Le Maillon (Messegelände Wacken)

  • 7 place Adrien Zeller
  • 67000 Straßburg (Frankreich)
  • Tel.: 0033 388276181
  • Webseite

Finden Sie ähnliche Orte zu Le Maillon (Messegelände Wacken) in Straßburg (Frankreich)


Le Maillon (Messegelände Wacken): Alle Termine

  • Gesamtkunstwerk aus Musik, Performance und Tanz. Choreografie: Marlene Monteiro Freitas Interessierte Zuschauer können am 11.12.2018 mit einem Bus von Offenburg via Kehl nach Straßburg oder umgekehrt. Im Bus präsentiert das Personal des Maillon die Stücke dem Publikum und steht für alle Fragen zur Verfügung. Abfahrt Kulturbus: 19.15 Uhr vor der Kunstschule Offenburg (Anmeldung erforderlich) Zustiegsmöglichkeit: 19.45 Uhr am Busbahnhof Kehl Gleich zu Beginn des Tanzes reißt uns die kapverdische Choreografin Marlene Monteiro Freitas mit in ein stürmisches Bacchanal. Mit Betreten des Saals ist das Publikum zu einer fröhlichen und wilden Zeremonie zur Feier des Dionysos geladen. Wer sind diese Bacchantinnen, inspiriert von der griechischen Mythologie, die zwischen Vernunft und Wahn, Trance und Transgression, zwischen Karneval und präziser Choreografie pendeln? Mit fünf Trompetern und sieben Performern wirft sich Marlene Monteiro Freitas mit unerschöpflicher Energie in einen fast rasenden, rituellen Tanz. In einem Wald aus Notenpulten geben sich die Künstler mit vollem Körpereinsatz einem Klanggewirr hin, in dem nichts beliebig bleibt. Die Choreografin, die bei Anne Teresa De Keersmaeker und in der Fondation Gulbenkian in Lissabon ausgebildet wurde, wirft einen Blick in das menschliche Wesen, das zwischen Vernunft und Gefühl, zwischen Mensch und Tier zerrissen ist. Diese Bild- und Klangkomposition verleiht dem Chaos der Welt die Farben einer dadaistischen Anarchie. Ein Gesamtkunstwerk aus konkreter Musik, schriller Performance und rauschhaftem Tanz mit Ravels Bolero als Schluss- und Höhepunkt.

    Straßburg - Frankreich | Le Maillon (Messegelände Wacken)

    Mi 12.12.18
    20:30 Uhr
    (Abgesagt) Bacchantes - Prélude pour une Purge
  • Gesamtkunstwerk aus Musik, Performance und Tanz. Choreografie: Marlene Monteiro Freitas Interessierte Zuschauer können am 11.12.2018 mit einem Bus von Offenburg via Kehl nach Straßburg oder umgekehrt. Im Bus präsentiert das Personal des Maillon die Stücke dem Publikum und steht für alle Fragen zur Verfügung. Abfahrt Kulturbus: 19.15 Uhr vor der Kunstschule Offenburg (Anmeldung erforderlich) Zustiegsmöglichkeit: 19.45 Uhr am Busbahnhof Kehl Gleich zu Beginn des Tanzes reißt uns die kapverdische Choreografin Marlene Monteiro Freitas mit in ein stürmisches Bacchanal. Mit Betreten des Saals ist das Publikum zu einer fröhlichen und wilden Zeremonie zur Feier des Dionysos geladen. Wer sind diese Bacchantinnen, inspiriert von der griechischen Mythologie, die zwischen Vernunft und Wahn, Trance und Transgression, zwischen Karneval und präziser Choreografie pendeln? Mit fünf Trompetern und sieben Performern wirft sich Marlene Monteiro Freitas mit unerschöpflicher Energie in einen fast rasenden, rituellen Tanz. In einem Wald aus Notenpulten geben sich die Künstler mit vollem Körpereinsatz einem Klanggewirr hin, in dem nichts beliebig bleibt. Die Choreografin, die bei Anne Teresa De Keersmaeker und in der Fondation Gulbenkian in Lissabon ausgebildet wurde, wirft einen Blick in das menschliche Wesen, das zwischen Vernunft und Gefühl, zwischen Mensch und Tier zerrissen ist. Diese Bild- und Klangkomposition verleiht dem Chaos der Welt die Farben einer dadaistischen Anarchie. Ein Gesamtkunstwerk aus konkreter Musik, schriller Performance und rauschhaftem Tanz mit Ravels Bolero als Schluss- und Höhepunkt.

    Straßburg - Frankreich | Le Maillon (Messegelände Wacken)

    Do 13.12.18
    20:30 Uhr
    (Abgesagt) Bacchantes - Prélude pour une Purge
  • Film-Theater von La Cordonnerie. Der große tragikomische Mythos im Licht unserer Gegenwart. Ab zehn Jahren Der Bibliothekar Michel Alonso, der ängstlich den drohenden Millenium-Bug erwartet, hat selbst »Funktionsausfälle«. Auf einmal hält er sich für einen Ritter, der in einer spanischen Wüste und auf den Straßen der Picardie umherirrt. Er kämpft, auf der Suche nach Mitstreitern und nach Idealen, um Gerechtigkeit in der Welt. Mit den Abenteuern dieses modernen Don Quichotte erzählt La Cordonnerie den großen tragikomischen Mythos im Licht unserer Gegenwart. In der filmischtheatralen Welt dieser Compagnie trifft die Magie des Kinos auf die körperliche Magie der Schauspieler und erzählt mit augenzwinkerndem Humor eine Fabel in melancholischen Farben. Wie steht man der Welt bei? Welcher Widerstand gegen die Norm ist möglich? Auf der Suche nach einem utopischen Ort erfindet dieser bescheidene Held ein neues Kapitel zu Cervantes Epos und sprengt - buchstäblich - die Leinwand. Das Film-Theater von La Cordonnerie lädt zu einer gewitzten Begegnung zwischen Bühne, Leinwand und Musik, reich an technologischen Fundstücken und an Geniestreichen der Klangkunst.

    Straßburg - Frankreich | Le Maillon (Messegelände Wacken)

    Mi 19.12.18
    20:30 Uhr
    Dans la peau de Don Quichotte
  • Film-Theater von La Cordonnerie. Der große tragikomische Mythos im Licht unserer Gegenwart. Ab zehn Jahren Der Bibliothekar Michel Alonso, der ängstlich den drohenden Millenium-Bug erwartet, hat selbst »Funktionsausfälle«. Auf einmal hält er sich für einen Ritter, der in einer spanischen Wüste und auf den Straßen der Picardie umherirrt. Er kämpft, auf der Suche nach Mitstreitern und nach Idealen, um Gerechtigkeit in der Welt. Mit den Abenteuern dieses modernen Don Quichotte erzählt La Cordonnerie den großen tragikomischen Mythos im Licht unserer Gegenwart. In der filmischtheatralen Welt dieser Compagnie trifft die Magie des Kinos auf die körperliche Magie der Schauspieler und erzählt mit augenzwinkerndem Humor eine Fabel in melancholischen Farben. Wie steht man der Welt bei? Welcher Widerstand gegen die Norm ist möglich? Auf der Suche nach einem utopischen Ort erfindet dieser bescheidene Held ein neues Kapitel zu Cervantes Epos und sprengt - buchstäblich - die Leinwand. Das Film-Theater von La Cordonnerie lädt zu einer gewitzten Begegnung zwischen Bühne, Leinwand und Musik, reich an technologischen Fundstücken und an Geniestreichen der Klangkunst.

    Straßburg - Frankreich | Le Maillon (Messegelände Wacken)

    Fr 21.12.18
    19 Uhr
    Dans la peau de Don Quichotte
  • Film-Theater von La Cordonnerie. Der große tragikomische Mythos im Licht unserer Gegenwart. Ab zehn Jahren Der Bibliothekar Michel Alonso, der ängstlich den drohenden Millenium-Bug erwartet, hat selbst »Funktionsausfälle«. Auf einmal hält er sich für einen Ritter, der in einer spanischen Wüste und auf den Straßen der Picardie umherirrt. Er kämpft, auf der Suche nach Mitstreitern und nach Idealen, um Gerechtigkeit in der Welt. Mit den Abenteuern dieses modernen Don Quichotte erzählt La Cordonnerie den großen tragikomischen Mythos im Licht unserer Gegenwart. In der filmischtheatralen Welt dieser Compagnie trifft die Magie des Kinos auf die körperliche Magie der Schauspieler und erzählt mit augenzwinkerndem Humor eine Fabel in melancholischen Farben. Wie steht man der Welt bei? Welcher Widerstand gegen die Norm ist möglich? Auf der Suche nach einem utopischen Ort erfindet dieser bescheidene Held ein neues Kapitel zu Cervantes Epos und sprengt - buchstäblich - die Leinwand. Das Film-Theater von La Cordonnerie lädt zu einer gewitzten Begegnung zwischen Bühne, Leinwand und Musik, reich an technologischen Fundstücken und an Geniestreichen der Klangkunst.

    Straßburg - Frankreich | Le Maillon (Messegelände Wacken)

    Sa 22.12.18
    16 Uhr
    Dans la peau de Don Quichotte

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse