Clubs

Tanzen mit 360-Grad-Blick über die Stadt, Techno in einem ehemaligen Flugzeughangar oder HipHop in einem rustikalen Backsteinkeller: Das Nachtleben in Südbaden ist vielseitig und aufregend. Die besten Clubs und Diskotheken für besondere Nächte.



Alle Termine

  • Lebensgeschichte von fünf Migrantinnen in Athen. Recherche, Text und Regie Anestis Azas, Prodromos Tsinikoris. Culturescapes Griechenland Clean City: Die konservative Rechtspartei Goldene Morgenröte will «die griechischen Strassen von allen Migranten säubern», doch es sind Fluchtlingsfrauen und Migrantinnen, die in Griechenland putzen. Funf Reinigungskräfte aus verschiedenen Einwanderergenerationen erzählen in Clean City, was das heisst. «Tsinikoris und Azas sammelten wochenlang die Lebensgeschichten der funf Frauen und komprimierten das Ganze zu einem grossartigen Stuck Gegenwart, einem Text uber Globalisierung und Heimat, Sehnsucht und Familie, das Verschwinden der Mittelklasse und die Träume, die Europa noch immer fur so viele birgt.» (Suddeutsche Zeitung) «Das politische Theater soll tot sein? Ganz im Gegenteil, die Buhne bleibt das beste Forum, auf dem sich alles denken und mit Witz und Lebendigkeit erfinden lässt. Und der Sinn furs Komische, Spielerische, mit dem diese Frauen Federwisch und Besen schwingen, ist ihre schönste Widerstandswaffe.» (Télérama) Griechisch mit deutschen und englischen Untertiteln

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Fr 17.11.17
    20 Uhr
    Clean City
  • Juan Munguía Cubas: trumpet/flugelhorn u.a.

    Basel - Schweiz | Bird's Eye Jazz Club

    Fr 17.11.17
    20:30 Uhr
    Cubano Bop
  • Juan Munguía Cubas: trumpet/flugelhorn u.a.

    Basel - Schweiz | Bird's Eye Jazz Club

    Fr 17.11.17
    21:45 Uhr
    Cubano Bop
  • Support Vybezbilder. Rap, Hip Hop (Saal)

    Basel - Schweiz | Sommercasino

    Fr 17.11.17
    22 Uhr
    Reverie & DJ Lala
  • Warm up & Afterparty: Cepheì & Agonis Weval Weval, zwei Amsterdamer Jungspunde namens Harm und Merijn, stammen ursprünglich aus der Filmindustrie. Die beiden entdeckten die gemeinsame Passion für die elektronische Musik und lassen seit 2013 ihre Backgrounds aus Trip-Hop, Jazz und House in den Weval-Sound einfliessen. Auch die cineastischen Momente schimmern in ihrem verträumten, langsam aufbauenden sowie dynamischen und tanzbaren Sound durch. Die Tracks sind oft dramatisch und episch zugleich. Diese perfektionierten sie 2016 nach drei EPs auf voller Albumlänge in ihrem selbstbetitelten Debutalbum auf Kompakt Records. Beim renommierten Kölner Elektronik-Label sind die beiden mit DJ Koze, GusGus oder WhoMadeWho in illustrer Gesellschaft aufgehoben. Seit dem Albumrelease touren Weval immer fleissiger als DJs und Live-Act durch Europas Clubs und Festivals und werden auch nach Übersee in New Yorks beste Adressen für elektronische Musik gebucht. So gleicht eine Einladung zu Tim Sweeneys Radio-Show Beats in Space einem Ritterschlag. Das sind einige Vorschusslorbeeren für Weval, die sie mit ihrem Live-Set in der Kaserne Basel mit Bravour bestätigen werden.

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Fr 17.11.17
    22 Uhr
    Weval
  • DJs: Surreal Galaxy, ANouch, M4rc3ll, Victor Pere, M. Weyand, TonArt, Hentex

    Basel - Schweiz | Borderline Club

    Fr 17.11.17
    23 Uhr
    Basel Got Talent DJ-Contest
  • DJs: Call Super, Kombé, Elias 308. Sound: House, Techno

    Basel - Schweiz | Elysia

    Fr 17.11.17
    23 Uhr
    Call Super
  • DJ GRO, Ben Ashton, Yannick Müller

    Basel - Schweiz | Balz Klub

    Fr 17.11.17
    23 Uhr
    4 Jahre Balz
  • ² Call Super (Houndstooth / Dekmantel | London) ² Kombé (Somatic Rituals | Basel) ² Elias 308 (Basel) Kombé und Elias 308 empfangen in Call Super eine rare Ausnahmeerscheinung: Der britische Produzent wirkt wie ein schrulliger Charakter aus einem Wes Anderson-Film. Mit der märchenhaft verträumten Aura eines etwas aus der Zeit gefallenen, liebenswürdig-surrealen Künstlers bewegt er sich mit der ihm eigenen Selbstverständlichkeit durch musikalische Räume, ohne gross Rücksicht auf bestehende Konventionen zu nehmen. Sein Schaffen reflektiert diese Wesenszüge; die verspielten Kreationen sind zwar eindeutig in der Housetradition verwurzelt, brillieren jedoch durch ungeschliffene Details, deren definierende Qualitäten auch bei näherer Betrachtung nur schwer auszumachen sind. Besonders offensichtlich wird diese bisweilen kontrollierte Unschärfe, wenn Call Super das Mischpult bedient. Querbeet mäandrieren die Sets durch phantastische, zeitlose Klanglandschaften und entlassen die Tanzgemeinde in aller Regel verschwitzt, aber dümmlich grinsend ins Morgengrauen. Was in diesen Stunden jeweils geschieht, vermag danach niemand richtig in Worte zu fassen. Gut anfühlen tut es sich allemal.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Fr 17.11.17
    23 Uhr
    Call Super (Houndstooth / Dekmantel | London)
  • DJs: Mira & Chris Schwarzwälder, Sascha Stohler & Pan, Alain Heinigerm Manuel Wassmer, Dan.B. Sound: Tech House

    Basel - Schweiz | Das Viertel

    Fr 17.11.17
    23 Uhr
    Berliner Luft
  • Lebensgeschichte von fünf Migrantinnen in Athen. Recherche, Text und Regie Anestis Azas, Prodromos Tsinikoris. Culturescapes Griechenland Clean City: Die konservative Rechtspartei Goldene Morgenröte will «die griechischen Strassen von allen Migranten säubern», doch es sind Fluchtlingsfrauen und Migrantinnen, die in Griechenland putzen. Funf Reinigungskräfte aus verschiedenen Einwanderergenerationen erzählen in Clean City, was das heisst. «Tsinikoris und Azas sammelten wochenlang die Lebensgeschichten der funf Frauen und komprimierten das Ganze zu einem grossartigen Stuck Gegenwart, einem Text uber Globalisierung und Heimat, Sehnsucht und Familie, das Verschwinden der Mittelklasse und die Träume, die Europa noch immer fur so viele birgt.» (Suddeutsche Zeitung) «Das politische Theater soll tot sein? Ganz im Gegenteil, die Buhne bleibt das beste Forum, auf dem sich alles denken und mit Witz und Lebendigkeit erfinden lässt. Und der Sinn furs Komische, Spielerische, mit dem diese Frauen Federwisch und Besen schwingen, ist ihre schönste Widerstandswaffe.» (Télérama) Griechisch mit deutschen und englischen Untertiteln

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Sa 18.11.17
    20 Uhr
    Clean City
  • Juan Munguía Cubas: trumpet/flugelhorn u.a.

    Basel - Schweiz | Bird's Eye Jazz Club

    Sa 18.11.17
    20:30 Uhr
    Cubano Bop
  • Juan Munguía Cubas: trumpet/flugelhorn u.a.

    Basel - Schweiz | Bird's Eye Jazz Club

    Sa 18.11.17
    21:45 Uhr
    Cubano Bop
  • ² Rhadoo ([a:rpia:r] | Bukarest) ² Vlada (ARMA17 | Moskau) ² Philippe Jeanneret (ABARTIK | Basel) Vlada ist in unseren Breitengraden noch weitgehend unbekannt, sorgt im Osten jedoch schon seit Jahren für aufhorchende Ohren. Die russische Plattendreherin befasst sich bevorzugt mit den für Osteuropa fast typischen, ausgedehnt verschleiften Technoproduktionen. Die ARMA17-Residentin auf den unscharf definierten Minimalismus zu reduzieren wäre jedoch zu kurz gegriffen; in der neueren Vergangenheit machte sie regelmässig durch gewiefte Selektionen und ihr breites musikalisches Hintergrundwissen auf sich aufmerksam was sich jüngst in erstklassigen Ambient- und Electrokonzeptionen niederschlug. Mit viel technischer Finesse und einem faszinierenden Gespür für feinste Stimmungsschwankungen wagt sie stets den Spagat zwischen aufreibenden Texturen und besänftigenden Klängen; erzeugt so kontrastierende Spannungen auf emotionaler Ebene, die zwar langsam, aber beharrlich auf die Wahrnehmung wirken. Der jungen Aufstrebenden gesellt sich ein Szenevorreiter sondergleichen zur Seite. Rhadoo hat als Teil der [a:rpia:r]-Posse beträchtlichen Verdienst am Aufstieg der verspulten Utilitaristen; ABARTIK-Capo Philippe Jeanneret begleitet ihn beim dritten Besuch im Salon.

    Basel - Schweiz | Elysia

    Sa 18.11.17
    23 - 7 Uhr
    Rhadoo & Vlada
  • Dub, Reggae Step It Up feat. Aba Shanti-I Von seinem Vater wurde Joseph Smith in Hackney, London bereits in jungen Jahren mit Roots Reggae und der Soundsystem-Kultur vertraut gemacht. In den 80ern trat Smith erstmalig unter dem Namen Jasmine Joe als Deejay des legendären Jah Tubbys Soundsystem auf. Unter dem neuen Namen Aba Shanti I spielte er 1990 am Leicester Carnival seine ersten Stücke auf seinem eigenen Soundsystem und ist Resident am Notting Hill Carnival. Er gründete bald sein eigenes Label Falasha Recordings und veröffentlichte seither rund sechs Alben. Aba Shanti Sound System gehört bis heute zu den wichtigsten internationalen Dub-Künstlern und ist auf den Soundsystem-Klangbühnen der Welt zu Hause. Das Basler Echolot Dub System freut sich sehr auf ein Wiedersehen mit Aba Shanti I und wird gemeinsam mit dem Dub-Meister nach dem legendären Abend im Frühjahr 2016 erneut den Rossstall beschallen!

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Sa 18.11.17
    23 Uhr
    Step It Up feat. Aba Shanti-I
  • DJs: Fritz Kalkbrenner, Multitask, Claudio Carrera, Oliver Aden & Luis Cruz. Sound: Tech House, Techno

    Basel - Schweiz | Das Viertel

    Sa 18.11.17
    23 Uhr
    Fritz Kalkbrenner
  • Tease Me w/ Lukie Wyniger

    Basel - Schweiz | Balz Klub

    Sa 18.11.17
    23 Uhr
    4 Jahre Balz
  • DJs: Rhadoo, Vlada, Philippe Jeanneret. Sound: Techno, House

    Basel - Schweiz | Elysia

    Sa 18.11.17
    23 Uhr
    Rhadoo & Vlada
  • Musik mit »Brüder Ferns« Seit dem 1. Juni 2017 zählt das SUD am Burgweg im Kleinbasel neu zur Rhyschänzli-Gruppe, die damit das Team um Kulturunternehmer und Gastronom Claude Gaçon ablöste. Nach einer Sommerpause wird das SUD nun mit einem neuen Konzept wiedereröffnet und steht ganz Basel und natürlich vor allem auch dem Kleinbasel wieder zur Verfügung.

    Basel - Schweiz | Sud

    Mo 20.11.17
    17 - 20 Uhr
    Wiedereröffnung: Die Rhyschänzli-Gruppe stellt das neue Sud vor
  • Basel - Schweiz | Sud

    Mo 20.11.17
    18 - 22 Uhr
    Brüder Ferns

Badens beste Erlebnisse