Badischer Kunstverein

Der Badische Kunstverein wurde 1818 gegründet und zählt zu den ältesten Kunstvereinen Deutschlands. In dem 1900 zu seinen Zwecken erbauten Haus zeigt er im Jahr rund zehn Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst. Zudem sind Arbeiten aus den 1960- bis 1980er-Jahren zu sehen, die für ein Verständnis aktueller Kunstproduktion entscheidend sind. Oftmals handelt es sich dabei um Künstler, deren Werke aus gesellschaftlichen, geografischen oder politischen Gründen bislang wenig beachtet wurden. Ein Beispiel hierfür ist die amerikanische Künstlerin Nancy Holt, die im Badischen Kunstverein 2011 ihre erste umfassende Retrospektive in Deutschland zeigte. Jede Ausstellung wird von einem Rahmenprogramm sowie von öffentlichen Führungen begleitet. Das Programm bietet den Besuchern eine Plattform für den Diskurs über aktuelle sozial-politische und kulturelle Prozesse. Der Badische Kunstverein ist Preisträger des ADKV-Art Cologne Preis für Kunstvereine 2012. Seit 2007 ist Anja Casser Direktorin des Badischen Kunstvereins.

Finden Sie ähnliche Orte zu Badischer Kunstverein in Karlsruhe


Badischer Kunstverein: Alle Termine

  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Sa 20.10.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    So 21.10.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Di 23.10.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Mi 24.10.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Do 25.10.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Fr 26.10.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Sa 27.10.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    So 28.10.18
    11 - 17 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Di 30.10.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker
  • Get rid of meaning Ausstellung vom 05.10.18 bis 02.12.18 GET RID OF MEANING ist die erste umfassende Präsentation der amerikanischen Avantgarde-Schriftstellerin, Punk-Poetin, Performerin und Stilikone Kathy Acker (*1947 New York City, gestorben 1997 in Tijuana, Mexiko). Das groß angelegte Rechercheprojekt umfasst eine Ausstellung mit ausgewählten Dokumenten, Fotografien, Skizzen, Musik- und Audioaufnahmen sowie Videos und Büchern aus Ackers persönlicher Bibliothek. Zudem findet ein dreitätiges Symposium mit internationalen Teilnehmern*innen aus Literatur, Theorie und Kunst statt. Von einem gewissen Gefühl der Ausgrenzung und Entfremdung geprägt, schrieb Kathy Acker revolutionäre Romane mit innovativen literarischen Techniken, die sie gänzlich selbst erfand. Mit stilistischer und inhaltlicher Radikalität widersetzte sie sich den Konventionen von Geschlecht, Rasse, Eigentum und Kapitalismus. Neben ihrem literarischen Werk schuf Kathy Acker ein performatives Ich, eine sorgfältig inszenierte Künstlerin-Persona, die in ihrer Unmittelbarkeit zugänglicher war als ihre oftmals komplexen und experimentellen Erzählungen.

    Karlsruhe | Badischer Kunstverein

    Mi 31.10.18
    11 - 19 Uhr
    Kathy Acker

Weitere Lokalitäten in der Umgebung


Badens beste Erlebnisse