Münster St. Stephan

  • Münsterplatz
  • 79206 Breisach
  • Tel.: 07667 203
  • Webseite

Auf dem Münsterberg liegt das Wahrzeichen der Stadt Breisach, das Münster St. Stephan. Durch die Bauzeit von 12. bis ins 15. Jahrhundert vereint das Bauwerk romanische und gotische Elemente, wie den spätgotischen Westbau und die rundbogigen Fenster. Nachdem es im zweiten Weltkrieg zerstört worden war, wurde es seit 1990 über 20 Jahre lang wieder aufgebaut und renoviert und erstrahlt jetzt im alten/neuen Glanz. Einige Kunstwerke wie den Hochaltar des unbekannten Künstlers HL aus dem 1525, sowie das Reliqienschreien der Stadtpatronen Gervasius und Protasus. Geschmückt sind die Wände von Malereien des Malers Martin Schongauer.

Finden Sie ähnliche Orte zu Münster St. Stephan in Breisach

Zum Routenplaner

Münster St. Stephan: Alle Termine

  • Gottesdienst und Prozession durch die Stadt Nach kirchlicher Überlieferung soll Erzkanzler Rainald von Dassel, Erzbischof von Köln, 1164 die Reliquien Märtyrer Gervasius und Protasius aus dem von Kaiser Friedrich Barbarossa eroberten Mailand nach Breisach gebracht haben. Ihre hiesige Verehrung ist seit dem 14. Jahrhundert urkundlich belegt. Das Fest der Stadtheiligen wird jährlich mit einer feierlichen Messe im Münster und einer Prozession durch die Stadt begangen, bei welcher der kostbare Reliquienschrein aus dem Jahre 1496 mitgeführt wird.

    Breisach | Münster St. Stephan

    So 25.06.17
    8:30 Uhr
    Stadtpatrozinium

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse