Theaterhaus Stuttgart

  • Siemensstr. 11
  • 70469 Stuttgart
  • Tel.: 0711 4020720
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu Theaterhaus Stuttgart in Stuttgart

Zum Routenplaner

Theaterhaus Stuttgart: Alle Termine

  • Klangmagie, Kammerkonzert Rued Langaard (1893 1952) Streichquartett Nr. 2 (1918) Insektarium (1918) für Klavier Samir Odeh-Tamimi (*1970) Neues Werk für Klavier (UA) Johannes Boris Borowski (*1979) Neues Werk für Streichquartett (UA) Minguet Quartett Christoph Grund, Klavier Wieder- und Neuentdeckungen stehen im Zentrum des Konzerts. Die bereits 1918 uraufgeführte »Sphärenmusik« des dänischen Komponisten Rued Langgaard schmuggelte der Komponist Per Norgard in den 1960er Jahren in einen Wettbewerb, bei dem Gyorgy Ligeti als Juror mitwirkte. Nach Lektüre der Partitur bekannte Ligeti, bislang nicht gewusst zu haben, ein Epigone Langgaards zu sein. Eine andere Art der Sphärenmusik komponierte der Kanadier Claude Vivier mit »Siddhartha« nach Herman Hesses gleichnamiger Erzählung. Dem Schüler Karlheinz Stockhausens dient dessen Formeldenken als Vademecum in den Orient. Kaija Saariaho erkundet in »Chateau de l'ame« wiederum die fremdartige Poesie des Orients.

    Stuttgart | Theaterhaus Stuttgart

    Sa 17.06.17
    16 Uhr
    Ticket
    SWR JetztMusik - Klangmagie T2
  • Klangmagie, Kammerkonzert Konzerteinführung 19:00 Uhr Rued Langgaard (1893 1952) Sphärenmusik für Sopran, Chor, Orchester und Fernorchester Kaija Saariaho (*1952) Chateau de lame für Sopran, Chor und Orchester Claude Vivier (1948 1983) Siddhartha für Orchester in 8 Gruppen Lini Gong, Sopran SWR Symphonieorchester SWR Vokalensemble Stuttgart Alejo Pérez, Dirigent Wieder- und Neuentdeckungen stehen im Zentrum des Konzerts. Die bereits 1918 uraufgeführte »Sphärenmusik« des dänischen Komponisten Rued Langgaard schmuggelte der Komponist Per Norgard in den 1960er Jahren in einen Wettbewerb, bei dem Gyorgy Ligeti als Juror mitwirkte. Nach Lektüre der Partitur bekannte Ligeti, bislang nicht gewusst zu haben, ein Epigone Langgaards zu sein. Eine andere Art der Sphärenmusik komponierte der Kanadier Claude Vivier mit »Siddhartha« nach Herman Hesses gleichnamiger Erzählung. Dem Schüler Karlheinz Stockhausens dient dessen Formeldenken als Vademecum in den Orient. Kaija Saariaho erkundet in »Chateau de l'ame« wiederum die fremdartige Poesie des Orients.

    Stuttgart | Theaterhaus Stuttgart

    Sa 17.06.17
    20 Uhr
    Ticket
    SWR JetztMusik - Klangmagie T1

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse