Klein, aber fein: Der Projektraum Depot K. präsentiert zeitgenössische Kunst von unbekannten und bereits etablierten Künstlern. Die Bandbreite der Kunst erstreckt sich von Keramik und Fotokunst über Malerei bis hin zu Holzskulpturen. Die Ausstellungen werden häufig durch Lesungen, Konzerte oder Performances ergänzt. Nach einem Umzug befindet sich das Depot.K nun in einer ehemaligen Videothek im Stühlinger.

Finden Sie ähnliche Orte zu Depot. K in Freiburg


Depot. K: Alle Termine

  • Kleine Objekte Ausstellung der GEDOK Freiburg: Kleine Objekte Susanne Allgaier | Waltraut Brügel | Sabine Felder | Heike Endemann | Katharina Hoehler | Michaela Höhlein-Dolde | Christine Huss | Ellen Korth | Sandra Simone Schmidt | Grit Schumacher | Christel Andrea Steier | Ruth Rosa Stützle-Kaiser | Elisa Stützle-Siegsmund Ort: depot.K | Lehener Str. 30 | 79106 Freiburg Vernissage: Montag, 10. September 2018, 19 Uhr Begrüßung: Gabriele Frey, 1. Vorsitzende der GEDOK Freiburg Musik: Silvia Fischer (Violine) und Lya Goldner (Klavier) spielen Werke von Lili Boulanger Ausstellungsdauer: 11.09. - 14.10.2018 Öffnungszeiten: Di und Do, 17 bis 19 Uhr | Sa und So, 14 bis 17 Uhr Eintritt frei. www.GEDOK-Freiburg.de -- Die Ausstellung »Kleine Objekte« zeigt ausschließlich dreidimensionale Arbeiten. Künstlerinnen der GEDOK Freiburg präsentieren Werke verschiedenster Art und aus unterschiedlichsten Materialien: So finden sich Objekte und Installationen aus Ton, Stein, Holz, Kunststoff, Beton, Lehm, eine Installation aus verstrickten Filmstreifen und »untragbare« Schmuckobjekte. Die Ausstellung im depot.K wird am 10. September, um 19 Uhr eröffnet und kann bis 14. Oktober zu den angegebenen Öffnungszeiten besichtigt werden. Während der Ausstellung finden an folgenden Terminen, jeweils um 19 Uhr und bei freiem Eintritt, Konzerte statt: >> Sonntag, 16.9., 19 Uhr | Costa Rica Connection >> Sonntag, 30.9., 19 Uhr | Der Mond kommt still gegangen - Nachtstücke >> Samstag, 6.10., 19 Uhr | let's sax >> Samstag, 13.10., 19 Uhr | Duos für Violine und Klavier

    Freiburg | Depot. K

    Do 27.09.18
    17 - 19 Uhr
    Gedok Freiburg
  • Kleine Objekte Ausstellung der GEDOK Freiburg: Kleine Objekte Susanne Allgaier | Waltraut Brügel | Sabine Felder | Heike Endemann | Katharina Hoehler | Michaela Höhlein-Dolde | Christine Huss | Ellen Korth | Sandra Simone Schmidt | Grit Schumacher | Christel Andrea Steier | Ruth Rosa Stützle-Kaiser | Elisa Stützle-Siegsmund Ort: depot.K | Lehener Str. 30 | 79106 Freiburg Vernissage: Montag, 10. September 2018, 19 Uhr Begrüßung: Gabriele Frey, 1. Vorsitzende der GEDOK Freiburg Musik: Silvia Fischer (Violine) und Lya Goldner (Klavier) spielen Werke von Lili Boulanger Ausstellungsdauer: 11.09. - 14.10.2018 Öffnungszeiten: Di und Do, 17 bis 19 Uhr | Sa und So, 14 bis 17 Uhr Eintritt frei. www.GEDOK-Freiburg.de -- Die Ausstellung »Kleine Objekte« zeigt ausschließlich dreidimensionale Arbeiten. Künstlerinnen der GEDOK Freiburg präsentieren Werke verschiedenster Art und aus unterschiedlichsten Materialien: So finden sich Objekte und Installationen aus Ton, Stein, Holz, Kunststoff, Beton, Lehm, eine Installation aus verstrickten Filmstreifen und »untragbare« Schmuckobjekte. Die Ausstellung im depot.K wird am 10. September, um 19 Uhr eröffnet und kann bis 14. Oktober zu den angegebenen Öffnungszeiten besichtigt werden. Während der Ausstellung finden an folgenden Terminen, jeweils um 19 Uhr und bei freiem Eintritt, Konzerte statt: >> Sonntag, 16.9., 19 Uhr | Costa Rica Connection >> Sonntag, 30.9., 19 Uhr | Der Mond kommt still gegangen - Nachtstücke >> Samstag, 6.10., 19 Uhr | let's sax >> Samstag, 13.10., 19 Uhr | Duos für Violine und Klavier

    Freiburg | Depot. K

    Sa 29.09.18
    14 - 17 Uhr
    Gedok Freiburg
  • Kleine Objekte Ausstellung der GEDOK Freiburg: Kleine Objekte Susanne Allgaier | Waltraut Brügel | Sabine Felder | Heike Endemann | Katharina Hoehler | Michaela Höhlein-Dolde | Christine Huss | Ellen Korth | Sandra Simone Schmidt | Grit Schumacher | Christel Andrea Steier | Ruth Rosa Stützle-Kaiser | Elisa Stützle-Siegsmund Ort: depot.K | Lehener Str. 30 | 79106 Freiburg Vernissage: Montag, 10. September 2018, 19 Uhr Begrüßung: Gabriele Frey, 1. Vorsitzende der GEDOK Freiburg Musik: Silvia Fischer (Violine) und Lya Goldner (Klavier) spielen Werke von Lili Boulanger Ausstellungsdauer: 11.09. - 14.10.2018 Öffnungszeiten: Di und Do, 17 bis 19 Uhr | Sa und So, 14 bis 17 Uhr Eintritt frei. www.GEDOK-Freiburg.de -- Die Ausstellung »Kleine Objekte« zeigt ausschließlich dreidimensionale Arbeiten. Künstlerinnen der GEDOK Freiburg präsentieren Werke verschiedenster Art und aus unterschiedlichsten Materialien: So finden sich Objekte und Installationen aus Ton, Stein, Holz, Kunststoff, Beton, Lehm, eine Installation aus verstrickten Filmstreifen und »untragbare« Schmuckobjekte. Die Ausstellung im depot.K wird am 10. September, um 19 Uhr eröffnet und kann bis 14. Oktober zu den angegebenen Öffnungszeiten besichtigt werden. Während der Ausstellung finden an folgenden Terminen, jeweils um 19 Uhr und bei freiem Eintritt, Konzerte statt: >> Sonntag, 16.9., 19 Uhr | Costa Rica Connection >> Sonntag, 30.9., 19 Uhr | Der Mond kommt still gegangen - Nachtstücke >> Samstag, 6.10., 19 Uhr | let's sax >> Samstag, 13.10., 19 Uhr | Duos für Violine und Klavier

    Freiburg | Depot. K

    So 30.09.18
    14 - 17 Uhr
    Gedok Freiburg
  • Dorothea Rieger (Sopran), Indra Wilhelm (Oboe), Christine Goldstein (Klavier). Werke von B. Britten, Felicitas Kukuck, Mia Schmidt, Clara Schumann, Ralph Vaughan Williams Der Eintritt ist frei, es wird eine Kollekte erbeten. Veranstalterin ist die Gedok Freiburg e.V.. Im Rahmen des Konzertes wird ein Werk der Komponistin Mia Schmidt uraufgeführt, es ist ein Werk für Stimme solo. Mia Schmidt wurde 1952 in Dresden geboren und erhielt bereits mit vier Jahren Klavierunterricht. Trotz ihrer starken Neigung zur Musik absolvierte sie nach dem Abitur zunächst ein Studium der Sozialwissenschaften/Sozialpädagogik in München. Es folgten ein Studium der Musikwissenschaft und Empirischen Kulturwissenschaft in Tübingen mit Magister-Abschluss und Kompositionsstudien bei Milko Kelemen in Stuttgart sowie Klaus Huber, Brian Ferneyhough und Mesias Maiguashca in Freiburg. Einen wichtigen Teil ihres kompositorischen Werkes nimmt das Opernschaffen ein mit der Operntrilogie »Todesarten« auf Romane und Fragmente von Ingeborg Bachmann ein. »Requiem für Fanny Goldmann« und »Der Fall Franza« gewannen Kompositions-wettbewerbe und wurden in Graz aufgeführt. Auch für Kinder entstanden zwei Werke für Musiktheater, »Der verzauberte Zauberer« und »Pezzettino«. Bei beiden Werken können - auf unterschiedliche Weise - Kinder mitwirken. Ihre Oeuvre umfasst neben dem Musiktheater verschiedenste Gattungen, Kammermusik, Orchestermusik, elektronische Werke, Filmmusik und Klanginstallationen. Ihre ganz eigene Kompositionstechnik beruht auf der Verwendung von Obertonspektren, die auch als Modi verwendet werden. Dabei bezieht sie Mikrointervalle in die Gestaltung der Melodien und Harmonien ein. Mia Schmidt erhielt zahlreiche internationale Kompositionspreise und Stipendien. Sie lebt in Freiburg, hat eine erwachsene Tochter und ist seit 2006 mit dem Komponisten Wolfgang Motz verheiratet. Gemeinsam mit ihm entstanden zwei Klanginstallationen: »Die Jahreszeiten« für die Donaueschinger Musiktage, 2012 und Notte Alba für die Volksbank Freiburg Süd, 2015 Kontakt: www.miaschmidt.de Indra Wilhelm (Oboe) Indra Susanne Wilhelm wurde 1982 in Rottweil geboren und erhielt im Alter von 11 Jahren an der dortigen Musikschule ihren ersten Oboen-Unterricht bei Karl-Friedrich Wentzel. Als Jugendliche war sie als Solistin und mit verschiedenen Kammermusikensembles mehrfache Preisträgerin beim Wettbewerb »Jugend musiziert« und wurde in das Landesjugendorchester Baden-Württemberg aufgenommen. Von 2001-2007 studierte sie Oboe bei Herrn Prof. Hans Elhorst an der Musikhochschule Freiburg, wo sie sich neben dem Studium der Oboe auch intensiv der Oboe d`amore und dem Englisch Horn widmete. Bereits während des Studiums war sie an verschiedenen Musikschulen als Oboen-Lehrerin tätig. Derzeit unterrichtet sie als Schulmusikerin und Dirigentin an einem Gymnasium der Region und musiziert freischaffend als Oboistin in verschiedenen Projekt-Orchestern. Engagements führten Sie nach Italien, Spanien, in die Schweiz und nach China. Ihre Vorliebe gilt der Kirchen- und Kammermusik. Kontakt: IndraWilhelm@web.de Dorothea Rieger (Sopran) Dorothea Rieger, lyrischer Sopran aus Freiburg im Breisgau, studierte in Stuttgart Schulmusik ( Hauptfach Geige/Leistungsfach Gesang ) und in Tübingen Evangelische Theologie. Ihr Repertoire reicht von mittelalterlicher Musik über Oper, Operette und Musical bis zum Chanson, jedoch liegt der Schwerpunkt bei der Kirchenmusik. Im Jahre 2002 errang sie im Wettbewerb "Alliances" den Preis der Freiburger GEDOK. Im oratorischen Bereich hat sie als Solistin und Ensemblesängerin alle Kantaten, Oratorien und Messen ihres Fachs gesungen und hat damit ein ständig abrufbares Repertoire. Auf der Opernbühne gastierte sie bisher in Werken von W.A. Mozart, Vincenzo Bellini, Hector Berlioz, Carl Zeller, John Adams und Ulrich Gasser, im Konzert singt sie Arien aus Opern und Operetten, Songs aus Musicals und Filmen, französische Chansons, russische Romanzen, jiddische und hebräische Lieder. Die Kammermusik in Kirche und Konzertsaal liegt ihr besonders am Herzen, das grosse Repertoire für Sopran und Orgel aus allen Epochen ebenso wie Klavierlieder des 19. und 20. Jahrhunderts und Werke zeitgenössischer Komponisten. Die Sopranistin konzertiert weltweit. Kontakt: mail@dorothea-rieger.de Christine Goldstein (Klavier) Christine Goldstein, geboren und aufgewachsen in Wertheim am Main, begann im Alter von sechs Jahren mit dem Klavierspiel. An den privaten Musikunterricht in Wertheim und Wurzburg schloss sich ein Studium an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau an (Gymnasiallehramt und Instrumentalpadagogik (Klavier, Schwerpunkt: Liedgestaltung)). Seit 2009 arbeitet Christine Goldstein als freischaffende Musiklehrerin in Freiburg. Kontakt: www.goldsteinmusik.de

    Freiburg | Depot. K

    So 30.09.18
    19 Uhr
    Nachtstücke

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse