Slow Club

  • Haslacher Str. 25
  • 79115 Freiburg im Breisgau
  • Webseite

Der Slow Club ist das Wohnzimmer des »Vereins für notwendige kulturelle Maßnahmen«, eine Heimstätte des guten Geschmacks in der Freiburger Clubszene. Auf der kleinen Bühne gibt's regelmäßig Surf-, Punk-, Folk- und artverwandte Bands live zu hören oder auch mal ein Theaterstück zu sehen, davor kann man tanzen und an den Wänden hängt manchmal Kunst. Die Leute sind superfreundlich, die Getränke preiswert, und selbst mit'm Rolli kommt man gut rein.

Finden Sie ähnliche Orte zu Slow Club in Freiburg

Zum Routenplaner

Slow Club: Alle Termine

  • Es erwartet uns ein zweiköpfiges Rockmonster, das vor allem Freund*innen des handfesten und zeitlosen Rocks in Verzückung versetzen dürfte! Sasquatch aus den USA verarbeiten in ihrem Songwriting Einflüsse des 70er Metal, Rock und Psycedelic, sowie von Bands wie den Melvins, Soundgarden, Corrosion of Conformity oder Mountain. Dabei kreieren sie eine großartige Melange, verlieren nie die Originalität aus dem Fokus. Jüngst hat der mittlerweile fünfte Longplayer das Licht der Welt erblickt das bisher prägnanteste Werk der Band, in dem sich besonders den alltäglichen Katastrophen, dem Hass und der Liebe gewidmet wird. Links: http://www.sasquatchrock.us/ https://www.facebook.com/sasquatchrocks/ Brutus sind ein skandinavisches Quintett - teils schwedisch, teils norwegisch - welches sich dem magischen Hard Rock verpflichtet hat. Was heißt das? Ihre Art des psychedelischen Hardrocks ist 100% ProTools-frei, schwerst groovig, ja, stümperhaft und sie lassen dich garantiert alle diese so genannten Modernbands" zum Fenster rausschleudern. Lass dir wieder einen Bart wachsen und hör' nur noch Blue Cheer, Black Sabbath, Pentagram und Grand Funk Railroad - so als wären die 70er wieder da! Links: http://brutusband.com/ https://www.facebook.com/Brutusband/ Einlass: 20.00 Uhr Eintritt: 15EUR / 13EUR (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    So 06.08.17
    20 - 3 Uhr
    Sasquatch + Brutus
  • Wrekmeister Harmonies Das Musikerkollektiv Wrekmeister Harmonies (Thrill Jockey Records) um J.R. Robinson macht Halt im Slow Club. Im Gepäck habe sie ihre aktuelle Scheibe "Light Falls", eine Vertonung der Geschichte des italienisch- jüdischstämmigen Chemikers und Antifaschisten Primo Levi in der Zeit, als er in Auschwitz interniert war. Links: https://wrekmeisterharmonies.bandcamp.com/ http://www.thrilljockey.com/artists/wrekmeister-harmonies http://www.thrilljockey.com/artists/wrekmeister-harmonies https://www.facebook.com/wrekmeisterharmonies23/videos/vb.648569108583342/1332901510150095/?type=3&theater https://twitter.com/thrilljockey/status/880452689913679872 Unterstützt werden sie diesmal von Mitgliedern der Band Godspeed You! Black Emperor Ein Kartenvorverkauf findet im Flight13 statt: https://www.flight13.com/flight13/laden Einlass: 21:00 Uhr Eintritt: 14 EUR / 12 EUR (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    Sa 12.08.17
    21 Uhr
    Wrekmeister Harmonies
  • SoliParty für den Slow Club Freiburg Politische Texte. New Wave, Minimal Wave, GothRock. Betrachtungen einer (un)politischen Bewegung. Einlass: 21:00 Uhr Eintritt: (un)korrekte 3,49EUR (Mitglieder 1,49EUR)

    Freiburg | Slow Club

    Fr 18.08.17
    21 - 4 Uhr
    SoliParty Political Wave
  • Friends of Gas Eine Schockfront zieht über das Land: Fünf Personen auf engem Raum, tagsüber in einem Van, abends auf festen Elementen, senden heftige elektromagnetische Wellen aus. Körperschall, bis dass die Wände wackeln und jeder Bühnenboden sich in eine Sonnenoberfläche verwandelt! Haben Sie schon einmal von so einem Körperschall gehört? Ja? Verzeihung, das war eine Fangfrage für unsere lieben Infotainment People. Es bringt ja nichts, etwas von oder über Schall zu hören oder zu wissen man muss es am eigenen Leib erfahren. Erleben, wie das ist, wenn ein Festkörper zu einem vibrierenden Schallbeschleuniger mutiert. Das Beben. Das Flattern. Das Wabbeln. Dabei geht es gar nicht primär um Volumen. Auch ein Posaunenengel muss wissen, was er tut. Und Friends Of Gas wissen, was sie tun! Mehr Infos http://friendsofgas.com/ https://www.facebook.com/friendsofgas https://friendsofgas.bandcamp.com/ Einlass: 21:00 Uhr Eintritt: 11 EUR / 9 EUR (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    Sa 19.08.17
    21 - 5 Uhr
    Friends of Gas
  • Mr.Kitty ... kommt aus Austin, Texas und macht den schönsten selbst-destruktiven Synthpop. Bei Mr. Kitty weiß man nie, ob es nun moderne Soundideen sind, oder das ganze seine Ursprünge in den 80igern hat. Auch ganz egal, denn es bewegt einfach. Elektronisch, dunkel, schön. Supernova 1006 Andrey Yukhovich (singer/songwriter/guitar) und Elizabeth Dolgikh (drums/synthesizers) aus Sankt Petersburg besuchen den langsamsten Club westlich des Urals. Eine wunderbare Mischung aus Coldwave, Post-Punk und alten Industrial-Einflüssen bringen sie mit. AFTERSHOW Obwohl ein Sonntag soll - den Gewohnheiten folgend - eine kleine Aftershow zum Ausruhen und langsamen Tanzen einladen. Sehr Cold-Wave lastig wird es - versprochen! Einlass: 20:00 Uhr Eintritt: 10 EUR / 8 EUR (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    So 03.09.17
    20 - 3:30 Uhr
    Mr. Kitty & Supernova 1006 (live)
  • ± & Vapor Club present: VAPOR CLUB w/ Mr. Mitch contemporary bass & club music »For what is your life? It is even vapor, that appeareth for a little time and then vanisheth away.« DJ: Mr. Mitch (Gobstopper Records) URTE (Vapor Club) https://soundcloud.com/mrmitchmusic https://soundcloud.com/u_urte l i m i t e d c a p a c i t y

    Freiburg | Slow Club

    Sa 09.09.17
    23 - 5 Uhr
    VAPOR CLUB w/ Mr. Mitch
  • Soft Grid With their debut LP Corolla for ANTIME, the Berlin-based trio Soft Grid captures the explosive energy of its celebrated live shows. Soft Grid was started in 2014 in an abandoned hospital ward by Jana Sotzko (of Dropout Patrol) and Theresa Stroetges (alias Golden Diskó Ship), who had previously been working together in the improvisation project Epiphany Now. After their spontaneously composed and recorded tape release Stingrays was issued through Berlins Twaague Records in the summer of 2015, the british drummer and producer Sam Slater was recruited more or less directly from a Berlin dance oor to join the band for live shows. He became a full member in no time. Since then, the three-piece has shared stages around Germany alongside such diverse acts as Des Ark, Milemarker, Messer, or even Tolouse Low Trax. Foto: Sara Perovic Infos: http://www.thesoftestgrid.com/ http://www.softgrid.bandcamp.com/ https://www.youtube.com/watch?v=FMB59b5MJt4 Einlass: 20:00 Eintritt: 8 EUR / 6 EUR (für Mitglieder)

    Freiburg | Slow Club

    Mi 20.09.17
    20 - 3 Uhr
    Soft Grid
  • Plattenrelease. Support: Nakam + Cavities & Aftershow Plattentaufe! Unsere liebsten Trash-Pop-Punker melden sich mit ihrem 2. Longplayer zurück! The Maladro!ts Gegründet 2007 am südwestlichsten Zipfel Kartoffellands, um der Kleinstadttristesse zu entfliehen und andere Orte oder Menschen kennenzulernen - inspiriert durch die lokale Garagen- und DIY-Szene, die heimische Plattensammlung und das Aufwach(s)en im Autonomen Zentrum. Seither unterwegs in gleicher Besetzung, mittlerweile allerdings zerstreut lebend in den Tiefen des Schwarzwaldes oder woanders und mal eben kurz gefacelifted. Nach wie vor treten und spucken die Jungs in sämtliche Himmelsrichtungen, wissen was zu erzählen und untermauern ihre Vorträge durch ihre hauseigene Hektik, die sie über die Jahre kultiviert haben wie kaum eine andere Band. Garagepunk mit NDW-Kante und 77er Anleihen, mal auf Deutsch, mal auf Englisch, der nach Zack Zack, Toyotas, Napoleon Dynamite und Dean Dirg stinkt, aber auch mit einer enormen Eigenverantwortung daherkommt. Trotz aller Zackigkeit merkt man immer wieder, dass die Jungs älter und reifer geworden sind.... ein bisschen zumindest und wenn die Breaks einsetzen und nachdenkliche bis bedrohliche Gitarrenparts ein ums andere Mal zum Zuge kommen. Die Entwicklung erinnert zuweilen sogar etwas an die Red Dons, deren Daniel Husayn übrigens für die Produktion in seiner North London Bomb Factory verantwortlich ist. Aufgenommen wurde die neue Scheibe da, wo sie letztlich schlüpfen wird: Im Liquidstudio von Markus Heinzel in seinem, unserem und eurem Slow Club Freiburg

    Freiburg | Slow Club

    Fr 29.09.17
    21 - 5 Uhr
    The Maladro!ts
  • Priests (No Wave/PostPunk/Noise) Priests sind das 2011 gegründete Quartett um Katie Alice Greer (Vocals), Daniele Daniele (Schlagzeug), G.L. Jaguar (Gitarre) und Taylor Mulitz (Bass). Und wir erinnern uns: in der Peripherie Washington, DCs wurde nicht nur Hardcore erfunden, nein, er wurde dort auch stets erweitert. Angefangen mit den Bad Brains, über Fugazi und deren Dischord Imprint, Ian Svenonius The Nation of Ulysses, später Q and not U und den fantastischen Black Eyes, bis eventuell sogar hin zu Chain and the Gang. Allesamt Bands, deren politische Grundhaltung sich durch eine gewisse musik-ästhetische Sperrigkeit fortformulierte zwar nicht unbedingt in Form eines einheitlichen Sounds jedoch unisono und unmißverständlich als klares Statement gegen eine white-male-dominated RocknRoll-Konditionierung. Und nun, zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihrer erstmals überregional wahrgenommenen EP Bodies and Control and Money and Power (auf ihrem eigenen Sister Polygon-Label), legen Priests unter produktionstechnischer Mithilfe von Hugh McElroy (von besagten Black Eyes) und Kevin Erickson ein Album nach, dass so swirly, auf den Punkt und post-Kathleen Hanna ist, dass jedes letzte Julie Ruin-Album freiwillig aus dem Regal fällt. Zwischen hymnischen NoWave-Eskapaden, funky Post-Punk-Stompern und melancholisch flirrenden Noise-Ausbrüchen treiben Greers angerörte Vocals wie Schlingpflanzen durch das Rhythmus-Gerüst. Eklektizismus und Groovyness bilden die Hauptkoordinaten im Sound der Priests. Und daraus ergeben sich ganz zwangsläufig Traditionslinien: New Wave-Koryphäen wie Kleenex, Bush Tetras, Teenage Jesus and the Jerks kommen in den Sinn; Nineties-Phänomene wie Dog Faced Hermans oder aber auch Lush lassen sich verorten; in ätherischen Essenzen kann man sogar The Creatures und Siouxsie and the Banshees nachspüren. Links: http://pitchperfectpr.com/priests/ https://www.666priests666.com https://priests.bandcamp.com Einlass: 20:00 Uhr Eintritt: 12EUR / 10EUR (für Mitglieder) Photo by Audrey Melton

    Freiburg | Slow Club

    Mo 30.10.17
    20 - 3 Uhr
    Priests

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse