Brunch

Verlockend sehen sie aus, die reich gedeckten Buffet-Tische. Wohin das Auge blickt, verleiten krosse Brötchen oder luftige Croissants, Käse- und Wurstplatten, Joghurt mit knusprig gebackenem Müsli und Obst der Saison sowie herzhafte Leckereien im Weckglas dazu, sich den Teller vollzuladen. Wenn man so will, ist ein Brunch die schönste Mahlzeit des Tages. Wo man in Südbaden diese Form Form des verlängerten Frühstücks genießen kann:


Alle Termine

  • Seit dem vergangenen Jahrtausend reiten The Twang Rock-, Pop- und Discohits zu, bis waschechte Americana-, Country & Western-, Honkytonk oder TexMex-Versionen daraus geworden sind. Mit hunderten von Auftritten sind The Twang eine stilsichere Instanz für exquisiten Prärie-Pop, Honkytonk-Hip-Hop, Dancehall-Disco, Cajun-Chanson, Western-Walzer, Mariachi-Metal und Redneck-Rock. Mit beiden Boots fest im Staub und dem Blick in Extreme Closeup aufs Wesentliche gerichtet wird so manche Pop-Perle vom Tand befreit und manches Disco-Verbrechen mit einer liebevollen Behandlung von Banjo und Steelguitar auch in Saloons hörbar gemacht. Egal ob das Original aus der Feder der Ramones, Abba oder Bohlens stammt. Dank The Twang können Cowboys rund um den Erdball am Lagerfeuer nun auf ein neues Repertoire an Liedern zurückgreifen, die nach Freiheit und Abenteuer klingen und nach Beef Jerky schmecken. Im kommenden Jahr werden The Twang ihr fünftes reguläres Album veröffentlichen. Einen Titel gibt es noch nicht wohl aber eine Richtung: Erstmals werden deutsche Titel countryfiziert. Wobei Countryfikation wohl nicht das richtige Wort dafür ist eher Carambaficaion. Denn der Kompass zeigt klar Richtung texanisch mexikanisches Grenzland. Auch auf der heimischen Range werden mutig Songs und Genres angepackt, die nicht gerade im Wilden Westen zu Hause sind.

    Lörrach | Heimathafen

    Sa 02.09.17
    22 - 3:45 Uhr
    The Twang

Badens beste Erlebnisse