Bühne: Alle Termine

  • Das Theater Arlecchino hat die Geschichte von Astrid Lindgren über die Seemanns-Tochter Pippi Langstrumpf bearbeitet und in Dialekt übersetzt. Die Aufführung findet unter freiem Himmel statt! Die rotbezopfte Seemanns-Tochter Pippi Langstrumpf lebt zusammen mit Ihrem Pferd Kleiner Onkel und dem Affen Herr Nilsson in der Villa Kunterbunt. Dank ihrer übermenschlichen Kraft können ihr Angriffe durch fiese Einbrecher, fürsorglichen Lehrerinnen und dümmliche Polizisten nichts antun. Auch ihr Koffer voller Gold verleiht ihr Unabhängigkeit, die sie geniesst. Ihre besten Freunde sind die wohlbehüteten Nachbarskinder Annika und Thomas. Das Theater Arlecchino hat die Geschichte von Astrid Lindgren bearbeitet und in Dialekt übersetzt. Die Produktion eignet sich für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie. Gespielt wird in Schweizer Mundart (Dialekt). Dauer: ca. 2 x 45 Minuten plus Pause. 14.00 Uhr: Türöffnung. Weitere Info: www.theater-arlecchino.ch

    Riehen - Schweiz | Spielzeugmuseum

    So 27.05.18
    14:30 Uhr
    Pippi Langstrumpf (Openair)
  • Für Kinder ab 5 Jahren Ein MiNiCiRC-Kunst-Stück für alle Sinne, eingekocht aus 2 Jahrzehnt MiNiCiRC. Ein Rückblicken im Vorwärtsgehen, eine brandneue, irrwitzige und freche MiNiCiRC-Kreation für alle ab 5 Jahren und Erwachsene. 20 Jahre als Komödianten-Duo unterwegs, mit Schwein und leicht verhühnert. Da kann schon mal einiges aus den Bahnen geraten. Kunst-Stück, nach so vielen Jahren MiNiCiRC. Da wird getanzt und gespielt, geschummelt und fabuliert, präsentiert und musiziert. In verheissungsvollen Gefilden schwelgend bringt die Erinnerung die beiden wieder auf den Boden. Ein Rückblick nach vorne, eine MiNiCiRC-Revue über Schönheiten, Träume und Realitäten, für alle ab 5 Jahren und Erwachsene. CHF 15.00 / 10.00 Weitere Info: www.minicirc.ch

    Gelterkinden - Schweiz | Jundt-Huus

    So 27.05.18
    15 Uhr
    Minicirc - Drunter & Drüber
  • Zyklus nach »Die Troerinnen« und »Iphigenie in Aulis« von Euripides. Regie: Karin Henkel BEUTE FRAUEN KRIEG Ein Zyklus im Schiffbau nach »Die Troerinnen« und »Iphigenie in Aulis« von Euripides Fassung unter Verwendung von »Die Troerinnen« von John von Düffel nach Euripides (Interlinearübersetzung Gregor Schreiner) und »Iphigenie in Aulis« von Soeren Voima nach Euripides Eingeladen zum 55. Berliner Theatertreffen 2018 und zum 5. Schweizer Theatertreffen 2018 Regie Karin Henkel / Bühne Muriel Gerstner / Kostüme Teresa Vergho / Musik Arvild J. Baud Mit Lena Schwarz, Carolin Conrad, Dagna Litzenberger Vinet, Hilke Altefrohne, Kate Strong, Isabelle Menke, Michael Neuenschwander, Christian Baumbach, Milian Zerzawy, Fritz Fenne

    Zürich - Schweiz | Schiffbauhalle

    So 27.05.18
    15 Uhr
    Beute Frauen Krieg
  • Mit dem Ballett der Rheinoper

    Colmar - Frankreich | Théâtre Municipal

    So 27.05.18
    15 Uhr
    Bach tanzen im 21. Jahrhundert
  • Von Ulrich Hub. Ab 6 An der Arche um Acht von Ulrich Hub Ich habe Gott nie gesehen und ich kenne niemanden, der Gott jemals gesehen hat. Gelegentlich sollte Gott sich bemerkbar machen. In der grenzenlos scheinenden Eiswüste der Antarktis leben drei Pinguine, deren Tagesablauf u.a.darin besteht, sich über Nebensächlichkeiten zu zanken: Du stinkst nach Fisch!. Die drei wünschen sich, etwas nicht Alltägliches möge geschehen und sie von ihrer Langeweile und ihren Zwistigkeiten ablenken. Als sich ein bunter Schmetterling ins Land der Pinguine verirrt, den der kleine Pinguin umbringen will - den murks ich ab! - kommt es zu einer ernsthaften Auseinandersetzung über das fünfte Gebot Du sollst nicht töten!. Doch wer ist eigentlich dieser Gott, der dies verbietet? Gott kann alles sehen und hören. Er kann strafen. Leider kann man ihn nicht sehen und man kann auch nicht sicher sein, ob es ihn überhaupt gibt.

    Freiburg | Theater im Marienbad

    So 27.05.18
    16 Uhr
    Ticket
    An der Arche um Acht
  • Musiktheater Uraufführung »In einem entlegenen Tal des Schwarzwalds stößt eine Gruppe von jungen Ausflüglern auf eine Welt des unbeschreiblichen Grauens ...« Wer die betörenden und verstörenden Arbeiten der belgischen Gruppe Abattoir Fermé kennt, die in Flandern und den Niederlanden Kult sind, weiß, dass hier Theater für alle Sinne entsteht. Beeinflusst von billigen, aber fantasievollen Splatter Movies, von der großen romantischen Oper, von Sagen und Märchen aus dem Schwarzwald, von Industrial Music und Volksliedern entwickelt Stef Lernous mit einem bunt gemischten deutsch-belgischen Ensemble aus Schauspieler_innen und Sänger_innen eine wilde Mischung aus faszinierenden Bildern, bizarren Klängen und einer Prise schwarzem Humor. Text und Regie Stef Lernous Musik Jef De Smet Bühne Sven van Kuijk Dramaturgie Rüdiger Bering Mit Roberto Gionfriddo, Janna Horstmann, Lukas Hupfeld, Holger Kunkel, Kirstin Pieters, Inga Schäfer, Chiel van Berkel, Tine Van den Wyngaert

    Freiburg | Großes Haus

    So 27.05.18
    18 Uhr
    The Black Forest Chainsaw Opera
  • Ein Traumspiel nach Friedrich Schiller. Konzeption und Regie: Dirk Schröter die Experimentalbühne im Freiburger E-Werk präsentiert: MARIA STUART - ein Traumspiel nach Friedrich Schiller Konzeption und Regie: Dirk Schröter weitere Vorstellungen im Mai: 03.-06.05. / 10. - 13.05. / 24. - 27.05./ 31.05. - 03.06.2018, jeweils 20 Uhr, sonntags 18 Uhr Zusätzliche Informationen unter: www.traumspiel-maria-stuart.de MARIA STUART oder Wie eine Königin den Kopf verliert eine Krone - zwei Königinnen ein Mann - zwei Frauen ein Dilemma - zwei Schicksale Liebe, Lust & Leidenschaft Grausamkeit, Verrat & Abenteuer Schuld & Sühne Fast ein Thriller! Mit: Victoria Sonntag, Nora Haak, Max Färber, Jeanine Amacher, Moira Pawellek

    Freiburg | Experimentalbühne im E-Werk

    So 27.05.18
    18 Uhr
    Maria Stuart
  • Birsfelden - Schweiz | Roxy Theater

    So 27.05.18
    18 Uhr
    Home Made: Communal Solo - Jeremy Nedd
  • Oper in drei Akten von Igor Strawinsky in Englisch mit deutschen und englischen Übertiteln

    Basel - Schweiz | Theater Basel, Große Bühne

    So 27.05.18
    18:30 Uhr
    The Rake's Progress
  • Basel - Schweiz | Theater Basel (Schauspielhaus)

    So 27.05.18
    18:30 Uhr
    Gastspiel: Giacobbo Müller - In Therapie
  • Von Cie L'homme de dos. Regie: Adrien Barazzone

    Zürich - Schweiz | Pfauen

    So 27.05.18
    18:30 Uhr
    Les Luttes Intestines
  • Novelle von Luigi Pirandello. Theateraufführung und Klanginstallation von Maurizio Maiorana und Mattia Pirandello, Palermo. Schauspielerische Erzählung mit lyrischen Elementen und Passagen im sizilianischen 'Cuntu'-Stil. deutsche Übersetzung der Novelle in Auszügen.Lettura-racconto con messa in scena, elementi lirici ed installazione sonora della novella di Pirandello. In italiano.

    Freiburg | Weingut und Brennerei Dilger

    So 27.05.18
    19 Uhr
    Ciàula scopre la luna, italienisches Theater
  • Unter dem Motto Italienische Nacht findet am Sonntag, den 27. Mai 2018, um 19.00 Uhr im Kurhaus Bad Krozingen ein außergewöhnlicher Abend des Belcanto statt. Die auftretenden Künstler Felicitas Frische (Sopran), Reto Raphael Rosin (Tenor) und Torsten Frisch (Bariton) sind seit vielen Jahren an vielen großen Opernhäusern Europas zu Hause. Ihre großartigen Stimmen präsentieren die schönsten Opernarien, Operettenlieder und Welthits unter der künstlerischen Leitung des Pianisten Herbert Menrath. Das Publikum taucht mit den Künstlern ein in eine unvergessliche »Italienische Nacht«, beispielsweise mit den Arien »La Donna e Mobile« (Verdi) »Nessun Dorma« und »E lucevan le stelle. sowie den Liedern «Dein ist mein ganzes Herz» (Lehár) und «Wer uns getraut» (Strauss) sowie vielen anderen Glanzlichtern der Oper und Operette. Mit diesem Konzert-Highlight befinden sich die Künstler auf einer Tournee mit Veranstaltungen in vielen Kur- und Festspielhäusern Deutschlands und immer geht es um künstlerische Qualität auf hohem Niveau. Dies garantieren allein schon die Biografien der Interpreten, die auf der Homepage www.light-and-heavy.de unter der Rubrik Künstlerbiografien einzusehen sind. Opernfans kommen hier gleichermaßen wie Operettenliebhaber auf Ihre Kosten bei einem heiter-ernsten Programmablauf wie es im Namen light & heavy des Veranstalters schon verankert ist. Alle Besucher erwartet ein genussvoller, einzigartiger Oper- und Operettenabend.

    Bad Krozingen | Kurhaus

    So 27.05.18
    19 Uhr
    Ticket
    Italienische Opern- und Operettennacht
  • Kabarett Die Welt wird täglich ungerechter, das Geflecht aus politischen und wirtschaftli­chen Abhängigkeiten immer dichter: Vor diesem Hintergrund lässt Hagen Rether Strippenzieher, Strohmänner und Sündenböcke aufziehen. Den so genannten gesellschaftlichen Konsens stellt er vom Kopf auf die Füße und die System­fragen gleich im Paket: Von der Religions«freiheit« über das Wirtschaftswachstum bis zur staatlichen «Lizenz zum Töten« kommt alles auf den Tisch. Doch die Verantwortung tragen nicht «die Mächtigen« allein - wir, ihre mehr oder weniger willigen Kollaborateure, müssen uns wohl am eigenen Schopf aus unserer Komfortzone ziehen, um nicht in den Abgrund zu stürzen, den wir gemeinsam geschaufelt haben. Der wahrhaft unbequeme Kabarettist entlarvt so manchen Volkszorn samt seiner auf «Die da oben« zielenden Empörungsrhetorik als Untertanentum - den Unwillen, unsere eigenen, fatalen Gewohnheiten zu überwinden. Kabarett verändert nichts? Rethers ebenso komisches wie schmerzhaftes, bis zu dreieinhalbstündiges Programm infiziert das Publikum mit gleich zwei gefährlichen Viren: der Unzufrieden­heit mit einfachen Erklärungen und der Erkenntnis, dass wir alle die Kraft zur Veränderung haben. LIEBE, so der seit Jahren konstante Titel des ständig mutierenden Programms, kommt darin nicht vor, zumindest nicht in Form von Herzen, die zueinander finden - und romantisch kommt allenfalls einmal die Musik des vielseitigen Pianisten daher. Was aber in seinem fulminanten Plädoyer für das Mitgefühl sichtbar wird, ist die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt. www.hagenrether.de Türöffnung: 17:30 Uhr Weitere Info: www.fauteuil.ch

    Basel - Schweiz | Volkshaus

    So 27.05.18
    19 Uhr
    Hagen Rether: Liebe
  • Oper von Verdi. Inszenierung: Andreas Homoki. In italienischer Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung

    Zürich - Schweiz | Opernhaus

    So 27.05.18
    19 Uhr
    La forza del destino
  • Ergebnisse des Workshops. Mit Ioannis Mandafounis und denWorkshopteilnehmenden

    Freiburg | Werkraum (Theater Freiburg)

    So 27.05.18
    19 Uhr
    Körper Lab's
  • Choreografien von Tänzern des Ballettensembles - Uraufführungen

    Basel - Schweiz | Theater Basel, Kleine Bühne

    So 27.05.18
    19 Uhr
    Dance-Lab 9
  • Das dreiteilige Theaterstück KRIEG vom einstigen Enfant terrible und Büchnerpreisträger Rainald Goetz ist ein Sprengsatz an allem, was in unserem Staat heilig und teuer ist. Goetz liquidiert darin nacheinander Gesellschaft, Familie und schließlich das Ich in Form eines furiosen Traktats gegen den Widerstand. Der junge Regisseur Daniel Foerster deckt die Aktualität dieses wortgewaltigen Manifests aus der einstigen BRD auf, das sowohl den Wutbürger als auch den wiederaufflammenden Faschismus vorwegnimmt. In diesem Sinne: »Der Kampf geht weiter.« Regie: Daniel Foerster Bühne und Kostüme: Lydia Huller, Robert Sievert Dramaturgie: Anna Gojer, Michael Billenkamp Mit Thieß Brammer, Martin Hohner, Henry Meyer, Stefanie Mrachacz, Anja Schweitzer, Rosa Thormeyer

    Freiburg | Kleines Haus

    So 27.05.18
    19 Uhr
    Krieg. Schauspiel von Rainald Goetz
  • Divas Salon - »Frisösen« Teil 2 Le grand Retour Eine musikalische Komödie Nach einer traumhaften Weltreise kehrt Diva zurück in ihren Salon. Was sie dort vorfindet, übertrifft jegliche Vorstellungskraft. Die Kunden sind abgesprungen, die Putzfrau hat gekündigt, da ihr Gehalt seit Monaten nicht bezahlt wurde. Finanzamt und Badenova geben sich ein Stelldichein, die Azubine ist schwanger. Chantal hat alle Hände voll zu tun, die ihr übertragene Verantwortung zu erfüllen. Doch als Jean Luc als Marketingmaßnahme sämtliche Eheanbahnungsinstitute beauftragt, steht das Telefon nicht mehr still. Die Frauen geben sich ein Stelldichein zum Leidwesen Jean Lucs - immerhin braucht die eine oder andere Dame eine neue »Frisür. «Als die Azubine die glorreiche Idee einführt, neben dem Haarsalon auch gleich den Hundesalon einzuführen, ist das Chaos perfekt: Die letzten Kundinnen flüchten mit dem Kläffen der Edelpudel aus dem Salon, Chantal ist mit ihren Nerven am Ende und es wird Zeit, dass Diva den Laden wieder in die Hand nimmt. Wie kommt Divas Salon zu neuen Kunden? Das ist nun die Frage. - Sie dürfen gespannt sein! Buch, Produktionsleitung/Regie Claudia Sütterlin Musikalische Leitung Mihai Grigoriu Choreographie Jenna Benos Casting: Jenna Benos, Nico Alesi, Lukas Baßler, Claudia Sütterlin, Michelle Natascha Baumer, Maria Lelchuk, Mihai Grigoriu, Melita Miculs http://www.badische-zeitung.de/theater-2/heiss-wie-die-fritoesen

    Freiburg | Alemannische Bühne

    So 27.05.18
    19 Uhr
    Ticket
    Divas Salon „die Frisösen“ Teil 2
  • Schauspiel in zwei Teilen von Michelle Steinbeck / Von und mit: Jonas Darvas, Michelle Steinbeck und Ensemble Es war ungewohnt kühl und regnerisch im Frühsommer des Jahres 1813. Eine Menge Holz und anderes Angeschwemmtes hatte sich am linken Joch der Nepomuk-Brücke angesammelt. Die Birs von Aesch bis Münchenstein war längst über die Ufer getreten. Die Dornacher hatten etwas zu staunen. Ihr Oberamtmann, der Tugginger, hat die Freilegung des Jochs organisiert. Also ging man zuschauen, an diesem regnerischen 13. Juli. Lustig war\'s, wie das Wasser da so wild tobte, also stellten sie sich auf die Brücke, die Dornacher. Als Nepomuk auch schon seine schützende Hand abwendete. Ausgehend von den historischen Ereignissen 1813 in Dornach-Brugg erzählen Michelle Steinbeck, Jonas Darvas und Ensemble eine Geschichte über Geheimnisse, Welten und Gewalten des damaligen Dorflebens in Dornach. Eine Geschichte, die genau so hätte passieren können. Schauspiel in zwei Teilen von Michelle Steinbeck Von und mit: Jonas Darvas, Michelle Steinbeck und Ensemble CHF 28.00 / 18.00 / 15.00 Weitere Info: https://www.schwarzbubenland.info/theater/vorstellung/8-1041-dorf-der-nepomuk-theatertrilogie-teil-1/

    Dornach - Schweiz | Neues Theater

    So 27.05.18
    19:30 Uhr
    Chroniken von Dornach - Das Schweigen des Nepomuk
  • Komödie von Oscar Wilde. Ensemble Harry, hol schon mal den Wagen! Regie: Barbara Zimmermann

    Freiburg | Theater Harrys Depot

    So 27.05.18
    20 Uhr
    Bunbury
  • Magier - Daniel Bornhäußer CIRCUS OF ILLUSIONS - ABRAKADABRA Wenn Sie glauben, bei Circus of Illusions» erwartet Sie eine übliche Zirkus-Show, dann haben Sie sich geirrt. Circus of Illusions ist anders, ist neu, ist unerwartet es ist die einzige, reisende Zauber-Varieté-Show in Europa. Zwischen mitreißender Comedy-Zauberei, Illusionen und handwerklich perfektionierter Zauberkunst erleben die Zuschauer hier Magie hautnah! Schon das Ambiente ist magisch: Daniel Bornhäußer packt die Zuschauer direkt bei den Sinnen. Man möchte sich am liebsten nach jedem Trick, jeder Illusion, die er kreiert, die Augen reiben. Ist das gerade die Realität oder befinde ich mich in einer Fiktion, in einer Illusion, die so gut getarnt ist, dass ich meinen eigenen Empfindungen und Beobachtungen nicht mehr trauen kann? Man wird eingenommen von der einzigartigen und mitreißenden Atmosphäre. Versetzt in einen Traum gibt sich das Publikum der Show komplett hin, und das aus gutem Grund. Bei Circus of Illusions bekommt der Zuschauer das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein und ein Teil der Show zu werden. Darin liegt das wahre Show-Geheimnis. Werden auch Sie Teil einer mitreißenden Show und sichern Sie sich jetzt exklusive Tickets für zauberhafte Unterhaltung und erstaunliche Momente, aber aufgepasst die Tickets sind begrenzt. Die Baristalady verzaubert unsere Gäste mit exklusiven Kaffeespezialitäten und kühlen Getränken. Folgen Sie dem süßen Duft von Popcorn und Kaffee. DAS MAGIC CAFÉ ist ab 18:00 Uhr geöffnet Die Show ist geeignet von 6 - 99 Jahre HINWEIS: Das Zelt ist bei Bedarf beheitzt!

    Freiburg | Eschholzpark

    So 27.05.18
    20 Uhr
    Ticket
    Circus of Illusions
  • Singspiel in drei Akten von E. T. A. Hoffmann Ausgehend von HOFFMANNS ERZÄHLUNGEN hat sich das Theater Freiburg in dieser Spielzeit dem Schaffen E. T. A. Hoffmanns gewidmet. In dieser Kooperation mit der Hochschule für Musik erwecken Gesangsstudierende Hoffmanns erst kürzlich wiederentdecktes Singspiel als Fassung für Klavier zu neuem Leben. Musikalische Leitung: Stephen Delaney Regie: Alexander Schulin Bühne und Kostüme: Frederik Schweizer Choreografische Mitarbeit: Emma-Louise Jordan Studierende der Gesangsklassen: Mateo Peñaloza Cecconi, Luca Festner, Steffen Schwendner, Hao Wen, Elisabeth Birgmeier, Juyeon Lee, Alina Kirchgässner, Kelsey Zahlten, Anelio Rodriguez

    Freiburg | Kammerbühne

    So 27.05.18
    20 Uhr
    Liebe und Eifersucht

Badens beste Erlebnisse