Staatliche Kunsthalle

Finden Sie ähnliche Orte zu Staatliche Kunsthalle in Baden-Baden

Zum Routenplaner

Staatliche Kunsthalle: Alle Termine

  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Mi 18.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Do 19.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Fr 20.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Sa 21.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    So 22.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Mo 23.10.17
    Sergej Jensen
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Di 24.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Mi 25.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Do 26.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Fr 27.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Sa 28.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    So 29.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination
  • Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Mo 30.10.17
    Sergej Jensen
  • Es sind paradoxe Momente, die Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) in orts- und raumbezogenen Installationen oder performativen Inszenierungen tiefsinnig aufschlüsselt und humorvoll befragt. Ihre Vorbilder entspringen dort, wo sich triviales Alltagsleben und Hochkultur überschneiden. So arrangiert sie im Studioraum der geschichtsträchtigen Kunsthalle eine Collage visueller Fundstücke Baden-Badens, die aktuelle Kunst zwischen Tradition und Affirmation verortet. Offensichtliches Marmorimitat, als Auszug aus dem kollektiven Bildgedächtnis, dient ihr dabei als Mittel einer Wirklichkeitsbefragung. Die Ausstellung IMAGINATION lässt den Betrachter zwischen Authentizität, Originalität und Verblendung verblüfft zweifeln. Eröffnung mit Performance: Freitag, den 29. September 2017, 19 Uhr Begrüßung: Johan Holten, Direktor der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden Einführung: Lisa Bensel, Kuratorin der Ausstellung Die Ausstellung wird organisiert von Lisa Bensel, Kuratorische Assistentin der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Mit freundlicher Unterstützung des Vereins der Freunde der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden. Stefanie Klingemann (*1977 in Moers) lebt und arbeitet in Köln, wo sie als Raum-, Performance- und Installationskünstlerin bekannt ist, sowie durch ihr initiatives Wirken in der freien Kölner Kunstszene. Unter anderem für ihr Magazin MOFF - Kölner Künstler im Gespräch sowie ihre Plattform 10qm in öffentlichen Raum wurde sie erst kürzlich mit dem Kölner Kulturpreis für »Junge Initiativen« gewürdigt. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Kunsthochschule für Medien Köln, der École supérieure des Beaux-Arts Genf und der Kunstakademie Münster. Aktuell ist sie Stipendiatin des Kölnischen Kunstvereins (2015 - 2018) und hatte bereits Arbeitsstipendien der Stiftung Kunstfonds (2016 und 2011), von Schloß Balmoral (2015) und Kunstgenerator, Viersen (2009); und erhielt Preise wie den Internationalen Kunstpreis Ostbelgiens, IKOB, Eupen, Belgien (2005) oder den Förderpreis der Kunstakademie Münster (2002). Sie unterrichtete an der Kunstakademie Düsseldorf und hatte bereits zahlreiche Einzelausstellungen sowie Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland. Ihre nächste Einzelausstellung ist 2018 in der Artothek, Köln geplant. -> www.stefanieklingemann.de 45cbm ist eine Plattform der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden für experimentelle Kunstprojekte und ergänzt das laufende Programm der Kunsthalle im Rhythmus von 6-8 Wochen um neue Perspektiven.

    Baden-Baden | Staatliche Kunsthalle

    Di 31.10.17
    10 - 18 Uhr
    Stefanie Klingemann: Imagination

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse