Slow Club

  • Haslacher Str. 25
  • 79115 Freiburg im Breisgau
  • Webseite

Der Slow Club ist das Wohnzimmer des »Vereins für notwendige kulturelle Maßnahmen«, eine Heimstätte des guten Geschmacks in der Freiburger Clubszene. Auf der kleinen Bühne gibt's regelmäßig Surf-, Punk-, Folk- und artverwandte Bands live zu hören oder auch mal ein Theaterstück zu sehen, davor kann man tanzen und an den Wänden hängt manchmal Kunst. Die Leute sind superfreundlich, die Getränke preiswert, und selbst mit'm Rolli kommt man gut rein.

Finden Sie ähnliche Orte zu Slow Club in Freiburg

Zum Routenplaner

Slow Club: Alle Termine

  • Punk, Experimental, Free-Jazz SUDDEN INFANT (CH) Joke Lanz: Stimme, Elektronik Christian Weber: Bass Alexandre Babel: Schlagzeug, Perkussion Nach 25 Jahren intensiver Solo Arbeit und unzähligen musikalischen Kollaborationen präsentiert sich das Projekt SUDDEN INFANT nun seit 2014 als Trio. Mit Christian Weber (Bass) und Alexandre Babel (Schlagzeug), hat sich das langjährige Ein-Mann-Projekt von Joke Lanz zu einer schlagkräftigen Drei-Mann-Band umgewandelt, die sich stilistisch zwischen Punk, Experimental und Free-Jazz einordnen lässt. Das letzte Album »Wölfli's Nightmare« (2014) auf Voodoo Rhythm Records (official), wurde von Roli Mosimann aufgenommen und produziert, der bereits mit The Young Gods, Jojo Mayer, Swans, New Order, Faith No More u.a. zusammengearbeitet hat. SUDDEN INFANT genießt international einen ausgezeichneten Ruf. Mit der Transformation in ein Trio beschreitet die Band ein neues Level, tritt sozusagen aus der Enge der Underground Szene heraus. Mit zwei ausgedehnten Europa Tourneen (2014 und 2016 u.a. mit Sleaford Mods) sowie wichtigen Auftritten in bedeutenden Clubs (100 Club London, SO36 Berlin, Cafe Oto London, Hafenklang Hamburg, Dampfzentrale Bern, Ancienne Belgique Brüssel u.v.a.) hat die Band unzählige neue Fans gewonnen und auf sich aufmerksam gemacht. Pressestimmen und Reviews waren durchwegs positiv. Das bekannte englische Label Harbinger Sound (Vertrieb: Cargo Records) wird das neue Album »Buddhist Nihilism« (Harbinger189 LP/CD) veröffentlichen, was der Band einen erneuten Schub geben wird. Vor allem in England und Deutschland kann von einer guten Verbreitung und Promotion ausgegangen werden. Mit dem Album Release, Ende August 2018, wird die Band an fünf Konzerten die neuen Songs in der Schweiz sowie in Süd-Deutschland vorstellen. Eintritt: EUR 10 | EUR 8 (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    So 02.09.18
    20 Uhr
    Sudden Infant
  • Elektropop, New Wave. Aftershowparty Jonathan Bree Auckland, Neuseeland. You're So Cool - hätte ein Sommerhit werden können, wenn er nicht so kühl wäre - und worüber wir uns sehr freuen. Live steht Jonathan aber nicht alleine auf der Bühne, sondern bringt eine ganze Band mit - keine Musik vom Band, sondern live gespielt von 5 Musikern mit allem was dazu gehört. »Sleepwalking« ist nach »The Primrose Path« und »A Little Night Music«, sein drittes Album als Solokünstler und sein bisher größter Erfolg. Erschienen ist die Platte am 08. Juni 2018 über sein eigenes Label Lil´ Chief Records (Auckland). Besonders ein Song hat schon im Vorfeld der Veröffentlichung für Aufmerksamkeit gesorgt: Das Musikvideo zu »You´re so cool«, in dem eine mysteriöse, den 60er Jahren nachempfundene Band, die Gesichter mit Elastan-Masken bedeckt, das Lied performt, erreichte innerhalb kürzester Zeit nach dem Erscheinen Millionen von Klicks. Es geht um desillusionierte Künstler, die ihren Idealen und Träumen der Jugend nicht nachgekommen sind. Das kennen wir doch. AFterShow - DJ Weitere Infos: www.facebook.com/jonathanbree666 www.jonathanbree.bandcamp.com Eintritt: EUR 12 | EUR 10 (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    Mi 05.09.18
    20 Uhr
    Jonathan Bree
  • Postpunk, Wave, Art Rock Detachments aus London sind eine postpunkig-wavige Artrock/Elektroband. Dystopischer Sound der sich nicht in den mittlerweile zum Standart gewordenen Retro-80s Klischees verliert, dabei stets tanzbar und im positivsten aller Sinne »poppig« ist. Heimsen zu Recht eine Lobeshymne nach der anderen ein.

    Freiburg | Slow Club

    Do 13.09.18
    20 Uhr
    Detachments
  • DJs: Funkenschleuder, Lars saftig -fruchtig -sportliche BEATS von und mit: funkenschleuder deep/world/ down/organic/lyrical beats reinhören unter: https://soundcloud.com/funkenschleuder 1. Halbzeit ohne aufwärmen 22:00 - 2:00 danach wird LARS den Club hin zum Morgengrauen bis zum Beben aus den Angeln heben in der 2. Halbzeit 2:00 - open end

    Freiburg | Slow Club

    Fr 14.09.18
    22 Uhr
    Elektro Beat Party
  • Punk, Rock, Synthesizerpop THE BOLLOCK BROTHERS ist eine englische Punk-/Rock-/Synthesizer-Pop Band, die 1979 in London vom Londoner Jock McDonald gegründet wurde, der nicht nur mit den Sex Pistols befreundet war, sondern auch mit etlichen anderen enfants terribles der Musikszene wie z.B. Serge Gainsbourg. Die Band hat eine schillernde Biographie: die einzige Punkband, die mit Überzeugung die 10 Gebote regelmäßig auf der Bühne singt (Jock ist Katholik) oder die dem ursprünglichstem Elektropunk entstammende, häufig von sehr eingängigen Keyboard- Melodien geprägte Rockmusikmischung, bildet die Grundlage für eigenwillige Songs, in denen Mcdonald mit unverwechselbarem Sprechgesang von seinen Obsessionen und Leidenschaften berichtet. Oft geht es bei diesen eindringlichen Vorträgen um postmodernen Totenkult und Katholizismus( »Jesus Lived Six Years Longer Than Kurt Cobain«), Horrorfilme (»Drac's Back«), Apokalypse (»the four horseman«) oder um prominente oder historische Personen ( »Brigitte Bardot«, »Henry the 8th«. ) Außer ihren Eigenkompositionen sind die Bollock Brothers für ihre außergewöhnlichen Coverversionen bekannt geworden, unter anderem von Sex Pistols, Led Zeppelin, Serge Gainsbourg, Aphrodite's Child, e.t.c. Besonders herausragend ist das Cover von »Faith Healer« (Alex Harvey Band), welches aufgrund der großen Popularität als Single veröffentlicht wurde. Diese Band ist KULT. Und haben nichts von ihrer Energie verloren. »Can I put my hands on you?« o Jock McDonald : Vocals (Doneagal, Irland) o Chris McKelvey : Guitar (Glasgow, Schottland) o Morgan Michaux : Keyboard (Lille, Frankreich) o Richard Collins : Bass (London, England) o Patrick Pattyn : Drums (Ostende, Belgien) TEARFUL MOON kommen aus Houston, USA. Sky Lesco singt von traurigen Dingen - einfach wunderbar. Manuel Lozano spielt dazu Synthesizer. So entsteht ein Dark Ambient, Synth Wave - elektronisch. Hört einfach mal rein - es lohnt sich. Eintritt: EUR 15 | EUR 13 (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    Sa 06.10.18
    21 Uhr
    The Bollock Brothers + Tearful Moon
  • Slow Club Freiburg präsentiert: The Skull + Castle - Metal Band The Skull... ...DOOM! Hinter The Skull stecken außer Eric Wagner zwei weitere ehmalige Mitglieder der legendären Doom Metal Bands Trouble und Pentagram. Neben Saint Vitus und Candlemass Pioniere des einstigen Doom Metals! Nicht nur eine Ehre für den Slow Club, sondern auch aktueller Metal vom feinsten! http://theskullusa.com/ https://www.facebook.com/troubletheskull https://www.youtube.com/watch?v=ynPzLWagqBs Castle - Metal Band Das ist nicht nur ein Support, sondern sagen wir es mal so: "Verdammt, Castle ist definitiv eine Band, die ich schon früher entdeckt haben sollte!....." -- The Obelisk Was soll ich dem noch hinzufügen? Für mich (der Autor) definitiv einer meiner favorisierten Bands und eigentlich der Grund für diesen Abend. WELCOME TO THE GRAVEYARD!! Mehr Überzeugungshilfen findet ihr hier: https://www.facebook.com/CastleSF http://www.heavycastle.com/ Hammer and the Cross: https://www.youtube.com/watch?v=1Rb18z8M0WM 'Blacklands': http://youtu.be/gmXAMPJ5gtY 'Corpse Candles': http://youtu.be/ZBTeyR2ChSs GET OUT!!! Tür: 20:00 Uhr Eintritt: Infos folgen

    Freiburg | Slow Club

    Mi 17.10.18
    20 - 23 Uhr
    The Skull + Castle
  • Instrumental Rock ROTOR kehren drei Jahre nach ihrem Meisterwerk »Fünf« mit ihrem neuen Album pünktlich zum 20jährigen Bandjubiläum zurück! Wenig überraschend wird das Album »6« heißen. Aber ausschweifende Reden, Informationen oder gar Texte waren nie die Sache dieser Band. Wenn man Schönheit und Melodik so gekonnt mit schweren Riffs vereinen kann, wie es ROTOR in ihren Stücken beherrschen, dann braucht es auch nicht viele Worte, um das Leben zu beschreiben. Deswegen sind Genre-Schubladen längst zu klein für das Berliner Quartett -- und wer dazu noch Stoner Rock sagt, wird gesechsteilt! Derweil machen ROTOR ihr eigenes Ding, genießen ihre Reputation als Pioniere und Veteranen eines ungebrochen populären Genres gewohnt schweigend, feiern sich aber mit einem großen Jubiläumskonzert in ihrer Heimatstadt und einer 2,5wöchigen Europatour im November 2018!

    Freiburg | Slow Club

    Di 13.11.18
    20 Uhr
    Rotor

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse