Die kleine Galerie

Die kleine Galerie in Ettenheim ist ein Ort für Kunst, Kommunikation und Begegnung. Sie präsentiert Gegenwartskunst der Bereiche Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur. Regionale Künstler sowie Gäste von außerhalb der Region stellen in der Galerie aus. Wie der Name schon sagt, ist es eine kleine, kompakte Galerie, die jedoch auch Platz für großformatige Arbeiten bietet. Sie liegt im Herzen der Altstadt von Ettenheim und hat einen interessierten Freundeskreis. Marion Bekker, Kurt Bildstein, Sigrid Schäfer, Roland Schäfer, Johann Türck und Regine Staudenmeyer-Türck bilden das führende Galeristenteam, das selbst in künstlerischen Bereichen tätig ist.

Finden Sie ähnliche Orte zu Die kleine Galerie in Ettenheim

Zum Routenplaner

Die kleine Galerie: Alle Termine

  • Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 02.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq. Marmorstrukturen
  • Marmorstrukturen Chodja Sediq Marmorstrukturen 11. Mai 2017 - 30. Juni 2017 Im Mai lädt die »kleine galerie« in Ettenheim zu einer Jubiläumsausstellung ein. Der Ettenheimer Bildhauer Chodja Sediq begeht seinen 75. Geburtstag. Die Werke von Sediq waren bereits mehrmals in der Stadt Ettenheim zu sehen. Die Marmorskulpturen dort vereinten eine außergewöhnliche Sinnlichkeit mit Präzision, Naturalismus mit Abstraktion, thematische Aussagen mit der Lust am Material. Nun konfrontiert uns der Künstler mit ganz neuen Arbeiten und entführt uns in seine eigene farbige Bildhauerwelt. Kaum vorstellbar, dass ausgerechnet der Künstler Chodja Sediq zur Farbe greift. Weiße bis graue Skulpturen kennzeichneten bis jetzt seine einzigartigen Werke. Die neusten Arbeiten sind Marmorimitationen. Das Spiel mit Strukturen und deren gezielte Verwendung lassen ganz neue Skulpturen entstehen. Er entwirft jetzt seine eigenen Marmorstrukturen, gestaltet sie nach eigenen Farbvorstellungen und nutzt sie dann für seine Kompositionen. Durch das Vermischen von eingefärbtem Gips entstehen die neuen zweidimensionalen sowie dreidimensionalen Werke. Es ist eine sehr arbeitsintensive Technik. Seine Skulpturen greifen in ihrer einfachen Grundform auf die bereits bekannte Formensprache von Sediq zurück. Die Formen werden neu arrangiert, dabei lebt die Form von der Farbe, wobei die Strukturen die Farbflächen schaffen. Inhaltlich bleibt er weiter bei dem Thema der Früchte. Diese können wachsen, behüten, aufbrechen oder emporstreben. Aus bekannten Formen entwickeln sich neue Formen, deren Wirkung durch die Farbigkeit bestimmt wird. Teilweise fließt der Sockel in die Gesamtkomposition farbig mit ein und bereichert das Werk. Das Spiel mit den Farbverläufen und deren Strukturen regten ihn an, diese neue Technik auch in Bildern malerisch anzuwenden. Es sind eher undefinierbare Landschaftsgebilde statt einer bestimmten Landschaft. Anklänge an Felder, Himmel und Bäume können vom Betrachter entdeckt werden. Der Ausblick in die Ferne lässt uns Berge erahnen.

    Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 02.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq
  • Marmorstrukturen Chodja Sediq Marmorstrukturen 11. Mai 2017 - 30. Juni 2017 Im Mai lädt die »kleine galerie« in Ettenheim zu einer Jubiläumsausstellung ein. Der Ettenheimer Bildhauer Chodja Sediq begeht seinen 75. Geburtstag. Die Werke von Sediq waren bereits mehrmals in der Stadt Ettenheim zu sehen. Die Marmorskulpturen dort vereinten eine außergewöhnliche Sinnlichkeit mit Präzision, Naturalismus mit Abstraktion, thematische Aussagen mit der Lust am Material. Nun konfrontiert uns der Künstler mit ganz neuen Arbeiten und entführt uns in seine eigene farbige Bildhauerwelt. Kaum vorstellbar, dass ausgerechnet der Künstler Chodja Sediq zur Farbe greift. Weiße bis graue Skulpturen kennzeichneten bis jetzt seine einzigartigen Werke. Die neusten Arbeiten sind Marmorimitationen. Das Spiel mit Strukturen und deren gezielte Verwendung lassen ganz neue Skulpturen entstehen. Er entwirft jetzt seine eigenen Marmorstrukturen, gestaltet sie nach eigenen Farbvorstellungen und nutzt sie dann für seine Kompositionen. Durch das Vermischen von eingefärbtem Gips entstehen die neuen zweidimensionalen sowie dreidimensionalen Werke. Es ist eine sehr arbeitsintensive Technik. Seine Skulpturen greifen in ihrer einfachen Grundform auf die bereits bekannte Formensprache von Sediq zurück. Die Formen werden neu arrangiert, dabei lebt die Form von der Farbe, wobei die Strukturen die Farbflächen schaffen. Inhaltlich bleibt er weiter bei dem Thema der Früchte. Diese können wachsen, behüten, aufbrechen oder emporstreben. Aus bekannten Formen entwickeln sich neue Formen, deren Wirkung durch die Farbigkeit bestimmt wird. Teilweise fließt der Sockel in die Gesamtkomposition farbig mit ein und bereichert das Werk. Das Spiel mit den Farbverläufen und deren Strukturen regten ihn an, diese neue Technik auch in Bildern malerisch anzuwenden. Es sind eher undefinierbare Landschaftsgebilde statt einer bestimmten Landschaft. Anklänge an Felder, Himmel und Bäume können vom Betrachter entdeckt werden. Der Ausblick in die Ferne lässt uns Berge erahnen.

    Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 09.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq
  • Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 09.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq. Marmorstrukturen
  • Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 16.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq. Marmorstrukturen
  • Marmorstrukturen Chodja Sediq Marmorstrukturen 11. Mai 2017 - 30. Juni 2017 Im Mai lädt die »kleine galerie« in Ettenheim zu einer Jubiläumsausstellung ein. Der Ettenheimer Bildhauer Chodja Sediq begeht seinen 75. Geburtstag. Die Werke von Sediq waren bereits mehrmals in der Stadt Ettenheim zu sehen. Die Marmorskulpturen dort vereinten eine außergewöhnliche Sinnlichkeit mit Präzision, Naturalismus mit Abstraktion, thematische Aussagen mit der Lust am Material. Nun konfrontiert uns der Künstler mit ganz neuen Arbeiten und entführt uns in seine eigene farbige Bildhauerwelt. Kaum vorstellbar, dass ausgerechnet der Künstler Chodja Sediq zur Farbe greift. Weiße bis graue Skulpturen kennzeichneten bis jetzt seine einzigartigen Werke. Die neusten Arbeiten sind Marmorimitationen. Das Spiel mit Strukturen und deren gezielte Verwendung lassen ganz neue Skulpturen entstehen. Er entwirft jetzt seine eigenen Marmorstrukturen, gestaltet sie nach eigenen Farbvorstellungen und nutzt sie dann für seine Kompositionen. Durch das Vermischen von eingefärbtem Gips entstehen die neuen zweidimensionalen sowie dreidimensionalen Werke. Es ist eine sehr arbeitsintensive Technik. Seine Skulpturen greifen in ihrer einfachen Grundform auf die bereits bekannte Formensprache von Sediq zurück. Die Formen werden neu arrangiert, dabei lebt die Form von der Farbe, wobei die Strukturen die Farbflächen schaffen. Inhaltlich bleibt er weiter bei dem Thema der Früchte. Diese können wachsen, behüten, aufbrechen oder emporstreben. Aus bekannten Formen entwickeln sich neue Formen, deren Wirkung durch die Farbigkeit bestimmt wird. Teilweise fließt der Sockel in die Gesamtkomposition farbig mit ein und bereichert das Werk. Das Spiel mit den Farbverläufen und deren Strukturen regten ihn an, diese neue Technik auch in Bildern malerisch anzuwenden. Es sind eher undefinierbare Landschaftsgebilde statt einer bestimmten Landschaft. Anklänge an Felder, Himmel und Bäume können vom Betrachter entdeckt werden. Der Ausblick in die Ferne lässt uns Berge erahnen.

    Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 16.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq
  • Marmorstrukturen Chodja Sediq Marmorstrukturen 11. Mai 2017 - 30. Juni 2017 Im Mai lädt die »kleine galerie« in Ettenheim zu einer Jubiläumsausstellung ein. Der Ettenheimer Bildhauer Chodja Sediq begeht seinen 75. Geburtstag. Die Werke von Sediq waren bereits mehrmals in der Stadt Ettenheim zu sehen. Die Marmorskulpturen dort vereinten eine außergewöhnliche Sinnlichkeit mit Präzision, Naturalismus mit Abstraktion, thematische Aussagen mit der Lust am Material. Nun konfrontiert uns der Künstler mit ganz neuen Arbeiten und entführt uns in seine eigene farbige Bildhauerwelt. Kaum vorstellbar, dass ausgerechnet der Künstler Chodja Sediq zur Farbe greift. Weiße bis graue Skulpturen kennzeichneten bis jetzt seine einzigartigen Werke. Die neusten Arbeiten sind Marmorimitationen. Das Spiel mit Strukturen und deren gezielte Verwendung lassen ganz neue Skulpturen entstehen. Er entwirft jetzt seine eigenen Marmorstrukturen, gestaltet sie nach eigenen Farbvorstellungen und nutzt sie dann für seine Kompositionen. Durch das Vermischen von eingefärbtem Gips entstehen die neuen zweidimensionalen sowie dreidimensionalen Werke. Es ist eine sehr arbeitsintensive Technik. Seine Skulpturen greifen in ihrer einfachen Grundform auf die bereits bekannte Formensprache von Sediq zurück. Die Formen werden neu arrangiert, dabei lebt die Form von der Farbe, wobei die Strukturen die Farbflächen schaffen. Inhaltlich bleibt er weiter bei dem Thema der Früchte. Diese können wachsen, behüten, aufbrechen oder emporstreben. Aus bekannten Formen entwickeln sich neue Formen, deren Wirkung durch die Farbigkeit bestimmt wird. Teilweise fließt der Sockel in die Gesamtkomposition farbig mit ein und bereichert das Werk. Das Spiel mit den Farbverläufen und deren Strukturen regten ihn an, diese neue Technik auch in Bildern malerisch anzuwenden. Es sind eher undefinierbare Landschaftsgebilde statt einer bestimmten Landschaft. Anklänge an Felder, Himmel und Bäume können vom Betrachter entdeckt werden. Der Ausblick in die Ferne lässt uns Berge erahnen.

    Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 23.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq
  • Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 23.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq. Marmorstrukturen
  • Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 30.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq. Marmorstrukturen
  • Marmorstrukturen Chodja Sediq Marmorstrukturen 11. Mai 2017 - 30. Juni 2017 Im Mai lädt die »kleine galerie« in Ettenheim zu einer Jubiläumsausstellung ein. Der Ettenheimer Bildhauer Chodja Sediq begeht seinen 75. Geburtstag. Die Werke von Sediq waren bereits mehrmals in der Stadt Ettenheim zu sehen. Die Marmorskulpturen dort vereinten eine außergewöhnliche Sinnlichkeit mit Präzision, Naturalismus mit Abstraktion, thematische Aussagen mit der Lust am Material. Nun konfrontiert uns der Künstler mit ganz neuen Arbeiten und entführt uns in seine eigene farbige Bildhauerwelt. Kaum vorstellbar, dass ausgerechnet der Künstler Chodja Sediq zur Farbe greift. Weiße bis graue Skulpturen kennzeichneten bis jetzt seine einzigartigen Werke. Die neusten Arbeiten sind Marmorimitationen. Das Spiel mit Strukturen und deren gezielte Verwendung lassen ganz neue Skulpturen entstehen. Er entwirft jetzt seine eigenen Marmorstrukturen, gestaltet sie nach eigenen Farbvorstellungen und nutzt sie dann für seine Kompositionen. Durch das Vermischen von eingefärbtem Gips entstehen die neuen zweidimensionalen sowie dreidimensionalen Werke. Es ist eine sehr arbeitsintensive Technik. Seine Skulpturen greifen in ihrer einfachen Grundform auf die bereits bekannte Formensprache von Sediq zurück. Die Formen werden neu arrangiert, dabei lebt die Form von der Farbe, wobei die Strukturen die Farbflächen schaffen. Inhaltlich bleibt er weiter bei dem Thema der Früchte. Diese können wachsen, behüten, aufbrechen oder emporstreben. Aus bekannten Formen entwickeln sich neue Formen, deren Wirkung durch die Farbigkeit bestimmt wird. Teilweise fließt der Sockel in die Gesamtkomposition farbig mit ein und bereichert das Werk. Das Spiel mit den Farbverläufen und deren Strukturen regten ihn an, diese neue Technik auch in Bildern malerisch anzuwenden. Es sind eher undefinierbare Landschaftsgebilde statt einer bestimmten Landschaft. Anklänge an Felder, Himmel und Bäume können vom Betrachter entdeckt werden. Der Ausblick in die Ferne lässt uns Berge erahnen.

    Ettenheim | Die kleine Galerie

    Fr 30.06.17
    15 - 18 Uhr
    Chodja Sediq
  • Ettenheim | Die kleine Galerie

    Sa 11.05.19
    Vernissage. Chodja Sediq. Marmorstrukturen

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse