Bühne: Alle Termine

  • Der Cirque Arlette Gruss kommt ins Elsass Neben dem Meinau-Stadion in Straßburg vom 24. Mai bis 5. Juni www.cirque-gruss.com In Frankreich hat der traditionsreiche Zirkus Arlette Gruss mehr als einen guten Namen. Einzigartig sind die künstlerisch sehr wertvollen Darbietungen, welche den Besucher vom 24. Mai bis 5. Juni in der Europastadt Straßburg erwarten. Clowns, Akrobaten und Tiere garantieren eine sehenswerte Show voller Höhepunkte. Da sorgen, um nur einige Programmpunkte zu nennen, der Clown Mathieu oder eine humorvolle Marionettenschau von Loic Bettini für Lachsalven, wie auch der geschickte »Taschendieb« Pierre Genet das Publikum mit viel Witz verblüfft. Und wenn die Motorradtruppe der Fling Jumpers durch das Zelt fliegt, dann wird es wirklich spannend. Schließlich präsentiert die Kavallerie Gruss die ganze Eleganz einer Pferdevorführung in Vollendung, und da lässt der Auftritt der wilden Tiger das Publikum den Atem anhalten. Der Zirkus ist bekannt für eine artengerechte Haltung aller seiner auftretenden Tiere. Elf Monate im Jahr reisen die 130 Personen des Cirque Arlette Grusse durch unser Nachbarland und sorgen stets für ausverkaufte Vorstellungen, ein Ausflug über den Rhein lohnt in jedem Fall. Der Zirkus legt großen Wert auf einen hervorragenden Komfort für die kleinen und großen Gäste. Das 2.700 m2 große Zelt mit seinen 1.800 Sitzplätzen ist so konzipiert, dass die Sicht stets frei ist auf das Spektakel. Statt Holzbänken erwarten den Besucher nummerierte Sitzplätze, moderne LED-Lampen leuchten die Zirkuspiste beeindruckend aus. Alle weiteren Informationen findet der Zirkusliebhaber unter www.cirque-gruss.com.

    Straßburg - Frankreich | Straßburg und Umgebung

    Di 30.05.17
    Cirque Arlette
  • Musiktheater nach dem Märchen - Der Fischer und seine Frau. Von Leonard Evers und Flora Verbrugge laut der Deutschen Bühne ist »Gold!« im zeitgenössischen Musiktheater das Stück der Stunde. Was derzeit »Tschick« für das junge Schauspiel ist, das ist das Musiktheater »Gold!« für die junge Oper. Das Stück wird gerade landauf landab inszeniert, nach Rostock, Würzburg, Pforzheim und St. Gallen folgt nun die Premiere im Theater Freiburg. Eine Sängerin und ein Schlagzeuger erzählen das bekannte Märchen vom Fischer und seiner Frau, vom ewigen Wünschen und Haben-Wollen. Sie gehen der Frage nach, was im Leben glücklich macht. Eines Tages fängt Jacob einen sprechenden Fisch, der ihm im Tausch für sein Leben die Erfüllung seiner Wünsche anbietet. Ein Pakt ist geschlossen, der Fisch darf fortan weiter frei herumschwimmen und Jacob wünscht sich erst kleine, dann immer größere Dinge. Doch mit jedem Wunsch, der sich erfüllt, wachsen bei Jacob und seinen Eltern die Ansprüche und so wird er selbst, wie auch im Märchen, nur noch zum Laufburschen und Erfüllungsgehilfen der Wünsche anderer. So fordert Jacob im Auftrag seiner Eltern immer mehr Besitz, Reichtümer und Luxus, bis der Fisch am Ende seiner Kräfte ist. Und was bleibt Jacob? Empfohlen ab 5 Jahren Regie: Miriam Götz / Ausstattung: Sarah Mittenbühler / Mit Susana Schnell (Sopran); Timo Stegmüller (Schlagwerk)

    Freiburg | Werkraum (Theater Freiburg)

    Di 30.05.17
    10 Uhr
    Gold (5+)
  • Kindermusical vom Grundschulchor, Leitung: Petronella Rußer-Grüning Inhalt des Musicals: Prinz Owi lernt König Eine Musicalkomödie mit Sprachwitz, schrägen Typen und jeder Menge starker Musik: Prinz Owi möchte jeden Monat Weihnachten feiern. Der ganze verrückte Hofstaat ist davon genervt und Mama König mag auch keine Quietsche-Entchen mehr als Geschenk einpacken. Prinz Owi soll endlich König lernen! Mit einer Bildungsreise aus dem lebendigen Vorführkatalog von Dr. Meyer ent-scheidet man sich rasch für einen »Bauchtanzkurs im Reich des Scheichs«. Auf geht's mit dem Kamel nach Arabien! Krone einpacken und Sonnencreme nicht vergessen. Im fernen Osten winken unbe-kannte Abenteuer. Wird aus Prinz Owi endlich ein König? Ein Kindermusical von Martin Krüger-Düsenberg und Swaantje Düsenberg mit Dialogen von Wolfram Hänel Arrangements: Sebastian Anders

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    Di 30.05.17
    17 Uhr
    Prinz Owi lernt König
  • Glasperlenspiel Edith Salmen - Verrophon & Percussion Die Multiinstrumentalistin Edith Salmen konzertiert und improvisiert auf dem Verrophon und zahlreichen Percussioninstrumenten. Dazwischen liest sie Ausschnitte aus dem Glasperlenspiel von Hermann Hesse und anderen Texten. Eine Percussion-Show mit außergewöhnlichen Klangerlebnissen. Konzertpate: Gemeinde Baiersbronn

    Baiersbronn | Kulturpark Glashütte Buhlbach

    Di 30.05.17
    19 Uhr
    Ticket
    Edith Salmen
  • Schauspiel von Tina Müller Mit englischen und arabischen Übertiteln Mit Unterstützung der TheaterFreunde Freiburg

    Freiburg | Kammerbühne

    Di 30.05.17
    19 Uhr
    Gespräche über uns / Unfinished Business (UA)
  • Aufführung des Literaturkurses im Theaterraum

    Ettenheim | Heimschule St. Landolin

    Di 30.05.17
    19 Uhr
    Romeo und Julia
  • Ersatztermine werden bekannt gegeben. Schauspiel Dortmund. Reihe »Lichterloh - Alternativlose Fakten und Veranstaltungen über Demokratie«. Lichterloh17 Ein Journalist begibt sich auf eine detektivische Abenteuerreise, um die Wahrheit über illegale Handelsrouten im Mittelmeer herauszufinden - das mare mediterraneum ist seit jeher Wirtschaftsraum und heute auch Tatort. Denn hier wird wohl eines der zynischsten wirtschaftlichen Erfolgsmodelle der Gegenwart im Verborgenen exekutiert: Schrottreife Frachter transportieren Waffen, Drogen und Menschen auf der Flucht. Krieg ist das Schmiermittel für diese illegalen Geschäfte. Wer hinter den riesigen Frachtschiffen steckt und wohin der Profit fließt, hat der gemeinnützige Rechercheverbund Correctiv recherchiert. Für »Die Schwarze Flotte« begegnen sich detailliert recherchierter Journalismus und Schauspiel auf Augenhöhe - Anne-Kathrin Schulz, Autorin und Dramaturgin am Schauspiel Dortmund, hat aus den Recherche-Ergebnisse einen Monolog für Schauspieler Andreas Beck geschrieben, den Intendant Kay Voges in Szene gesetzt hat. Uraufführung des Schauspiels Dortmund von Anne-Kathrin Schulz Frei nach einer Recherche von Cecilia Anesi, Frederik Richter, Giulio Rubino und David Schraven von Correctiv

    Lörrach | Werkraum Schöpflin

    Di 30.05.17
    20 Uhr
    [wird verschoben, wegen Erkrankung] Die schwarze Flotte

Badens beste Erlebnisse