Pop: Alle Termine

  • Offene Bühne

    Waldkirch | Gisela Sick Bildungshaus

    Do 23.11.17
    18 Uhr
    Städtische Musikschule Waldkirch
  • Jazz-Konzert Brenda Boykin aus Oakland, California, gehört zu den bemerkenswertesten Jazz-Sängerinnen unserer Zeit. Ihr Stimmumfang ist außergewöhnlich, ihre Spontaneität und Bühnenpräsenz von der ersten Minute an fesselnd. Schon nach wenigen Takten weiß der Zuhörer: Hier ist eine fantastische Sängerin wie aus der guten, alten Zeit am Werk mit Swing und einer gehörigen Portion Blues, mit Energie und einer wirklich eigenen Stimme und Ausstrahlung. Brenda war weltweit auf großen Festivals zu Gast. 1998 erhielt sie eine BAMMY Nominierung als Best vocalist of the year. Auf dem Montreux Jazzfestival wurde sie 2005 als bester Vokalist ausgezeichnet. Sie spielte Konzerte und tourte in Mittel- und Südamerika, Neuseeland, Japan und natürlich unzählige Male in den USA und Europa, insbesondere in Deutschland, wo sie seit 2004 lebt. Zusammen mit ihrem Pianisten Jan Luley entführt Brenda Boykin ihre Zuhörer auf eine leichtfüßig groovende Zeitreise mit feinstem akustischen Jazz zwischen New Orleans, Memphis und New York. Tin Pan Alley Songs wie Gee Baby, Aint I Good To You oder Ellingtons It Dont Mean A Thing verbinden sich wie selbstverständlich mit Elvis Presleys Trouble aus dem Film King Creole von 1958, oder ihrer eigenen Kompositionen Have A Conversation With your Man. Pianist Jan Luley gehört zur europäischen Spitzenklasse des klassischen Jazzpianos und gilt als Spezialist für Pianostile aus New Orleans. Mehr als 1800 Konzerte spielte er in 17 Ländern Europas sowie in Afrika und den USA. Seine stilistische Vielfalt, seine musikalische Kreativität und seine Virtuosität machen ihn zu einem der spannendsten Musikern der heutigen Zeit. Wenn man ihn spielen hört, dann hört man seine eigentlich schwarze New Orleans Seele über die Tasten rasen, schrieb die Presse über ihn.

    Bad Krozingen | Kurhaus

    Do 23.11.17
    19 Uhr
    Ticket
    Brenda Boykin & Jan Luley
  • Kafvka, Abu, Black Tiger, Moderation: Gülsha. Rock, Singer-Songwriter, HipHop Charity Concerts Seit dem Herbst 2015 unterstützt der Verein »Basel hilft mit« Menschen, die sich in Not befinden und auf der Flucht sind, mit Sachspenden und kreativen Integrationsprojekten. Erstmals organisiert »Basel hilft mit« einen Konzertabend in der Kaserne Basel mit drei klasse Bands und einer charmanten Moderatorin: Die sprachgewandte Zürcher TV-Moderatorin Gülsha begleitet durch den karitativen Abend mit Konzerten der Berliner Crossover-Band KAFVKA, dem Berner Songwriter Abu und dem Basler Hip-Hop Urgestein Black Tiger. Alle Bands verzichten auf ihre Gagen und die Einnahmen des Konzertabends fliessen vollumfänglich in ein dringliches »Basel hilft mit«-Projekt. Nebst Musik bietet »Basel hilft mit« Infopoints und ein spannendes Rahmenprogramm, lasst euch überraschen! »Basel hilft mit« entstand 2015 aus einer Kleiderbörse im Basler Kannenfeldpark als Spendenaktion an ein lokales Asylheim. Durch die grosse Resonanz dieser Aktion in der Bevölkerung folgte die Gründung des Vereins und dutzende weitere Hilfsaktionen. Seither sammelt die gemeinnützige Organisation fleissig Sachspenden und liefert diese per Lastwagen an die Brennpunkte in Griechenland und Syrien. Nebst regelmässigen Transporten nach Paris organisiert der Verein in Basel auch Infoanlässe, geht gemeinsam ins Joggeli oder Theater und veranstaltet Kochabende sowie Spielnachmittage. Nach den beiden temporären Charity-Läden folgt im November 2017 ein Pop-Up Café in Basel.

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Do 23.11.17
    19:30 Uhr
    Basel hilft mit: Charity Concerts
  • Das Literarische Werkstattgespräch ist die älteste Reihe des 1988 gegründeten Literaturbüros, aus dem das Literaturhaus Freiburg hervorgeht: Schreibende aus allen Generationen stellen hier seit 29 Jahren unveröffentlichte literarische Texte zur Diskussion. Die Moderation übernehmen im Wechsel Mitglieder des Literaturhaus-Trägervereins Literatur Forum Südwest: Philipp Brotz, Eberhard Bittcher, Ralf Kiefer und Antigone Kiefner. Gastgeber der ersten Ausgabe im neuen Haus: Eberhard Bittcher. Die Veranstaltung findet in der Regel am letzten Donnerstag des Monats statt. --- Zeichnung: © Andreas Töpfer Textbewerbungen können bis spätestens eine Woche vor dem Gespräch eingereicht werden (E-Mail: info@literaturhaus-freiburg.de). Datum: 23.11.2017, 19:30 Uhr Eintritt frei Literaturhaus Werkstattgespräch

    Freiburg | Literaturhaus (Alte Universität)

    Do 23.11.17
    19:30 Uhr
    Ticket
    Literarisches Werkstattgespräch - Offene Textwerkstatt
  • Arbre Noir verwenden verschiedene Didgeridoos in Verbindung mit modernen Beats, diversen Perkussioninstrumenten, Natursounds und Synthesizern. Die dadurch entstehenden Klangbilder zwischen sphärischen Soundscapes, perkussiv-elektronischer Rhythmik und Didgeridoo-Improvisationen entführen die Zuhörer in phantastisch-exotische Klangwelten. Die Musik verschmilzt dabei mit Videoprojektionen zu einem multimedialen Klangereignis, welches das Publikum in seinen Bann zieht. Die Konzerte von arbre noir erzeugen intensive Stimmungen und meditative Klangreisen. Die Sitzplätze sind begrenzt. Kartenreservierung über die Homepage des Planetariums (online oder telefonisch). Tel. 0761-3890630 Online-Reservierung: https://planetariumfreiburg.ticketfritz.de/ (bei Konzerte/Lesungen klicken)

    Freiburg | Planetarium

    Do 23.11.17
    19:30 Uhr
    Arbre Noir
  • Rock'n'Roll aus Schweden RocknRoll aus Schweden muss man dazu überhaupt noch was sagen? Imperial State Electric jedenfalls gehören zum Besten, was Skandinavien in den letzten Jahren an Bands exportiert hat. Sexy-groovend, eingängig-melodiös und durch und durch classic, heisst 70s Heavy meets 80s Stadion-Rock und eine Prise räudiger Punk darf auch nicht fehlen.

    Pratteln - Schweiz | Z7-Konzertfabrik

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    Imperial State Electric
  • Benefiz-Konzert von Mary Sylvester für die Opfer des Hurrikans Maria Die kleine Karibikinsel Dominica - NICHT zu verwechseln mit der Dominikanischen Republik - wurde Opfer des Hurrikans Maria. Ein hemmungsloses Monster, wie es zuvor niemals gesehen wurde, zerstörte die kleine Insel und restlos alle Menschen der gesamten Insel sind betroffen. Seit dem 19.9.17 leben alle Bewohner des gesamten Landes von heute auf morgen mit minimaler Trinkwasserversorgung, kaum Nahrung, kaum medizinischer Versorgung, ohne Strom und einer hochgradig zerstörten Infrastruktur. Die gesamte Insel bangt um ihre Existenz und braucht dringend Hilfe. Es ist eine HUMANITÄRE KATASTROPHE! Der Eintritt ist frei, aber es wird um eine Spende für die Opfer des Hurrikans Maria gebbeten.

    Freiburg | Gasthaus Schiff

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Ein Dach für Dominica
  • Freiburg | Ruefetto Club

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Jazz-Session
  • Foto © Picasa 2.7 The Voice of Ireland Wenn einer das Prädikat The Voice of Ireland verdient, dann Seán Keane aus dem County Galway. In Irland ist er aufgrund seiner prägnanten, unverwechselbaren Stimme, seiner über viele Jahre konstanten Popularität und der Wertschätzung, die er als Musiker genießt, wohl nur noch mit dem großartigen Christy Moore vergleichbar. Seán Keane schaffte es bei den All Ireland Fleadh Ceoil Competitions 13 nationale Titel in 13 aufeinander folgenden Jahren zu gewinnen. Sein Album No Stranger wurde in Irland mit Platin ausgezeichnet und seine aktuelle DVD The Irish Scattering kletterte auf Anhieb auf Platz 1 der irischen DVD-Charts. Auch auf dem Kontinent hat er eine große Fangemeinde. Von der living tradition der irischen Folkmusik kommend, ist sein Repertoire jedoch alles andere als puristisch. Sowohl in alten, überlieferten gälischen Balladen, als auch in Liedern aus neuerer Zeit besingt er zeitlose Themen wie Lebensfreude, Liebe und Leidenschaft, Sehnsucht, Schmerz und Trauer covert einen Song von Richard Thompson ebenso wie einen Countrytitel aus Nashville. Seine Konzerte sind geprägt von enormer Bühnenpräsenz und sympathischer Vortragsweise, gepaart mit sprühendem Charme und typisch irischem Humor. Bei den quirligen Jigs und Reels erweist sich Seán Keane mit flute, whistle und uillean pipes als virtuoser Instrumentalist und kongenialer Partner seiner beiden exzellenten Begleiter Fergus Feely (mandocello) und Pat Coyne (guitar, backing vocals). Lassen Sie sich Seán Keane & Band nicht entgehen!

    Offenburg | Salmen

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    Seán Keane
  • Karlsruhe | Substage

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Ticket
    Bergfilm - Constants-Tour
  • Jutta & Jörg leben, spielen und musizieren in und um Freiburg, Düsseldorf, Frankfurt, Marburg und München. Gespielt wird mit etwas Druckluft und Akustikgitarre, mit Gesang und Holz- sowie Herzklopfen. Da macht es auch nichts, dass die beiden sich unter ihren Künstlernamen vergraben, verbirgt sich hier doch gerade hierin jene herzliche Überraschung, dass sie zwar Musik fürs Volk, aber dann eben doch keine Volksmusik spielen. Zwischenfazit: Ein Musikprojekt sondersgleichen, das in halb Europa unterwegs ist, um Schwingung zu gewinnen - und wiederzugeben. In Freiburg zuletzt im April zu hören auf der Zielbühne neben der neuen Messe beim Marathoneinlauf...trotzdem immer noch waschechter Geheimtipp

    Freiburg | Trattoria cum laude

    Do 23.11.17
    20 Uhr
    Jutta & Jörg
  • Mit WUNSCHKONZERT präsentiert HEINZ DE SPECHT am 23.11. im Volkshaus Basel seine meistgewünschten Lieder. Für einmal haben die Fans die Qual der Wahl: Nach 12 Jahren mit 4 Liederprogrammen, 5 Albumproduktionen und über 600 Konzerten spielt und singt sich das multiinstrumentale Kleinkunstpop-Trio durch einen von ihrem Publikum zusammengestellten Liederabend. Werden Gassenhauer wie Därf mer das?, Twix oder Spring nöd gewünscht? Schaffen es Songperlen wie Chreis und Vampir us Papier auf die Setlist? Sind die Youtube-Hits Nur din Job und Afrika dabei? Man darf gespannt sein. Lieder-Voting zum Wunschkonzert: www.heinzdespecht.ch Türöffnung: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr

    Basel - Schweiz | Volkshaus

    Do 23.11.17
    20 - 23 Uhr
    Heinz de Specht
  • Basel - Schweiz | Parterre

    Do 23.11.17
    20:30 Uhr
    Songwriter Slam No. 3 Staffel IV
  • Ludwigs Mondlichkapelle - Hey Ho! Letzte Chance Rock & Roll, in Moll! - Live in Concert (CD-Release-Party) Verlorene Seelen, einsame Wanderer. Wunderliche Tiere, die plötzlich vor der Haustüre stehen. Den ganzen Lebensunsinn, den man am liebsten auffressen würde. Die Gitarren knarzen, die Trommel wummern , Seemannschöre singen und unterm roten Lampenschirm werden traurig komische Geschichten erzählt ..... Endlich ist es soweit: Ludwigs Mondlichtkapelle taufen ihre neue CD «Hey Ho! Letzte Chance Rock`n Roll in Moll! Barbetrieb + Abendkasse ab 19.30 | Konzertbeginn: 20.30 Line-up: Matthias Grupp: Gesang, Gitarre Bea Nichele-Wiggli: Bass Florian Grupp: Piano Dominik Blumer: Gitarre David Kerman: Drums

    Basel - Schweiz | Vorstadttheater

    Do 23.11.17
    20:30 Uhr
    Ludwigs Mondlichtkapelle
  • éléctro hip-hop afro-house Spoek Mathambo Südafrika lässt grüßen und schickt eine wilde Mischung aus Elektro, HipHop, Afro-House, Funk, Afrobeat und dem guten alten Rock in den Saal. Rau aber herzlich wie das Leben in den Townships von Johannesburg. Der Mann mit heutigem Wohnsitz im kühlen Malmö wird dafür sorgen, dass bei diesem Konzert der Schweiß nicht nur auf der Bühne fließt.

    Straßburg - Frankreich | La Laiterie

    Do 23.11.17
    20:30 Uhr
    Ticket
    Spoek Mathambo
  • Theo Kapilidis (Gitarre) und Bands. Culturescapes Griechenland EASTERN WIND Theo Kapilidis, geboren in Griechenland, ist Gitarrist und Komponist aus Zurich. Schon während seiner Kindheit verbrachte er viel Zeit im Plattenladen seines Vaters, wodurch er schon fruh in Kontakt mit dem Jazz kam. In seiner Karriere hat er mit vielen bekannten Jazzmusikern zusammen gearbeitet: u.a. John Voirol, Heiri Känzig, Rätus Flisch oder Tony Renold. Ebenso spielt er in verschiedenen Bands zusammen mit namhaften Kunstlern wie z. B. Manny Boyd, Danny Heyes, Keith Copeland, Johnny Vidacovich, sowie Matthieu Michel. «Kapilidis ist ein Liebhaber des Halbschattens, des feinziselierten Details, der patinierten Brillanz. Doch wer dafur erst einmal seine Anklangsnerven aktiviert hat, mag von diesem Understatement nicht mehr lassen.» (radiokulturhaus.at) 1. NOVEMBER: MIT Florian Egli (Alt-Saxophon), Theo Kapilidis (Gitarre), Raphael Walser (Bass), Maxime Paratte (Schlagzeug) 23. NOVEMBER: MIT Alkis Zopoglou (Kanun), Theo Kapilidis (Gitarre), Patrick Sommer (Bass), Andy Wettstein (Schlagzeug)

    Basel - Schweiz | Bird's Eye Jazz Club

    Do 23.11.17
    20:30 Uhr
    Eastern Wind
  • Eintritt frei / Kollekte Soul + Love = Blues Gitarrist Norman Jackson merkt man an, dass er sein Handwerk von den ganz Großen der Geschichte gelernt hat. In seinem Spiel hört man Einflüsse der drei Kings B.B., Albert und Freddie ebenso wie aus dem Chicago Blues der späten 60er. Als Sänger kommt er eher vom Gospel und Soul her. Denn schon seine Mutter sang in Gospelgruppen wie der von Reverend James Cleveland. Und es soll sogar vorgekommen sein, dass sie in ihrer Küche gemeinsam mit Sam Cooke gesungen hat. Im Laufe seines Lebens hat Jackson mit solchen Musikern und Bands wie George Clinton oder den Chilites zusammen gearbeitet. Doch dann folgten lange Jahre des Kampfes gegen Drogenabhängigkeit und andere Stolpersteine. Genug, um davon Geschichten zu erzählen. Ob nun Norman Jackson klar macht, dass er den Blues liebt, auch wenn er längst nicht so spielen kann wie B.B. King, Albert Collins oder andere oder ob er mit seiner Frau verhandelt, ob er statt um zwölf nicht doch bis zwei nach zwölf ausbleiben darf hier ist jede Menge Humor und Selbstironie in den Geschichten zu hören. Aber auch eine gehörige Dosis Soul und Sentiment. Aber immer geht es darum, den Hörer danach mit einem glücklichen Lächeln zurück in den Alltag zu schicken. Und seine Band liefert dazu genau die richtige Musik. Neben Jacksons Gitarre steht da das wilde Saxophon von Rick Shortt im Zentrum. Den jungen Musiker hat er schon gefördert, seit er 12 Jahre alt war. Der Schlagzeuger Ron Brown ist sein Neffe. Und Bassist Danny Wilson wurde aus der heimatlichen Kirchenband abgeworben. Bei der International Blues Challenge 2016 kam die Band bis auf Platz 3. Denn diese Dosis Soul und Blues ist ziemlich unwiderstehlich. Man spürt in jeder Note die Spielfreude der Musiker, ihren Willen, die Leute aufs Feinste zu unterhalten und auf die Tanzfläche zu locken.

    Basel - Schweiz | 8 Bar

    Do 23.11.17
    20:30 - 23 Uhr
    The Norman Jackson Blues Band
  • JEUDI 23 NOVEMBRE - 21H30 - 5EUR >AFTER< GRATUIT Deathcrew.. (dance / pop / rock) RELEASE PARTY CAESARIA EP - Come On & Dance 21h45 Opening w/Helena Caona Helena Caona est une jeune artiste au cSur nomade qui a su évoluer musicalement grâce aux rencontres artistiques que la vie a placé sur son chemin. Sa musique évoque les différents lieux où elle a posé ses valises : de Barcelone en passant par Paris, elle dresse un portrait des personnes qui lont marquée et des endroits quelle porte dans son coeur, dans un registre soul/hip hop très personnel. Tantôt seule sur scène avec sa guitare et son looper, tantôt accompagnée, elle nous emporte à chaque fois dans un groove chaleureux. 22h40 Come On & Dance w/CAESARIA Caesaria est un groupe de dance/pop/rock mêlant les riffs puissants du rock anglo-saxon au rythme de la musique électronique. Tout en empruntant les mélodies entraînantes et les harmonies vocales de la pop, Caesaria y intègre des bridges de funk aux motifs syncopés qui vous feront taper du pied. Leur dernier EP 4 titres « Come On & Dance » est la confirmation de cette énergie tout droit sortie de la nouvelle vague du rock anglais à laquelle sassocie lalliance électro-pop entremêlant funk et dance à la Rapture. 00h After w/Leopard DaVinci Partenaire : Above music Happy Hour : 20H00 < 22H00 ! MUDD CLUB, 7 rue de l'arc-en-ciel

    Straßburg - Frankreich | Mudd Club

    Do 23.11.17
    21:30 - 3:30 Uhr
    Deathcrew w/ Caesaria + After Leopard DaVinci
  • Eine Reise zu den versteckten Ecken elektronischer Musik A journey to the hidden corners of Leftfield electronic music 1-D) %DI 2H'J' .AJ) EF 'DEH3JBI 'D%DC*1HFJ) Kopfernährung für die Masse, diesen Samstag mit IDK IDA aus Iceland. IDK IDA ist eine Live-Künstlerin, die ihre eigenen Feldaufnahmen mit Beats und ihrem Gesang zusammenbringt. Diese Mischung ergibt ungewöhnliche Musik, die durch düstere, fröhliche, harte und sanfte Töne, ungewöhnliche Emotionen zum Leben bringt. Am Anfang dieses Monats hat sie ihr erstes Album "The Bug" veröffentlicht und ist seitdem unterwegs in Europa. Am Donnerstag ist sie hier im White Rabbit Freiburg für euch wilde Hasen, die keine Lust mehr auf Karotten haben . Amer spielt vor und nach ihr. Bandcamp: https://idkida.bandcamp.com/releases Facebook: https://www.facebook.com/IDKIDA/ Spielzeit: 10:00 P.M --> 03:00 A.M Feed your head

    Freiburg | White Rabbit

    Do 23.11.17
    22 - 3 Uhr
    IDK IDA Konzert - Feed your head

Badens beste Erlebnisse