Kunstmuseum

Das Kunstmuseum Basel beherbergt eine der größten Kunstsammlungen Europas und so kann man sich im massiven Bau zwischen Wettsteinbrücke und Bankverein nachmittagelang verlieren. Zu sehen sind vor allem Malereien ab dem frühen 15. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Der Hauptbau wird ab dem 02. Februar 2015 saniert und voraussichtlich erst im April 2016 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Viele der zwischenzeitlich heimatlosen Werke werden an anderen Orten in Basel weiterhin zu sehen sein.

Finden Sie ähnliche Orte zu Kunstmuseum in Basel (Schweiz)

Zum Routenplaner

Kunstmuseum: Alle Termine

  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    So 21.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • So 21.01.18
    10 - 18 Uhr
    Chagall - die Jahre des Durchbruchs 1911-1919
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    So 21.01.18
    11 Uhr
    Vernissage: Georg Baselitz
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    So 21.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Di 23.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Di 23.01.18
    10 - 18 Uhr
    Georg Baselitz
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Di 23.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Mi 24.01.18
    10 - 18 Uhr
    Georg Baselitz
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Mi 24.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Mi 24.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Do 25.01.18
    10 - 20 Uhr
    Georg Baselitz
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Do 25.01.18
    10 - 20 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Do 25.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Fr 26.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Fr 26.01.18
    10 - 18 Uhr
    Georg Baselitz
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Fr 26.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Sa 27.01.18
    10 - 18 Uhr
    Georg Baselitz
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Sa 27.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Sa 27.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    So 28.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    So 28.01.18
    10 - 18 Uhr
    Georg Baselitz
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    So 28.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Di 30.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Di 30.01.18
    10 - 18 Uhr
    Georg Baselitz
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Di 30.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann
  • Werke auf Papier

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Mi 31.01.18
    10 - 18 Uhr
    Georg Baselitz
  • Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Ihr Kinderlein kommet Holzschnitte und Kupferstiche des 15. und 16. Jahrhunderts Hauptbau, Grafikkabinette / 31.10.2017-25.02.2018 / Kuratorin: Dr. Ariane Mensger

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Mi 31.01.18
    10 - 18 Uhr
    Ihr Kinderlein kommet
  • 120 Jahre nach dem 1. Zionistenkongress in Basel. Installationen, Filme, Einzelwerke Michael Clegg & Martin Guttmann 120 Jahre nach dem Ersten Zionistenkongress in Basel Gegenwart / 25.11.2017-25.03.2018 / Kurator: Søren Grammel Nach der Neueinrichtung von drei Etagen zeigt sich das Kunstmuseum Basel | Gegenwart ab 25. November 2017 in fast vollständig neuem Gewand. Im Fokus steht dabei die Präsentation der Sammlungen des Kunstmuseums sowie der Emanuel Hoffmann-Stiftung, ergänzt durch eine Intervention des Künstlerduos Michael Clegg & Martin Guttmann. Pro Ausstellungsraum wird eine künstlerische Position gezeigt, so dass sich durch das ganze Haus hindurch ein Zusammenspiel aus Installationen, Filmen und raumgreifenden Einzelwerken ergibt. Darunter befinden sich Arbeiten von Carl Andre, Francis Alÿs, Burt Barr, Louis Cane, Ceal Floyer, Wade Guyton, Steve McQueen, Sol LeWitt, Kilian Rüthemann, Richard Serra, Oscar Tuazon, Mark Wallinger und Heimo Zobernig. Hervorzuheben sind zudem die Interventionen der Schweizer Künstlerinnen Claudia & Julia Müller und Marianne Eigenheer, die jeweils einen Raum mit ihren Werken kuratieren, sowie die Neuinterpretation einer vor zehn Jahren in der Kunsthalle Basel gezeigten Arbeit des Künstlerduos Clegg & Guttmann. Michael Clegg und Yair Martin Guttmann treten seit 1980 gemeinsam auf. Beide haben sie in New York studiert, und beide lehren heute an künstlerischen Hochschulen in Karlsruhe und Wien. In Basel richteten Clegg & Guttmann 1997 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Ersten Zionistenkongresses eine Rauminstallation im Oberlichtsaal der Kunsthalle ein. Diese Installation wird nun, 20 Jahre später, in einer Neuinterpretation im Kunstmuseum Basel | Gegenwart gezeigt.

    Basel - Schweiz | Kunstmuseum

    Mi 31.01.18
    11 - 18 Uhr
    Michael Clegg & Martin Guttmann

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse