Museum Villa Haiss

Werke von Joseph Beuys, Gerhard Richter, Damien Hirst, Cindy Sherman oder Yves Klein mitten im Schwarzwald? Die Villa Haiss ist ein besonderes Schmankerl für alle, die die Kunst nach 1945 lieben. Das denkmalgeschützte Haus beherbergt die private Sammlung von Walter Bischoff, die in den beiden oberen Stockwerken ausgestellt wird. Das Erdgeschoss steht für wechselde Ausstellungen zur Verfügung. Im Park gegenüber der Villa sind fünf zusammenhängende Stücke der Berliner Mauer zu bewundern. Nicht nur für Kunstfans eine Besonderheit!

Zum Routenplaner

Museum Villa Haiss: Alle Termine

  • neue Sonderausstellung im Museum Villa Haiss in Zell a.H. China meets Europe vom 11.03. - 19.05.2017 Bereits vor 5 Jahren hat das Museum Villa Haiss den chinesischen Künstler He Jin Wei erfolgreich ausgestellt und seither zusammen mit anderen Malern und Bildhauern aus China jährlich bei der Messe artKARLSRUHE gezeigt. Chinesische Kunst wurde in den letzten Jahren in Europa zunehmend aktuell. Die nun in der Villa Haiss ausgestellten Bilder der fünf chinesischen Maler He Jin Wei, Guo Jin, Li Yan, He Jian und Zhang Yue werden Künstlern aus Frankreich, Ungarn, Österreich, Litauen, Spanien, Lettland und Deutschland gegenübergestellt. So bekannte Namen wie Normunds Braslins, Georg Baselitz, Markus Lüpertz, Otto Piene, Heinz Mack, Gerhard Richter, Thomas Ruff, K.R.H. Sonderborg und Günther Uecker vertreten Europa. Entscheidend für eine Ausstellung im Museum Villa Haiss ist die künstlerische Qualität der Werke. Bei der enormen Vielzahl der Künstler in China sind verständlicherweise nicht alle gut und ausstellungswürdig. Ein Kennenlernen im Voraus, am besten vor Ort, ist sehr wichtig. Deshalb hat Walter Bischoff die nun im Museum gezeigten Maler auch in ihrer Heimat China besucht. Alle haben eine akademische Ausbildung und Auszeichnungen. He Jin Wei war Künstler des Jahres 2012 und auch Teilnehmer bei verschiedenen Biennalen wie z.B. Biennale Venedig. Er hatte u.a. Ausstellungen bei Saatchi in London, Museum Long Island, New York und im gesamten asiatischen Raum. Arbeiten nur weniger chinesischer Künstler werden zunehmend zum Investitionsobjekt. Als Anlage empfiehlt Walter Bischoff Arbeiten von He Jin Wei und Li Yan. Öffnungszeiten Villa Haiss: Do. - So. 13 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

    Zell am Harmersbach | Museum Villa Haiss

    Fr 26.05.17
    13 - 18 Uhr
    Sonderausstellung - China meets Europe
  • neue Sonderausstellung im Museum Villa Haiss in Zell a.H. China meets Europe vom 11.03. - 19.05.2017 Bereits vor 5 Jahren hat das Museum Villa Haiss den chinesischen Künstler He Jin Wei erfolgreich ausgestellt und seither zusammen mit anderen Malern und Bildhauern aus China jährlich bei der Messe artKARLSRUHE gezeigt. Chinesische Kunst wurde in den letzten Jahren in Europa zunehmend aktuell. Die nun in der Villa Haiss ausgestellten Bilder der fünf chinesischen Maler He Jin Wei, Guo Jin, Li Yan, He Jian und Zhang Yue werden Künstlern aus Frankreich, Ungarn, Österreich, Litauen, Spanien, Lettland und Deutschland gegenübergestellt. So bekannte Namen wie Normunds Braslins, Georg Baselitz, Markus Lüpertz, Otto Piene, Heinz Mack, Gerhard Richter, Thomas Ruff, K.R.H. Sonderborg und Günther Uecker vertreten Europa. Entscheidend für eine Ausstellung im Museum Villa Haiss ist die künstlerische Qualität der Werke. Bei der enormen Vielzahl der Künstler in China sind verständlicherweise nicht alle gut und ausstellungswürdig. Ein Kennenlernen im Voraus, am besten vor Ort, ist sehr wichtig. Deshalb hat Walter Bischoff die nun im Museum gezeigten Maler auch in ihrer Heimat China besucht. Alle haben eine akademische Ausbildung und Auszeichnungen. He Jin Wei war Künstler des Jahres 2012 und auch Teilnehmer bei verschiedenen Biennalen wie z.B. Biennale Venedig. Er hatte u.a. Ausstellungen bei Saatchi in London, Museum Long Island, New York und im gesamten asiatischen Raum. Arbeiten nur weniger chinesischer Künstler werden zunehmend zum Investitionsobjekt. Als Anlage empfiehlt Walter Bischoff Arbeiten von He Jin Wei und Li Yan. Öffnungszeiten Villa Haiss: Do. - So. 13 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

    Zell am Harmersbach | Museum Villa Haiss

    Sa 27.05.17
    13 - 18 Uhr
    Sonderausstellung - China meets Europe
  • neue Sonderausstellung im Museum Villa Haiss in Zell a.H. China meets Europe vom 11.03. - 19.05.2017 Bereits vor 5 Jahren hat das Museum Villa Haiss den chinesischen Künstler He Jin Wei erfolgreich ausgestellt und seither zusammen mit anderen Malern und Bildhauern aus China jährlich bei der Messe artKARLSRUHE gezeigt. Chinesische Kunst wurde in den letzten Jahren in Europa zunehmend aktuell. Die nun in der Villa Haiss ausgestellten Bilder der fünf chinesischen Maler He Jin Wei, Guo Jin, Li Yan, He Jian und Zhang Yue werden Künstlern aus Frankreich, Ungarn, Österreich, Litauen, Spanien, Lettland und Deutschland gegenübergestellt. So bekannte Namen wie Normunds Braslins, Georg Baselitz, Markus Lüpertz, Otto Piene, Heinz Mack, Gerhard Richter, Thomas Ruff, K.R.H. Sonderborg und Günther Uecker vertreten Europa. Entscheidend für eine Ausstellung im Museum Villa Haiss ist die künstlerische Qualität der Werke. Bei der enormen Vielzahl der Künstler in China sind verständlicherweise nicht alle gut und ausstellungswürdig. Ein Kennenlernen im Voraus, am besten vor Ort, ist sehr wichtig. Deshalb hat Walter Bischoff die nun im Museum gezeigten Maler auch in ihrer Heimat China besucht. Alle haben eine akademische Ausbildung und Auszeichnungen. He Jin Wei war Künstler des Jahres 2012 und auch Teilnehmer bei verschiedenen Biennalen wie z.B. Biennale Venedig. Er hatte u.a. Ausstellungen bei Saatchi in London, Museum Long Island, New York und im gesamten asiatischen Raum. Arbeiten nur weniger chinesischer Künstler werden zunehmend zum Investitionsobjekt. Als Anlage empfiehlt Walter Bischoff Arbeiten von He Jin Wei und Li Yan. Öffnungszeiten Villa Haiss: Do. - So. 13 - 18 Uhr und nach Vereinbarung

    Zell am Harmersbach | Museum Villa Haiss

    So 28.05.17
    13 - 18 Uhr
    Sonderausstellung - China meets Europe

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse