Bars

Was darf es sein? Einen Mojito oder lieber einen Daiquiri? Halten wir es mit Ernest Hemingway. Der amerikanische Schriftsteller liebte beide Cocktails. Etwas schwieriger wird es dagegen mit der Frage, wo es die besten Cocktails und Longdrinks in Südbaden gibt. Tauchen Sie ein in die regionale Wein- und Barkultur.


Alle Termine

  • Ortenberg | Café-Bar Fantasy

    Sa 21.01.17
    20:30 Uhr
    Konzert. Live Musik
  • 80's, 90's, HipHop, R'n'B, Funk

    Basel - Schweiz | Sud

    Sa 21.01.17
    23 Uhr
    #Rundfunk
  • DJ Mauro

    Freiburg | Karma

    Sa 21.01.17
    23 Uhr
    Karmasutra Weekend Party
  • DJs: Chris Veron, Oliver Sylo

    Freiburg | Karma

    Sa 21.01.17
    23 Uhr
    Buddha Club - Space Night
  • Reka, Hapax, Steiner, Escape MCP. Wave, Postpunk, Industrial

    Basel - Schweiz | Hirscheneck

    Sa 21.01.17
    23 Uhr
    Orden
  • Brunch im SudSCHLEMMEN À DISCRÉTION - Geniessen, prassen, schwelgen. Lasst es euch gut gehen!Buffet bis 14:30 UhrReservation unter: bar@sud.ch

    Basel - Schweiz | Sud

    So 22.01.17
    10 - 16 Uhr
    Brunch
  • Hörspiel von Wolfram Lotz. Regie: Leonhard Koppelmann. Moderation: Claudia Gabler Der Plot: Oliver Pellner, Hauptfeldwebel der deutschen Bundeswehr, fährt mit Unteroffizier Stefan Dorsch in einem Patrouillenboot in die »Regenwälder Afghanistans«, um dort den verrückt gewordenen Oberstleutnant Karl Deutinger ausfindig zu machen und zu liquidieren. Nach Motiven aus Joseph Conrads Erzählung »Herz der Finsternis« beschrieb Francis Ford Coppola 1979 in »Apocalypse Now« eine ähnliche Militärmission während des Vietnamkrieges. Wolfram Lotz hat den Stoff auf die globalisierte Welt von heute übertragen. Seine skurrile, traurige, ironische und komische Reise erzählt von der Angst vor dem Unbekannten und von der Unfähigkeit, das Fremde zu verstehen. »Die lächerliche Finsternis« entstand 2013 als Hörspiel-Manuskript und wird seither auf Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz aufgeführt. Die Hörspielproduktion war für den ARD Hörspielpreis 2015 nominiert.Andrea Oetzmann, geboren 1967 in Kiel, studierte dort Deutsche Literaturwissenschaft, Germanistik und Kunstgeschichte. Volontariat im Lektorat des Diogenes Verlags in Zürich. Ab 1997 freie Redakteurin für den SWR in Baden-Baden, zunächst in der ARD-Koordination 3sat, anschließend in den Redaktionen Fernsehfilm und Hörspiel. Seit 2002 als feste Redakteurin verantwortlich für den Termin »Literarisches Hörspiel am Sonn- und Feiertag«.Die Reihe: Seit rund sieben Jahren veranstaltet die Volkshochschule Lörrach ihre Hörspielreihe »Mit den Ohren sieht man besser« zusammen mit den Kuratoren Claudia Gabler und Henning Hooss. Von Anfang an begleitet und unterstützt das SWR-Studio Freiburg die Reihe als Medienpartner. Drei aktuelle Hörspielproduktionen pro Semester werden in der Lörracher Bar Drei König in Sonntagsmatineen und Kaffeehaus-Atmosphäre vorgestellt. Zu jeder Veranstaltung ist jeweils ein Macher der jeweiligen Produktion eingeladen. Regisseure, Schauspieler, Dramaturgen und Hörspielautoren stehen dem Lörracher Publikum und den Moderatoren der Reihe Rede und Antwort. Auf dem Programm stehen sowohl Produktionen und Gäste aus Land und Region als auch Hörspielmacher aus unter anderem Berlin, Hamburg, Köln, Zürich. Alle Veranstaltungen finden in der Bar Drei König, Basler Str. 169, 79539 Lörrach statt. Der Eintritt frei, es ist keine Anmeldung erforderlich.

    Lörrach | Bar Drei König

    So 22.01.17
    11 Uhr
    Die lächerliche Finsternis
  • DJ Szameszad

    Basel - Schweiz | Hirscheneck

    So 22.01.17
    21 Uhr
    Untragbar
  • Emmendingen | Shamrock Irish Pub

    Mo 23.01.17
    20 Uhr
    Table Quiz
  • Krautrock, Elektro-Poop Klaus Johann Grobe (BS) MI 25.1. / Doors: 20:30Krautrock / Electro-PopKlaus Johann Grobe aus Basel liefern mit ihrem neuen Album «Spagat der Liebe» einen Stilmix von Krautrock über Psychedelica bis zu Synthie- und Disco-Pop ab, der die Musikwelt in Europa und Übersee aufhorchen lässt. Angetrieben von einem organischen und doch metronomischen Beat, der mit Synthies, skandierendem Gesang und einem funkigen Bass gepaart ist, ist ihnen ein zum Tanzen animierender Retro-Sound gelungen. Da überrascht es wenig, dass Klaus Johann Grobe im November 2016 mit dem Basler Pop-Preis in der Kaserne ausgezeichnet wurden.

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Mi 25.01.17
    20:30 Uhr
    Klaus Johann Grobe
  • Eintritt frei / KollekteBluesUm gleich vorweg einigen aufkeimenden Gerüchten den Wind aus den Segeln zu nehmen: «Mojo-T» ist kein psychoaktives Aufgussgetränk, welches als flüssiges Substitut der mancherorts bekannten Space Cookies eingesetzt werden kann. Obwohl& psychoaktiv??& durchaus wahrscheinlich, denn die Musik dieses Trios kann die Zuhörer einen Moment lang auf eine imaginäre Reise durch die Zeit und an verschiedene Stätten des Südens der Vereinigten Staaten entführen. Auch die Musik umrahmenden launigen Geschichten des Front- und Bluesmannes Pesche Tièche, vermögen die Laune zum Teil erheblich zu heben!

    Basel - Schweiz | 8 Bar

    Do 26.01.17
    20:30 - 23 Uhr
    Mojo-T
  • Donnerstag, 26. Januar Simon Lemont (SENSE) & Honoree (Nordstern) Hinterhof Bar miniCLUB ab 23.00 Uhr Einritt Frei | Ab 18 Jahren Wer kennt es nicht, das Bedürfnis, sich dem Funk und dem Boogie, dem Groove und dem Riff bereits wochentags hingeben zu wollen. Der Drang zu Tanzen scheint universell und doch Zyklen unterworfen, sei es das Alter, die Arbeit, die bessere Hälfte oder der Prüfungsdruck, die den inneren Schweinehund mimen.Und doch gibt es immer wieder diese unvorhergesehenen Momente, donnerstag nachts um vier, man flüstert sich Unfug ins Ohr, prostet sich ein letztes Mal zu und der DJ spielt dieses eine Lied - man wünscht sich, die Nacht möge nie enden. Keine Tanzfläche scheint für diese Gefühle von Vertrautheit, Geborgenheit und Verbrüderung besser geeignet als der dunkle, beengte und doch heimelige miniCLUB der Hinterhof Bar. Und so wurde kurzerhand entschieden - was immerhin sieben Jahre in Anspruch genommen - diesen hier und heute zum ersten Mal an einem Donnerstag zu öffnen. Ohne Eintritt, von 11 - 5 und mit DJs von da, die die Hinterhof-Macher mögen und tolle Musik spielen. Die zweite miniCLUB-Ausgabe vertont einerseits Simon Lemont, seines Zeichens Co-Gründer der SENSE Veranstaltungs- und Podcastreihe und langjähriger DJ mit Hang zu sphärischem Ambient und Techno. Dazu gesellt sich Nordstern-Resident Honoree, die sich sowohl für groovige Housemusik als auch für reduzierte, härtere Spielarten von Techno begeistern kann und es in ihren Sets immer wieder schafft, beides gekonnt und mit viel Feingefühl zu vereinen.

    Basel - Schweiz | Hinterhof

    Do 26.01.17
    22 - 5 Uhr
    Mini Club °2 w/ Simon Lemont & Honoree
  • Eintritt frei / KollekteSave the date and shake your ass!Wassermusik auf Starkstrom: Dschungel-Swamp-Stomp ausder Zulunation, Freckster-Funk, Raviolibilly und Chicken-Funk.Spring auf, reite mit der Welle: Es ist Spaghetti-Surf vom DENNERCLAN!

    Basel - Schweiz | 8 Bar

    Fr 27.01.17
    20:30 - 23 Uhr
    The Denner Clan
  • Feat. Mike Zito, Albert Castiglia, Sugaray Rayford

    Basel - Schweiz | Atlantis

    Fr 27.01.17
    21 Uhr
    The Blues Giants
  • Fotograf, Musiker, Künstler = Felix GrotelohSeit geraumer Zeit sorgt der Freiburger mit seinen ausgefallenen Arbeiten für interessierte Blicke, längst nicht mehr nur im Kreativ-Gefüge der Region.Im Rahmen von NIGHTLIFE zeigt die RiDO Weinbar nun Werke aus der Portrait-Serie Echt original!, Grotelohs Hommage an eine Vielzahl von Gastronomie-Individualisten und Kneipiers aus Freiburg.Die Ausstellung läuft vom 28. Januar bis 31. März 2017 @ RiDO Weinbar.Opening: 27. Januar 2017 ab 22:00 Uhr mir hochwertiges Vinyl, serviert von Hank Strummer!

    Freiburg | Rido Weinbar

    Fr 27.01.17
    22 - 21:59 Uhr
    Nightlife presented by Felix Groteloh
  • Fr 27.01.17
    22 Uhr
    Vernissage. Fotografien von Felix Groteloh
  • lukJLiteDJ Moneypulation DJane Ellen V Eintritt: 15.- / ab 25 JahrenZwei tolle Bars, genug Raum um sich zu begegnen, Ecken um sich wohl zu fühlen und das schönste Fümoir der Stadt, in welchem ihr mitten drin seid und nicht nur dabei. So sieht die neue Homebase von 25UP aus. Immer am letzten Freitag des Monats nehmen lukJLite, DJ Moneypulation und DJane Ellen V euch mit auf eine Reise durch die Musikvielfalt; ohne Grenzen, ohne Halten, ohne Kompromisse; aber mit Elan bis in die Morgenstunden. Feiert zu 70`s till now, Hip Hop, R`n`B, Bigbeats, House, (Nu)Disco & Funky Breaks als wäre es die erste 25UP Party.

    Basel - Schweiz | Sud

    Fr 27.01.17
    23 - 4:30 Uhr
    25UP
  • Freitag, 27. Januar2manydjs (dj set)Timnah Sommerfeldt (Hinterhof, Home)similar disco (disco but different) Hinterhof Bar ab 23:00 Uhr Zuviele DJs.Nachdem sie anlässlich ihres ersten Gastspiels in der Hinterhof Bar den Wunsch geäussert haben, unbedingt wieder einmal an dieser Adresse zu spielen, ist es nun endlich soweit: Gut Ding will manchmal halt Weile haben. 1999 und damit vor 16 Jahren habe die Brüder Stephen und David Dewaele in Belgien ihre eigene Radioshow namens Hang The DJ lanciert. Jahre bevor man überhaupt wusste, was ein Bootleg ist, mixten sie Herbie Hancock mit den Beastie Boys, AC/DC mit INXS und Beck mit The Prodigy. Von Belgien aus eroberten die beiden Soulwax-Gründer in der Folge auch London. An dieser Stelle ein kleiner Exkurs zu Soulwax: 1995 von den Brüdern und ihren Mitstreitern gegründet, kam der Durchbruch 1998 mit dem Album Much Against Everyones Advice. Nach zahlreichen Festival-Auftritten, etwa am PinkPop oder am Lowland, und Chartplatzierungen von Stücken wie Conversation Intercom und dem später namensgebenden Too Many DJs sowie Remixarbeiten für so ziemlich alle Künstler mit Rang und Namen (Rolling Stones, David Bowie, Hot Chip, Robbie Williams, Arcade Fire um nur einige zu nennen) widmeten sich die beiden Dewaeles vermehrt der elektronischen Musik. Nun also zurück zur britischen (Musik)Hauptstadt. Während ihrer Sets auf Xfm oder BBC Radio 1 riefen die Club-Betreiber gleich im Dutzend bein den Sendern an und fragten, wo man die beiden Belgier denn buchen könne der 2manydjs-Hype war geboren und machte sich daran, Europa zu überrollen. Der Rest ist Clubmusik-Geschichte: Längst zählen die Dewaele-Brüder zu den ganz grossen Ikonen der europäischen Dancefloor-Historie mit Bookings von sämtlichen namhaften Clubs auf dem Planeten. Resident DJ Timnah Sommerfeldt, bekannt für ihre grossartig deep-groovenden Sets in den frühen Morgenstunden und Similar Disco, der nach langer Abstinenz wieder mal hinter den Hinterhof-Plattenspielern steht, komplettieren den Mainfloor.

    Basel - Schweiz | Hinterhof

    Fr 27.01.17
    23 - 7 Uhr
    2 Many DJs (DJ Set)
  • Musikstil: Mash Up. DJ lukJLite, DJane Ellen V

    Basel - Schweiz | Sud

    Fr 27.01.17
    23 Uhr
    25Up
  • Mafou, Mukuna, Shem el Sheik

    Basel - Schweiz | Hirscheneck

    Fr 27.01.17
    23 Uhr
    Infidels

Badens beste Erlebnisse