem upcyclen: Behausungen für Modellschiffe, Handduschen für Formel-1-Sieger, Briefumschläge für Gestrandete und in den Händen von GlasBlasSing zu faszinierenden Musikinstrumenten. Dein Kasten Sprudel ist alle? Schieb ihn in den Pfandautomaten und kassiere 3,30 oder gib ihn zusammen mit deinem anderen Leergut in die Obhut der vier Vollbiermusiker aus Berlin und du erlebst erstaunliche Allround-Instrumente, die wie Schlagzeug, Bass, Gitarre, Flöte oder auch Steeldrum klingen. Mit dem Blick für das Besondere im Alltäglichen verwandeln sie den Getränkemarkt zum Konzertsaal, wird die Pulle zur magischen Klangschatulle, mit der sich so einige dahinwelkende Melodien leichthändig generalüberholen lassen. Immer nach dem Motto: Bitte ein Hit. Leg das Smartphone zur Seite und schau dir live an, was man mit den Überresten der letzten Silvesterparty Geniales anstellen kann. Komm zu Flaschmob, dem neuen Programm von GlasBlasSing. Bestaune die Cokecaster-Flaschengitarre, das Flachmanninoff-Xylophon, die Jelzin-Orgel oder die Wasserspender-Floor-Toms, die so schön BUMM machen, wenn man mit der grünen Perrier-Keule draufhaut. Erlebe feinstes Pfandwerk, von würzig-herb bis feinperlig, hochprozentig virtuos und wie immer bei GlasBlasSing: Das mit Abstand beste Flaschenmusikprogramm aller Zeiten. Kindlich alberne Spiellust, originelle Texte, handwerkliche Perfektion und stimmige Choreografie ergeben ein ebenso verblüffendes wie unwiderstehliches musikalisch-komisches Gesamtpaket, das im Pop- und Klassik-Universum neue Welten eröffnet unerhört gut.

    Bad Säckingen | Kursaal

    Do 14.03.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    GlasBlasSing: Flaschmob
  • Soyoung Yoon, Veit Hertenstein, Benjamin Gregor-Smith © Marco Borggreve Soyoung Yoon Geige Veit Hertenstein Bratsche Benjamin Gregor-Smith Cello Mozart: Divertimento in Es-Dur KV 563 Schubert: Streichtrio in B-Dur D. 471 Kodály: Intermezzo für Streichtrio (1905) Dohnányi: Serenade für Streichtrio in C-Dur op. 10 Die koreanische Geigerin Soyoung Yoon gehört zu den Ausnahmeerscheinungen ihrer Generation. Neben ihrer erfolgreichen Solokarriere gründete sie im Jahre 2012 zusammen mit dem deutschen Bratschisten Veit Hertenstein und dem Cellisten Benjamin Gregor-Smith aus Großbritannien das Orion-Streichtrio in Basel. Rasch eroberte das Orion Trio die bedeutenden internationalen Konzertbühnen. Im Februar 2016 gewann das Streichtrio neben dem 1. Preis inklusive CD Produktion auch den Publikumspreis beim 15. Kammermusikwettbewerb des Migros Kulturprozent in Zürich. Die Jury war überzeugt und fasziniert von der hörbaren Freude am Zusammenspiel, dem Ensemblegeist und der hohen Professionalität.

    Bad Säckingen | Kursaal

    So 24.03.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Orion Streichtrio - Säckinger Kammermusik-Abende
  • Christof Spörk © Wolfgang Hummer Christof Spörk goes Kuba. Ob er dort auch wirklich ankommt, ist nebensächlich. Autostoppen wird jedenfalls schwierig. Außer, die Klimaerwärmung zeigt sich einmal von ihrer kundenfreundlichen Seite und trocknet den Atlantik aus. Wenn es den überhaupt gibt, diesen Atlantik. Es wird ja so viel gelogen in letzter Zeit! Das ist übrigens eine der vielen Gemeinsamkeiten des vormals realen Sozialismus mit dem derzeit noch viel realeren Kapitalismus.Es wird gelogen wie gedruckt! Facebook o muerte! Twitter o muerte! Que viva la Digitalisierung! Weil, wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Ja eh, aber wohin geht denn eigentlich die Zeit? In seinem fünften Soloprogramm verspricht Spörk wieder ganz viel SM wie Selbstgemachte Musik. und KI wie Kabarettistische Intelligenz. Und EU wie Eloquente Unterhaltung. Außerdem USA wie Und Singen Auch. Caramba! Oder wie die Süddeutsche Zeitung unlängst schrieb: Am schönsten aber sind die immer sprachlich funkelnden, musikalisch spannenden, grandios gesungenen Songs an Flügel, Harmonika und Klarinette. 2011 wurde Spörk mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnet. 2014 folgte der Salzburger Stier. 2015 erhielt er den deutschen Kabarettpreis Silberner Stuttgarter Besen.

    Bad Säckingen | Kursaal

    Mi 10.04.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Christof Spörk: Kuba - 10. Kultur im Kursaal 2018/19
  • 10. Kultur im Kursaal 2018/19. Cristin Claas, Christoph Reuter, Piano Stephan Bormann, Gitarre © pitipit.eu Songpoesie, Tour zur CD »Back in Time« mit dem Spontanchor Bad Säckingen Ein Konzert der besonderen Art in Bad Säckingen. Das Cristin Claas Trio berührt, begeistert und beglückt! Cristin Claas´ zauberhafte Stimme ist das Herzstück der Musik und sie erfüllt jeden Raum. Ihre Stimme erinnert an die nordischen Sängerinnen wie Victoria Tolstoy, Silje Nergaard oder Torun Eriksen. Cristin Claas kommt aber aus Deutschland und hat ihre eigene Art zu singen gefunden. Ihre einzigartigen Songs interpretiert sie in Englisch, Deutsch und Ihrer selbst kreierter Fantasiesprache. Zusammen mit dem Gitarristen Stephan Bormann und dem Pianisten Christoph Reuter ist über die Jahre ein unverwechselbarer Sound entstanden. Ein ganz besonderes Erlebnis sind die Konzerte des Trios, da es nur so vor originellen Ideen sprüht! Das Cristin Claas Trio spielte in den letzten 15 Jahren über 900 Konzerte (darunter Rundfunkkonzerte beim MDR, SR, Deutschlandradio u.a.), außergewöhnliche Großprojekte mit Chören und Orchestern (u.a. Babelsberger Filmorchester, Staatskapelle Halle) und gastierte dabei in ganz Deutschland und verschiedenen Ländern Europas. Es veröffentlichte insgesamt sieben CDs und hat sich als Live Band einen exzellenten Ruf erworben. Nachdem 2017 das LIVE Album erschienen ist, folgte schon 2018 - nach langjährigem Wunsch des treuen Publikums - die Veröffentlichung ihres nächsten mit ausschließlich Volks und Kunstliedern. Dabei erklingen Klassiker wie Wenn ich ein Vöglein wär und Die Gedanken sind frei im claasischen Sound. ==> Bei diesem besonderen Konzert in Bad Säckingen gibt es für Sie die einmalige Möglichkeit gemeinsam mit den Künstlern singend auf einer Bühne zu stehen, denn das Cristin Claas Trio wird mit einem Chor auftreten bei dem jeder mitsingen kann! Falls sie nun denken: Nix für mich, da ich keine Noten lesen kann - kein Problem, denn sie werden keine Noten brauchen. Im zweistündigen Workshop wird alles geprobt. Wenn sie Freude am Singen haben und schon immer mal mit Profis auf der Bühne stehen wollten ist das ihre Chance. Falls sie schon länger Chorsänger sind, werden sie eine neue Erfahrung machen mit der Musik von Cristin Claas. Seien sie live dabei! »Eine Stimme, die in Deutschland derzeit ihresgleichen sucht!« Hamburger Abendblatt Cristin Claas ist eine Fee, die andere glücklich macht...sie ist eine Lichtgestalt, eine Sonnenschenkerin, der das Publikum zu Füssen liegt... SZ

    Bad Säckingen | Kursaal

    Fr 10.05.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Cristin Claas Trio + Spontanchor

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse