Vitra Design Museum

Allein das Bauwerk des Vitra ist Design pur: Frank O. Gehry erbaute das Museum im dekonstruktivistischen Stil. Die umfangreiche Sammlung bietet von Möbeldesign und Leuchten über Besteck und Unterhaltungselektronik alles, was designt werden kann.

Wunderbar stöbern kann man nach dem Ausstellungsbesuch im Muesums-Shop, in dem man von Mauspads bis hin zu Stühlen für kleines und großes Bugdet alles mögliche finden kann.

Zum Routenplaner

Vitra Design Museum: Alle Termine

  • Designing Danish Modern. Möbeldesign Ausstellungsdauer vom 02.03.18-03.06.18 Als einer der wichtigsten Vertreter der dänischen Moderne ist Hans J. Wegner bekannt für Möbelentwürfe, die rationalen Funktionalismus, poetische Formensprache und dänische Handwerkskunst meisterhaft vereinen. Indem er historische Möbeltypen neu interpretierte, schuf Wegner zahlreiche Klassiker des 20. Jahrhunderts, von denen sich viele in der Sammlung des Vitra Design Museums befinden. Eine Einzelausstellung im Schaudepot zeigt nun Objekte wie den Y- Stuhl (1950), den Pfauenstuhl (1948) und den als »The Chair« bekannten Runden Stuhl (1950). Filmmaterial und weitere Exponate geben einen ergänzenden Einblick in Wegners perfektionistische Auseinandersetzung auch mit den kleinsten Details des Möbelbaus.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Di 24.04.18
    10 - 18 Uhr
    Hans J. Wegner
  • Design und Clubkultur 1960 bis heute Ausstellungsdauer vom 17.03.18-09.09.18 Nachtclubs und Diskotheken sind Epizentren der Popkultur. Seit den 1960er Jahren versammelten sich hier Avantgarden, die gesellschaftliche Normen infrage stellten und andere Ebenen der Wirklichkeit erkundeten. Viele Clubs wurden so zu Gesamtkunstwerken, bei denen sich Innenarchitektur und Möbeldesign, Druckgrafik und Kunst, Licht und Musik, Mode und Performance auf einzigartige Weise verbanden. »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Die in der Ausstellung präsentierten Beispiele reichen von italienischen Clubs der 1960er Jahre, die von Vertretern des Radical Design geschaffen wurden, bis hin zum legendären Studio 54, in dem Andy Warhol Stammgast war - vom Palladium in New York, das von Arata Isozaki entworfen wurde, bis hin zu den Konzepten von OMA für ein neues Ministry of Sound in London. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen - auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Di 24.04.18
    10 - 18 Uhr
    Night Fever
  • Image and Architecture. Fotografien Ausstellungsdauer vom 24.02.18-05.08.18 Der niederländische Fotograf Bas Princen dokumentiert in seinen viel beachteten Bildern Architektur und urbane Landschaften. In seinen aktuellen Arbeiten gilt sein Interesse den Eigenheiten und Details gebauter Strukturen und der Tatsache, dass Bilder schon immer Teil von ihnen waren. Er experimentiert mit den Medien Fotografie und Architektur, indem er deren Eigenschaften überträgt und somit Grenzen verwischt. Die großformatigen Detailaufnahmen in der Ausstellung repräsentieren Architektur und sind zugleich selbst architektonische Objekte. Die Motive reichen von Tapisserien aus der Renaissance über Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Bauten Le Corbusiers.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Di 24.04.18
    10 - 18 Uhr
    Bas Princen
  • Führung in englischer Sprache Few other places in the world comprise as many architectural icons as the Vitra Campus. Tours introduce the buildings by Zaha Hadid, Frank Gehry, Tadao Ando, Herzog & de Meuron, SANAA and many others. (Duration: 2H) Daily Offering

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Di 24.04.18
    11:30 Uhr
    Architecture Tours: Vitra Campus
  • Design und Clubkultur 1960 bis heute Ausstellungsdauer vom 17.03.18-09.09.18 Nachtclubs und Diskotheken sind Epizentren der Popkultur. Seit den 1960er Jahren versammelten sich hier Avantgarden, die gesellschaftliche Normen infrage stellten und andere Ebenen der Wirklichkeit erkundeten. Viele Clubs wurden so zu Gesamtkunstwerken, bei denen sich Innenarchitektur und Möbeldesign, Druckgrafik und Kunst, Licht und Musik, Mode und Performance auf einzigartige Weise verbanden. »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Die in der Ausstellung präsentierten Beispiele reichen von italienischen Clubs der 1960er Jahre, die von Vertretern des Radical Design geschaffen wurden, bis hin zum legendären Studio 54, in dem Andy Warhol Stammgast war - vom Palladium in New York, das von Arata Isozaki entworfen wurde, bis hin zu den Konzepten von OMA für ein neues Ministry of Sound in London. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen - auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mi 25.04.18
    10 - 18 Uhr
    Night Fever
  • Designing Danish Modern. Möbeldesign Ausstellungsdauer vom 02.03.18-03.06.18 Als einer der wichtigsten Vertreter der dänischen Moderne ist Hans J. Wegner bekannt für Möbelentwürfe, die rationalen Funktionalismus, poetische Formensprache und dänische Handwerkskunst meisterhaft vereinen. Indem er historische Möbeltypen neu interpretierte, schuf Wegner zahlreiche Klassiker des 20. Jahrhunderts, von denen sich viele in der Sammlung des Vitra Design Museums befinden. Eine Einzelausstellung im Schaudepot zeigt nun Objekte wie den Y- Stuhl (1950), den Pfauenstuhl (1948) und den als »The Chair« bekannten Runden Stuhl (1950). Filmmaterial und weitere Exponate geben einen ergänzenden Einblick in Wegners perfektionistische Auseinandersetzung auch mit den kleinsten Details des Möbelbaus.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mi 25.04.18
    10 - 18 Uhr
    Hans J. Wegner
  • Image and Architecture. Fotografien Ausstellungsdauer vom 24.02.18-05.08.18 Der niederländische Fotograf Bas Princen dokumentiert in seinen viel beachteten Bildern Architektur und urbane Landschaften. In seinen aktuellen Arbeiten gilt sein Interesse den Eigenheiten und Details gebauter Strukturen und der Tatsache, dass Bilder schon immer Teil von ihnen waren. Er experimentiert mit den Medien Fotografie und Architektur, indem er deren Eigenschaften überträgt und somit Grenzen verwischt. Die großformatigen Detailaufnahmen in der Ausstellung repräsentieren Architektur und sind zugleich selbst architektonische Objekte. Die Motive reichen von Tapisserien aus der Renaissance über Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Bauten Le Corbusiers.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mi 25.04.18
    10 - 18 Uhr
    Bas Princen
  • Führung in englischer Sprache Few other places in the world comprise as many architectural icons as the Vitra Campus. Tours introduce the buildings by Zaha Hadid, Frank Gehry, Tadao Ando, Herzog & de Meuron, SANAA and many others. (Duration: 2H) Daily Offering

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mi 25.04.18
    11:30 Uhr
    Architecture Tours: Vitra Campus
  • Vorführung der einzelnen Fertigungsschritte des Aluminium Chair Bei einer Produktionsführung erleben Besucher die einzelnen Fertigungsschritte des Aluminium Chair.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mi 25.04.18
    14 Uhr
    Produktionsführungen
  • Image and Architecture. Fotografien Ausstellungsdauer vom 24.02.18-05.08.18 Der niederländische Fotograf Bas Princen dokumentiert in seinen viel beachteten Bildern Architektur und urbane Landschaften. In seinen aktuellen Arbeiten gilt sein Interesse den Eigenheiten und Details gebauter Strukturen und der Tatsache, dass Bilder schon immer Teil von ihnen waren. Er experimentiert mit den Medien Fotografie und Architektur, indem er deren Eigenschaften überträgt und somit Grenzen verwischt. Die großformatigen Detailaufnahmen in der Ausstellung repräsentieren Architektur und sind zugleich selbst architektonische Objekte. Die Motive reichen von Tapisserien aus der Renaissance über Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Bauten Le Corbusiers.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Do 26.04.18
    10 - 18 Uhr
    Bas Princen
  • Designing Danish Modern. Möbeldesign Ausstellungsdauer vom 02.03.18-03.06.18 Als einer der wichtigsten Vertreter der dänischen Moderne ist Hans J. Wegner bekannt für Möbelentwürfe, die rationalen Funktionalismus, poetische Formensprache und dänische Handwerkskunst meisterhaft vereinen. Indem er historische Möbeltypen neu interpretierte, schuf Wegner zahlreiche Klassiker des 20. Jahrhunderts, von denen sich viele in der Sammlung des Vitra Design Museums befinden. Eine Einzelausstellung im Schaudepot zeigt nun Objekte wie den Y- Stuhl (1950), den Pfauenstuhl (1948) und den als »The Chair« bekannten Runden Stuhl (1950). Filmmaterial und weitere Exponate geben einen ergänzenden Einblick in Wegners perfektionistische Auseinandersetzung auch mit den kleinsten Details des Möbelbaus.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Do 26.04.18
    10 - 18 Uhr
    Hans J. Wegner
  • Design und Clubkultur 1960 bis heute Ausstellungsdauer vom 17.03.18-09.09.18 Nachtclubs und Diskotheken sind Epizentren der Popkultur. Seit den 1960er Jahren versammelten sich hier Avantgarden, die gesellschaftliche Normen infrage stellten und andere Ebenen der Wirklichkeit erkundeten. Viele Clubs wurden so zu Gesamtkunstwerken, bei denen sich Innenarchitektur und Möbeldesign, Druckgrafik und Kunst, Licht und Musik, Mode und Performance auf einzigartige Weise verbanden. »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Die in der Ausstellung präsentierten Beispiele reichen von italienischen Clubs der 1960er Jahre, die von Vertretern des Radical Design geschaffen wurden, bis hin zum legendären Studio 54, in dem Andy Warhol Stammgast war - vom Palladium in New York, das von Arata Isozaki entworfen wurde, bis hin zu den Konzepten von OMA für ein neues Ministry of Sound in London. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen - auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Do 26.04.18
    10 - 18 Uhr
    Night Fever
  • Führung in englischer Sprache Few other places in the world comprise as many architectural icons as the Vitra Campus. Tours introduce the buildings by Zaha Hadid, Frank Gehry, Tadao Ando, Herzog & de Meuron, SANAA and many others. (Duration: 2H) Daily Offering

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Do 26.04.18
    11:30 Uhr
    Architecture Tours: Vitra Campus
  • Image and Architecture. Fotografien Ausstellungsdauer vom 24.02.18-05.08.18 Der niederländische Fotograf Bas Princen dokumentiert in seinen viel beachteten Bildern Architektur und urbane Landschaften. In seinen aktuellen Arbeiten gilt sein Interesse den Eigenheiten und Details gebauter Strukturen und der Tatsache, dass Bilder schon immer Teil von ihnen waren. Er experimentiert mit den Medien Fotografie und Architektur, indem er deren Eigenschaften überträgt und somit Grenzen verwischt. Die großformatigen Detailaufnahmen in der Ausstellung repräsentieren Architektur und sind zugleich selbst architektonische Objekte. Die Motive reichen von Tapisserien aus der Renaissance über Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Bauten Le Corbusiers.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Fr 27.04.18
    10 - 18 Uhr
    Bas Princen
  • Designing Danish Modern. Möbeldesign Ausstellungsdauer vom 02.03.18-03.06.18 Als einer der wichtigsten Vertreter der dänischen Moderne ist Hans J. Wegner bekannt für Möbelentwürfe, die rationalen Funktionalismus, poetische Formensprache und dänische Handwerkskunst meisterhaft vereinen. Indem er historische Möbeltypen neu interpretierte, schuf Wegner zahlreiche Klassiker des 20. Jahrhunderts, von denen sich viele in der Sammlung des Vitra Design Museums befinden. Eine Einzelausstellung im Schaudepot zeigt nun Objekte wie den Y- Stuhl (1950), den Pfauenstuhl (1948) und den als »The Chair« bekannten Runden Stuhl (1950). Filmmaterial und weitere Exponate geben einen ergänzenden Einblick in Wegners perfektionistische Auseinandersetzung auch mit den kleinsten Details des Möbelbaus.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Fr 27.04.18
    10 - 18 Uhr
    Hans J. Wegner
  • Design und Clubkultur 1960 bis heute Ausstellungsdauer vom 17.03.18-09.09.18 Nachtclubs und Diskotheken sind Epizentren der Popkultur. Seit den 1960er Jahren versammelten sich hier Avantgarden, die gesellschaftliche Normen infrage stellten und andere Ebenen der Wirklichkeit erkundeten. Viele Clubs wurden so zu Gesamtkunstwerken, bei denen sich Innenarchitektur und Möbeldesign, Druckgrafik und Kunst, Licht und Musik, Mode und Performance auf einzigartige Weise verbanden. »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Die in der Ausstellung präsentierten Beispiele reichen von italienischen Clubs der 1960er Jahre, die von Vertretern des Radical Design geschaffen wurden, bis hin zum legendären Studio 54, in dem Andy Warhol Stammgast war - vom Palladium in New York, das von Arata Isozaki entworfen wurde, bis hin zu den Konzepten von OMA für ein neues Ministry of Sound in London. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen - auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Fr 27.04.18
    10 - 18 Uhr
    Night Fever
  • Führung in englischer Sprache Few other places in the world comprise as many architectural icons as the Vitra Campus. Tours introduce the buildings by Zaha Hadid, Frank Gehry, Tadao Ando, Herzog & de Meuron, SANAA and many others. (Duration: 2H) Daily Offering

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Fr 27.04.18
    11:30 Uhr
    Architecture Tours: Vitra Campus
  • Image and Architecture. Fotografien Ausstellungsdauer vom 24.02.18-05.08.18 Der niederländische Fotograf Bas Princen dokumentiert in seinen viel beachteten Bildern Architektur und urbane Landschaften. In seinen aktuellen Arbeiten gilt sein Interesse den Eigenheiten und Details gebauter Strukturen und der Tatsache, dass Bilder schon immer Teil von ihnen waren. Er experimentiert mit den Medien Fotografie und Architektur, indem er deren Eigenschaften überträgt und somit Grenzen verwischt. Die großformatigen Detailaufnahmen in der Ausstellung repräsentieren Architektur und sind zugleich selbst architektonische Objekte. Die Motive reichen von Tapisserien aus der Renaissance über Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Bauten Le Corbusiers.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Sa 28.04.18
    10 - 18 Uhr
    Bas Princen
  • Designing Danish Modern. Möbeldesign Ausstellungsdauer vom 02.03.18-03.06.18 Als einer der wichtigsten Vertreter der dänischen Moderne ist Hans J. Wegner bekannt für Möbelentwürfe, die rationalen Funktionalismus, poetische Formensprache und dänische Handwerkskunst meisterhaft vereinen. Indem er historische Möbeltypen neu interpretierte, schuf Wegner zahlreiche Klassiker des 20. Jahrhunderts, von denen sich viele in der Sammlung des Vitra Design Museums befinden. Eine Einzelausstellung im Schaudepot zeigt nun Objekte wie den Y- Stuhl (1950), den Pfauenstuhl (1948) und den als »The Chair« bekannten Runden Stuhl (1950). Filmmaterial und weitere Exponate geben einen ergänzenden Einblick in Wegners perfektionistische Auseinandersetzung auch mit den kleinsten Details des Möbelbaus.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Sa 28.04.18
    10 - 18 Uhr
    Hans J. Wegner
  • Design und Clubkultur 1960 bis heute Ausstellungsdauer vom 17.03.18-09.09.18 Nachtclubs und Diskotheken sind Epizentren der Popkultur. Seit den 1960er Jahren versammelten sich hier Avantgarden, die gesellschaftliche Normen infrage stellten und andere Ebenen der Wirklichkeit erkundeten. Viele Clubs wurden so zu Gesamtkunstwerken, bei denen sich Innenarchitektur und Möbeldesign, Druckgrafik und Kunst, Licht und Musik, Mode und Performance auf einzigartige Weise verbanden. »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Die in der Ausstellung präsentierten Beispiele reichen von italienischen Clubs der 1960er Jahre, die von Vertretern des Radical Design geschaffen wurden, bis hin zum legendären Studio 54, in dem Andy Warhol Stammgast war - vom Palladium in New York, das von Arata Isozaki entworfen wurde, bis hin zu den Konzepten von OMA für ein neues Ministry of Sound in London. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen - auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Sa 28.04.18
    10 - 18 Uhr
    Night Fever
  • Führung in englischer Sprache Few other places in the world comprise as many architectural icons as the Vitra Campus. Tours introduce the buildings by Zaha Hadid, Frank Gehry, Tadao Ando, Herzog & de Meuron, SANAA and many others. (Duration: 2H) Daily Offering

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Sa 28.04.18
    11:30 Uhr
    Architecture Tours: Vitra Campus
  • Design und Clubkultur 1960 - heute« Führung durch die Ausstellung »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute«.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Sa 28.04.18
    11:30 Uhr
    Führung: Night Fever
  • Designing Danish Modern. Möbeldesign Ausstellungsdauer vom 02.03.18-03.06.18 Als einer der wichtigsten Vertreter der dänischen Moderne ist Hans J. Wegner bekannt für Möbelentwürfe, die rationalen Funktionalismus, poetische Formensprache und dänische Handwerkskunst meisterhaft vereinen. Indem er historische Möbeltypen neu interpretierte, schuf Wegner zahlreiche Klassiker des 20. Jahrhunderts, von denen sich viele in der Sammlung des Vitra Design Museums befinden. Eine Einzelausstellung im Schaudepot zeigt nun Objekte wie den Y- Stuhl (1950), den Pfauenstuhl (1948) und den als »The Chair« bekannten Runden Stuhl (1950). Filmmaterial und weitere Exponate geben einen ergänzenden Einblick in Wegners perfektionistische Auseinandersetzung auch mit den kleinsten Details des Möbelbaus.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    So 29.04.18
    10 - 18 Uhr
    Hans J. Wegner
  • Design und Clubkultur 1960 bis heute Ausstellungsdauer vom 17.03.18-09.09.18 Nachtclubs und Diskotheken sind Epizentren der Popkultur. Seit den 1960er Jahren versammelten sich hier Avantgarden, die gesellschaftliche Normen infrage stellten und andere Ebenen der Wirklichkeit erkundeten. Viele Clubs wurden so zu Gesamtkunstwerken, bei denen sich Innenarchitektur und Möbeldesign, Druckgrafik und Kunst, Licht und Musik, Mode und Performance auf einzigartige Weise verbanden. »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Die in der Ausstellung präsentierten Beispiele reichen von italienischen Clubs der 1960er Jahre, die von Vertretern des Radical Design geschaffen wurden, bis hin zum legendären Studio 54, in dem Andy Warhol Stammgast war - vom Palladium in New York, das von Arata Isozaki entworfen wurde, bis hin zu den Konzepten von OMA für ein neues Ministry of Sound in London. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen - auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    So 29.04.18
    10 - 18 Uhr
    Night Fever
  • Image and Architecture. Fotografien Ausstellungsdauer vom 24.02.18-05.08.18 Der niederländische Fotograf Bas Princen dokumentiert in seinen viel beachteten Bildern Architektur und urbane Landschaften. In seinen aktuellen Arbeiten gilt sein Interesse den Eigenheiten und Details gebauter Strukturen und der Tatsache, dass Bilder schon immer Teil von ihnen waren. Er experimentiert mit den Medien Fotografie und Architektur, indem er deren Eigenschaften überträgt und somit Grenzen verwischt. Die großformatigen Detailaufnahmen in der Ausstellung repräsentieren Architektur und sind zugleich selbst architektonische Objekte. Die Motive reichen von Tapisserien aus der Renaissance über Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Bauten Le Corbusiers.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    So 29.04.18
    10 - 18 Uhr
    Bas Princen
  • Führung in englischer Sprache Few other places in the world comprise as many architectural icons as the Vitra Campus. Tours introduce the buildings by Zaha Hadid, Frank Gehry, Tadao Ando, Herzog & de Meuron, SANAA and many others. (Duration: 2H) Daily Offering

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    So 29.04.18
    11:30 Uhr
    Architecture Tours: Vitra Campus
  • Design und Clubkultur 1960 - heute« Führung durch die Ausstellung »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute«.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    So 29.04.18
    11:30 Uhr
    Führung: Night Fever
  • Die Welt der Discos. Kinderführung Kinderführungen im Vitra Design Museum und im Schaudepot bringen Kindern das Thema Design näher und beinhalten auch Zeit zum Experimentieren mit Formen und Materialien.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    So 29.04.18
    14:30 Uhr
    Lichter und Konfetti
  • Design und Clubkultur 1960 bis heute Ausstellungsdauer vom 17.03.18-09.09.18 Nachtclubs und Diskotheken sind Epizentren der Popkultur. Seit den 1960er Jahren versammelten sich hier Avantgarden, die gesellschaftliche Normen infrage stellten und andere Ebenen der Wirklichkeit erkundeten. Viele Clubs wurden so zu Gesamtkunstwerken, bei denen sich Innenarchitektur und Möbeldesign, Druckgrafik und Kunst, Licht und Musik, Mode und Performance auf einzigartige Weise verbanden. »Night Fever. Design und Clubkultur 1960 - heute« ist die erste umfassende Ausstellung zur Design- und Kulturgeschichte des Nachtclubs. Die in der Ausstellung präsentierten Beispiele reichen von italienischen Clubs der 1960er Jahre, die von Vertretern des Radical Design geschaffen wurden, bis hin zum legendären Studio 54, in dem Andy Warhol Stammgast war - vom Palladium in New York, das von Arata Isozaki entworfen wurde, bis hin zu den Konzepten von OMA für ein neues Ministry of Sound in London. Neben Filmen und historischen Aufnahmen, Postern und Mode umfasst die Ausstellung Musik, Licht- und Rauminstallationen, die den Besucher auf eine faszinierende Reise durch Subkulturen und Glitzerwelten führen - auf der Suche nach der Nacht, die niemals endet.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mo 30.04.18
    10 - 18 Uhr
    Night Fever
  • Designing Danish Modern. Möbeldesign Ausstellungsdauer vom 02.03.18-03.06.18 Als einer der wichtigsten Vertreter der dänischen Moderne ist Hans J. Wegner bekannt für Möbelentwürfe, die rationalen Funktionalismus, poetische Formensprache und dänische Handwerkskunst meisterhaft vereinen. Indem er historische Möbeltypen neu interpretierte, schuf Wegner zahlreiche Klassiker des 20. Jahrhunderts, von denen sich viele in der Sammlung des Vitra Design Museums befinden. Eine Einzelausstellung im Schaudepot zeigt nun Objekte wie den Y- Stuhl (1950), den Pfauenstuhl (1948) und den als »The Chair« bekannten Runden Stuhl (1950). Filmmaterial und weitere Exponate geben einen ergänzenden Einblick in Wegners perfektionistische Auseinandersetzung auch mit den kleinsten Details des Möbelbaus.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mo 30.04.18
    10 - 18 Uhr
    Hans J. Wegner
  • Image and Architecture. Fotografien Ausstellungsdauer vom 24.02.18-05.08.18 Der niederländische Fotograf Bas Princen dokumentiert in seinen viel beachteten Bildern Architektur und urbane Landschaften. In seinen aktuellen Arbeiten gilt sein Interesse den Eigenheiten und Details gebauter Strukturen und der Tatsache, dass Bilder schon immer Teil von ihnen waren. Er experimentiert mit den Medien Fotografie und Architektur, indem er deren Eigenschaften überträgt und somit Grenzen verwischt. Die großformatigen Detailaufnahmen in der Ausstellung repräsentieren Architektur und sind zugleich selbst architektonische Objekte. Die Motive reichen von Tapisserien aus der Renaissance über Stahlkonstruktionen des 19. Jahrhunderts bis hin zu Bauten Le Corbusiers.

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mo 30.04.18
    10 - 18 Uhr
    Bas Princen
  • Führung in englischer Sprache Few other places in the world comprise as many architectural icons as the Vitra Campus. Tours introduce the buildings by Zaha Hadid, Frank Gehry, Tadao Ando, Herzog & de Meuron, SANAA and many others. (Duration: 2H) Daily Offering

    Weil am Rhein | Vitra Design Museum

    Mo 30.04.18
    11:30 Uhr
    Architecture Tours: Vitra Campus

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse