Markgräfler Museum

Stolz spricht die Stadt Müllheim von ihrem Blankenhorn-Palais, Heimat des Markgräfler Museums. Seine Erbauer haben Maß genommen am französischen Architekturstil, an den Stadtpalais im nahen Straßburg. Schon beim Betreten der fünf Repräsentationsräume wird der Lebens- und Wohnstil einer gutsituierten und großbürgerlichen Markgräfler Winzerfamilie, wie es die Blankenhorns waren. So ist bereits das Gebäude am historischen Marktplatz das eindrucksvollste Exponat des Museums.

In den vier Etagen hat das Museum Raum genug für Dauer- und Sonderausstellungen zu Kunst, Kultur und Geschichte des Markgräflerlands. Es vereint archäologische Funde der Region, von der Ur- und Frühgeschichte über die Römerzeit bis ins Mittelalter, mit Werken der klassischen Moderne und zeitgenössischer Kunst. Zum Markgräfler Museum gehört außerdem das Mühlenmuseum Frick-Mühle, das Mühlengeschichte und Mühlentechnik dokumentiert .

Finden Sie ähnliche Orte zu Markgräfler Museum in Müllheim

Zum Routenplaner

Markgräfler Museum: Alle Termine

  • Di 24.04.18
    14 - 18 Uhr
    Weinbau, Geologie, Archäologie, Kunst, Geschichte, Literatur
  • Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (*1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft an Oberrhein und Hochrhein, am Bodensee und in Vorarlberg verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel "Literarischer Sekretär der Region" verlieh. Nach literarischen Anfängen als Lyriker porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller und Künstler. Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift "Allmende" der Literatur in der Region ein kritisches Profil. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg. Nach ihrer ersten Station am Bodensee wird die Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags von Manfred Bosch, die von der Literarischen Gesellschaft FORUM ALLMENDE in Zusammenarbeit mit dem Hesse Museum Gaienhofen und dem Franz-Michael-Felder-Archiv Bregenz organisiert wurde, nun im Markgräfler Museum gezeigt, wo Manfred Bosch maßgeblich die Dauerausstellung zur Literatur der Region mitgestaltet hat. In der Ausstellung soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und "Literaturarchäologien" auch der "frühe Bosch" der Schülerzeit, der politische Autor, Regionalist und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Mai 2017. Finissage am Sonntag, 27.5.2018, 11.15 Uhr: "Ich bin mir vielleicht einer!" Lesung von Texten von Manfred Bosch

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Di 24.04.18
    14 - 18 Uhr
    Manfred Bosch. Literarischer Sekretär der Region
  • Schweizer Plakate im Weltformat Freitag, 02.02.18 bis Sonntag, 27.05.18 Ausstellung »Plakat Format F4«. Schweizer Plakate im Weltformat. Veranstalter: Markgräfler Museum im Blankenhorn-Palais

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Di 24.04.18
    14 - 18 Uhr
    Plakat Format F4
  • Mi 25.04.18
    14 - 18 Uhr
    Weinbau, Geologie, Archäologie, Kunst, Geschichte, Literatur
  • Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (*1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft an Oberrhein und Hochrhein, am Bodensee und in Vorarlberg verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel "Literarischer Sekretär der Region" verlieh. Nach literarischen Anfängen als Lyriker porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller und Künstler. Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift "Allmende" der Literatur in der Region ein kritisches Profil. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg. Nach ihrer ersten Station am Bodensee wird die Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags von Manfred Bosch, die von der Literarischen Gesellschaft FORUM ALLMENDE in Zusammenarbeit mit dem Hesse Museum Gaienhofen und dem Franz-Michael-Felder-Archiv Bregenz organisiert wurde, nun im Markgräfler Museum gezeigt, wo Manfred Bosch maßgeblich die Dauerausstellung zur Literatur der Region mitgestaltet hat. In der Ausstellung soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und "Literaturarchäologien" auch der "frühe Bosch" der Schülerzeit, der politische Autor, Regionalist und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Mai 2017. Finissage am Sonntag, 27.5.2018, 11.15 Uhr: "Ich bin mir vielleicht einer!" Lesung von Texten von Manfred Bosch

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Mi 25.04.18
    14 - 18 Uhr
    Manfred Bosch. Literarischer Sekretär der Region
  • Schweizer Plakate im Weltformat Freitag, 02.02.18 bis Sonntag, 27.05.18 Ausstellung »Plakat Format F4«. Schweizer Plakate im Weltformat. Veranstalter: Markgräfler Museum im Blankenhorn-Palais

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Mi 25.04.18
    14 - 18 Uhr
    Plakat Format F4
  • Do 26.04.18
    14 - 18 Uhr
    Weinbau, Geologie, Archäologie, Kunst, Geschichte, Literatur
  • Schweizer Plakate im Weltformat Freitag, 02.02.18 bis Sonntag, 27.05.18 Ausstellung »Plakat Format F4«. Schweizer Plakate im Weltformat. Veranstalter: Markgräfler Museum im Blankenhorn-Palais

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Do 26.04.18
    14 - 18 Uhr
    Plakat Format F4
  • Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (*1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft an Oberrhein und Hochrhein, am Bodensee und in Vorarlberg verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel "Literarischer Sekretär der Region" verlieh. Nach literarischen Anfängen als Lyriker porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller und Künstler. Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift "Allmende" der Literatur in der Region ein kritisches Profil. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg. Nach ihrer ersten Station am Bodensee wird die Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags von Manfred Bosch, die von der Literarischen Gesellschaft FORUM ALLMENDE in Zusammenarbeit mit dem Hesse Museum Gaienhofen und dem Franz-Michael-Felder-Archiv Bregenz organisiert wurde, nun im Markgräfler Museum gezeigt, wo Manfred Bosch maßgeblich die Dauerausstellung zur Literatur der Region mitgestaltet hat. In der Ausstellung soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und "Literaturarchäologien" auch der "frühe Bosch" der Schülerzeit, der politische Autor, Regionalist und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Mai 2017. Finissage am Sonntag, 27.5.2018, 11.15 Uhr: "Ich bin mir vielleicht einer!" Lesung von Texten von Manfred Bosch

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Do 26.04.18
    14 - 18 Uhr
    Manfred Bosch. Literarischer Sekretär der Region
  • Schweizer Plakate im Weltformat Freitag, 02.02.18 bis Sonntag, 27.05.18 Ausstellung »Plakat Format F4«. Schweizer Plakate im Weltformat. Veranstalter: Markgräfler Museum im Blankenhorn-Palais

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Fr 27.04.18
    14 - 18 Uhr
    Plakat Format F4
  • Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (*1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft an Oberrhein und Hochrhein, am Bodensee und in Vorarlberg verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel "Literarischer Sekretär der Region" verlieh. Nach literarischen Anfängen als Lyriker porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller und Künstler. Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift "Allmende" der Literatur in der Region ein kritisches Profil. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg. Nach ihrer ersten Station am Bodensee wird die Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags von Manfred Bosch, die von der Literarischen Gesellschaft FORUM ALLMENDE in Zusammenarbeit mit dem Hesse Museum Gaienhofen und dem Franz-Michael-Felder-Archiv Bregenz organisiert wurde, nun im Markgräfler Museum gezeigt, wo Manfred Bosch maßgeblich die Dauerausstellung zur Literatur der Region mitgestaltet hat. In der Ausstellung soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und "Literaturarchäologien" auch der "frühe Bosch" der Schülerzeit, der politische Autor, Regionalist und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Mai 2017. Finissage am Sonntag, 27.5.2018, 11.15 Uhr: "Ich bin mir vielleicht einer!" Lesung von Texten von Manfred Bosch

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Fr 27.04.18
    14 - 18 Uhr
    Manfred Bosch. Literarischer Sekretär der Region
  • Fr 27.04.18
    14 - 18 Uhr
    Weinbau, Geologie, Archäologie, Kunst, Geschichte, Literatur
  • Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (*1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft an Oberrhein und Hochrhein, am Bodensee und in Vorarlberg verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel "Literarischer Sekretär der Region" verlieh. Nach literarischen Anfängen als Lyriker porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller und Künstler. Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift "Allmende" der Literatur in der Region ein kritisches Profil. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg. Nach ihrer ersten Station am Bodensee wird die Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags von Manfred Bosch, die von der Literarischen Gesellschaft FORUM ALLMENDE in Zusammenarbeit mit dem Hesse Museum Gaienhofen und dem Franz-Michael-Felder-Archiv Bregenz organisiert wurde, nun im Markgräfler Museum gezeigt, wo Manfred Bosch maßgeblich die Dauerausstellung zur Literatur der Region mitgestaltet hat. In der Ausstellung soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und "Literaturarchäologien" auch der "frühe Bosch" der Schülerzeit, der politische Autor, Regionalist und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Mai 2017. Finissage am Sonntag, 27.5.2018, 11.15 Uhr: "Ich bin mir vielleicht einer!" Lesung von Texten von Manfred Bosch

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Sa 28.04.18
    14 - 18 Uhr
    Manfred Bosch. Literarischer Sekretär der Region
  • Sa 28.04.18
    14 - 18 Uhr
    Weinbau, Geologie, Archäologie, Kunst, Geschichte, Literatur
  • Schweizer Plakate im Weltformat Freitag, 02.02.18 bis Sonntag, 27.05.18 Ausstellung »Plakat Format F4«. Schweizer Plakate im Weltformat. Veranstalter: Markgräfler Museum im Blankenhorn-Palais

    Müllheim | Markgräfler Museum

    Sa 28.04.18
    14 - 18 Uhr
    Plakat Format F4
  • So 29.04.18
    14 - 18 Uhr
    Weinbau, Geologie, Archäologie, Kunst, Geschichte, Literatur
  • Biographie und Werk des Autors und Herausgebers Manfred Bosch (*1947) sind so eng mit der Literaturlandschaft an Oberrhein und Hochrhein, am Bodensee und in Vorarlberg verknüpft, dass Martin Walser ihm den Ehrentitel "Literarischer Sekretär der Region" verlieh. Nach literarischen Anfängen als Lyriker porträtierte er in zahlreichen Publikationen zu Literatur und Zeitgeschichte meist vergessene, von den Nationalsozialisten verfolgte oder ins Exil getriebene Schriftsteller und Künstler. Fast drei Jahrzehnte gab er als (Mit-)Redakteur der Literaturzeitschrift "Allmende" der Literatur in der Region ein kritisches Profil. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, darunter mit dem Hebel-Preis des Landes Baden-Württemberg. Nach ihrer ersten Station am Bodensee wird die Ausstellung anlässlich des 70. Geburtstags von Manfred Bosch, die von der Literarischen Gesellschaft FORUM ALLMENDE in Zusammenarbeit mit dem Hesse Museum Gaienhofen und dem Franz-Michael-Felder-Archiv Bregenz organisiert wurde, nun im Markgräfler Museum gezeigt, wo Manfred Bosch maßgeblich die Dauerausstellung zur Literatur der Region mitgestaltet hat. In der Ausstellung soll neben dem bekannten Autor, Herausgeber und "Literaturarchäologien" auch der "frühe Bosch" der Schülerzeit, der politische Autor, Regionalist und Erneuerer der Mundartliteratur gewürdigt werden. Die Ausstellung läuft bis zum 27. Mai 2017. Finissage am Sonntag, 27.5.2018, 11.15 Uhr: "Ich bin mir vielleicht einer!" Lesung von Texten von Manfred Bosch

    Müllheim | Markgräfler Museum

    So 29.04.18
    14 - 18 Uhr
    Manfred Bosch. Literarischer Sekretär der Region
  • Schweizer Plakate im Weltformat Freitag, 02.02.18 bis Sonntag, 27.05.18 Ausstellung »Plakat Format F4«. Schweizer Plakate im Weltformat. Veranstalter: Markgräfler Museum im Blankenhorn-Palais

    Müllheim | Markgräfler Museum

    So 29.04.18
    14 - 18 Uhr
    Plakat Format F4

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse