Galerie für Gegenwartskunst (E-Werk)

  • Eschholzstr. 77
  • 79106 Freiburg im Breisgau
  • Tel.: 0761 207 57 48
  • Webseite

Kunst im im Industrie-Ambiente! Die Galerie für Gegenwartskunst im E-Werk im Freiburger Stadtteil Stühlinger ist ein Ort für aktuelle Kunst im Spannungsfeld von Ästhetik, Gesellschaft und Politik. Hier wird internationale Kunst gezeigt im Austausch mit regionalen Positionen – häufig von regionalen Künstlern, zu sehen waren aber auch schon Werke von Jananne Al-Ani (London), Jorinde Voigt (Berlin) oder Dora Garcia (Barcelona)

Finden Sie ähnliche Orte zu Galerie für Gegenwartskunst (E-Werk) in Freiburg

Zum Routenplaner

Galerie für Gegenwartskunst (E-Werk): Alle Termine

  • Natur als Choreografie des Werdens. Arbeiten von Ika Huber, Lucia Schmuck, Tino Sehgal In a World of Endless Rainfall: Natur als Choreografie des Werdens Mit Arbeiten von Ika Huber | Johannes Willi & Daniel Lara | Lucia Schmuck | Pauline v. Angerer | Sylvia Schedelbauer | Tino Sehgal Vernissage Fr 11.05. Foyer | 19.00 Uhr Eröffnung & Begrüßung im Foyer 20.00 Uhr Performance Johannes Willi & Daniel Lara, Galerie 2 Ausstellung: Sa, 12. Mai - So, 24. Juni 2018 ÖFFNUNGSZEITEN GALERIE 1 & 2 Do & Fr 17 h - 20 h | Sa 14 h - 20 h | So 14 h - 18 h Überall auf dem Planeten werden Rekorde gebrochen: Stürme werden intensiver, Regenfälle stärker, Dürren länger und Orkane ziehen über Europa her. Die immer extremeren Wettervorgänge gelten als Zeichen menschlich verursachter Veränderung der Lebensbedingungen auf Erden. Insbesondere französische Umweltphilosophen verlangen angesichts dieser selbstverschuldeten Gefährdung, einen Wandel unseres Denkens und Handelns. Der Mensch darf sich nicht länger als Krone der Schöpfung und Beherrscher der Natur verstehen, sondern muss endlich erkennen, dass er stets beiden Welten, der natürlichen und der kulturellen, angehört. Eine Choreografie des Werdens muss ein Denken in starren Kategorien, Rangordnungen und Zweckmäßigkeiten ablösen. Dinge, Tiere, Lebewesen sind allesamt instabile Assemblagen, die sich unablässig beeinflussen und gegenseitigen Respekt fordern. Die Ausstellung In a World of Endless Rainfall stellt künstlerische Arbeiten vor, die sich mit dem Verhältnis von Mensch und Natur neu beschäftigen. Sie hinterfragen die fürs abendländische Denken prägende Trennung dieser Bereiche und entwerfen erweiterte Beziehungsformen. Eintritt frei >> Unser Kunstnachmittag: Führung durch die Ausstellung: Immer Sonntags 16 Uhr | Treffpunkt Galerie 1 | Termine: So, 13. Mai, 27. Mai, 3. Juni, 10. Juni & 24. Juni 2018

    Freiburg | Galerie für Gegenwartskunst (E-Werk)

    Do 31.05.18
    17 - 20 Uhr
    In a World of Endless Rainfall

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse