Kunsthaus L6

1200 Quadratmeter reserviert für junge Kunst meist aus Freiburg und Umgebung - das bietet das Kunsthaus L6. Ateliers, Werkstätten, Proberäume und zwei Ausstellungshallen lassen Produktion und Präsentation zusammenwachsen, ein Wohnatelier bietet internationalen Künstlern eine Bleibe.

Finden Sie ähnliche Orte zu Kunsthaus L6 in Freiburg


Kunsthaus L6: Alle Termine

  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Do 13.12.18
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Fr 14.12.18
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Sa 15.12.18
    11 - 17 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    So 16.12.18
    11 - 17 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Do 20.12.18
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Fr 21.12.18
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Sa 22.12.18
    11 - 17 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    So 23.12.18
    11 - 17 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Do 27.12.18
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Fr 28.12.18
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Sa 29.12.18
    11 - 17 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    So 30.12.18
    11 - 17 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Do 03.01.19
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Fr 04.01.19
    16 - 19 Uhr
    Regionale 19
  • Taking Turtles for a Walk Regionale 19 Die Kunstausstellung Regionale ist ein grenzüberschreitendes Projekt, das in dieser Form einzigartig ist. Achtzehn Institutionen aus drei Ländern (CH, D, F) zeigen jeweils zum Jahresende künstlerische Positionen aus der Region Basel und des trinationalen Raumes (Nordwestschweiz, Südbaden, Elsass). Aus der Tradition der Basler Weihnachts- oder Jahresausstellung entwachsen, dient das im Jahr 2000/01 ins Leben gerufene Ausstellungsformat der Regionale dazu, die Verständigung zwischen KünstlerInnen, Kulturschaffenden und Institutionen auf trinationaler Ebene zu fördern und zu intensivieren. Die Regionale ist offen für alle Kunstschaffenden des Dreiländerecks, die sich von Mai bis Juli für eine Teilnahme bewerben können. Für die beteiligten KuratorInnen und das Publikum bietet die Regionale die Möglichkeit, einen Überblick über das aktuelle Schaffen zu gewinnen und neue KünstlerInnen aus den Nachbarländern kennenzulernen. Den ausgewählten, teilnehmenden KünstlerInnen wird Gelegenheit gegeben, ihre Arbeiten einem breiten, überregionalen Publikum zu präsentieren. Kunsthaus L6 / Taking Turtles for a Walk Um 1840 gehörte es zum guten Ton - so zumindest schreibt der Philosoph Walter Benjamin -, Schildkröten spazieren zu führen und sich in der Gemächlichkeit mit Muße den Details und Nebensächlichkeiten im urbanen Raum zu widmen. Er bezeichnet das Flanieren als eine Form der Wahrnehmung, bei der dem sonst Unbeachteten besondere Aufmerksamkeit zuteilwird. Im zeitgenössischen Diskurs über die Gebrauchsweisen von Stadt wird zunehmend auf den Typus des Flaneurs verwiesen - als jemanden, der sie nicht nur als Konsumwelt sondern eben auch als ein Reservoir an Geschichte(n) und Inspirationen liest. Mit Taking turtles for a walk wird das Alltägliche auf seine Geheimnisse hin befragt, welche den KünstlerInnen häufig als Material und Inspirationsquelle dienen. Dies findet in den ausgestellten Werken auf unterschiedlichste Weise in einer Vielzahl von Medien Ausdruck und lädt zur Hinterfragung der eigenen Wahrnehmung ein. Die Ausstellung im Kunsthaus L6, der Künstlerwerkstatt und der GARAGE - in der das Büro für sparsames Eingreifen ansässig sein wird - soll dem Ungesehenen im Alltag in seiner kaleidoskopischen Verschränkung von Raum und Zeit zu seinem Recht im Bewusstsein verhelfen. Kunsthaus L6, Ausstellungsdauer: 24.11.2018 - 05.01.2019, freier Eintritt Öffnungszeiten: Do&Fr 16-19, Sa&So 11-17, geschlossen: 1.1.19 Kunsthaus L6 / Lameystr. 6 / 79108 Freiburg

    Freiburg | Kunsthaus L6

    Sa 05.01.19
    11 - 17 Uhr
    Regionale 19

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse