Sehenswürdigkeiten

Von verwinkelten Gassen und mittelalterlichen Plätzen über Burgen und Schlösser zu traumhaften Landschaften und Naturdenkmälern: Südbaden bietet eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten für Groß und Klein, für Ausflüge, Feiertage und Freizeit.


Alle Termine

  • Grafenhausen | Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)

    Fr 22.02.19
    10 - 12 Uhr
    Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)
  • Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne 8. Dezember 2018 - 17. März 2019 Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne Landschaftsmalerei aus Norwegen steht im Mittelpunkt der Ausstellung, die in Kooperation mit dem Museum Kunst der Westküste auf der Insel Föhr entsteht. Zu sehen sind Vorläufer, Wegbereiter und Zeitgenossen des großen Expressionisten Edvard Munch.

    Freiburg | Augustinermuseum

    Fr 22.02.19
    10 - 17 Uhr
    Faszination Norwegen
  • Freiburg | Augustinermuseum

    Fr 22.02.19
    10 - 17 Uhr
    Mittelalterliche Kunst
  • Ausstellung: 17.11.18 bis 31.03.19 Was Afrika war, ist und sein könnte wird von kollektiven Praktiken geprägt. Folgt man dem postkolonialen Vordenker Édouard Glissant (1928-2011), so lassen sich diese »Afrikas« als technisch vermittelte Beziehungsgeflechte verstehen, die weit über die physischen Grenzen des Kontinents hinausragen. Afrika erscheint hier nicht als die eine Vision, sondern vielmehr als eine relationale Kategorie, die eine Vielzahl sich widersprechender Möglichkeiten enthält. Das Projekt »Digital Imaginaries - Africas in Production« nimmt sich diese Überlegungen zum Ausgangspunkt, um die Bedeutung digitaler Kulturtechniken bei der Konstruktion kollektiver Vorstellungen vom afrikanischen Kontinent zu beleuchten. Digitale Technologien und Praktiken sind wesentlich für die gegenwärtige Verschiebung kollektiver Vorstellungen vom afrikanischen Kontinent und stehen daher im Mittelpunkt des Projekts. Die Entwicklung digitaler, globaler Netzwerke geht mit der Entstehung lokal spezifischer Digitaler Kulturen einher. Um der Spannung zwischen lokaler digitaler Kultur und globalisierenden Tendenzen gerecht zu werden entstehen im Rahmen des »Digital Imaginaries« Projekts Ausstellungen in Dakar, Johannesburg und Karlsruhe die das Thema jeweils im lokalen Zusammenhang erkunden. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Zentrum für digitale Kunst Kër Thiossane und dem Afropixel Festival in Dakar, dem Wits Art Museum und dem Fak'ugesi Festival für Afrikanische Digitale Innovation in Johannesburg und dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe. Diese Kooperation verankert das Thema an den jeweiligen Orten und erlaubt eine Auseinandersetzung mit der Rolle digitaler Imagination, lokaler Spezifität und digital medierter Zwischenräumen in der Formierung von global verflochtenen, zeitgenössischen 'Afrikas'.

    Karlsruhe | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie

    Fr 22.02.19
    10 - 18 Uhr
    Digital Imaginaries - Africas in Production
  • Ausstellung vom 14.7.18 bis 24.02.2019

    Karlsruhe | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie

    Fr 22.02.19
    10 - 18 Uhr
    Kunst mit und durch Medien
  • Grafenhausen | Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)

    Fr 22.02.19
    13:30 - 17 Uhr
    Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)
  • Grafenhausen | Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)

    Sa 23.02.19
    10 - 12 Uhr
    Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)
  • Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 23.02.19
    10 - 17 Uhr
    Mittelalterliche Kunst
  • Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne 8. Dezember 2018 - 17. März 2019 Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne Landschaftsmalerei aus Norwegen steht im Mittelpunkt der Ausstellung, die in Kooperation mit dem Museum Kunst der Westküste auf der Insel Föhr entsteht. Zu sehen sind Vorläufer, Wegbereiter und Zeitgenossen des großen Expressionisten Edvard Munch.

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 23.02.19
    10 - 17 Uhr
    Faszination Norwegen
  • Ausstellung: 23.02.19 bis 28.03.21

    Karlsruhe | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie

    Sa 23.02.19
    11 - 18 Uhr
    Writing the History of the Future
  • Studierende der Hochschule für Musik Sa 23.2., 12 - 12.30 Uhr Orgelmusik im Augustinermuseum Studierende der Hochschule für Musik Freiburg spielen am Samstag, 23. Februar, um 12 Uhr ausgewählte Stücke auf der Welte-Orgel im Augustinermuseum. Das Konzert kostet den regulären Eintritt

    Freiburg | Augustinermuseum

    Sa 23.02.19
    12 Uhr
    Orgelkonzert
  • Grafenhausen | Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)

    Sa 23.02.19
    13:30 - 17 Uhr
    Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)
  • Bad Säckingen | Fridolinsmünster

    Sa 23.02.19
    14 Uhr
    Öffentliche Stadtführung
  • Ausstellung vom 14.7.18 bis 24.02.2019

    Karlsruhe | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie

    Sa 23.02.19
    14 - 18 Uhr
    Kunst mit und durch Medien
  • Ausstellung: 17.11.18 bis 31.03.19 Was Afrika war, ist und sein könnte wird von kollektiven Praktiken geprägt. Folgt man dem postkolonialen Vordenker Édouard Glissant (1928-2011), so lassen sich diese »Afrikas« als technisch vermittelte Beziehungsgeflechte verstehen, die weit über die physischen Grenzen des Kontinents hinausragen. Afrika erscheint hier nicht als die eine Vision, sondern vielmehr als eine relationale Kategorie, die eine Vielzahl sich widersprechender Möglichkeiten enthält. Das Projekt »Digital Imaginaries - Africas in Production« nimmt sich diese Überlegungen zum Ausgangspunkt, um die Bedeutung digitaler Kulturtechniken bei der Konstruktion kollektiver Vorstellungen vom afrikanischen Kontinent zu beleuchten. Digitale Technologien und Praktiken sind wesentlich für die gegenwärtige Verschiebung kollektiver Vorstellungen vom afrikanischen Kontinent und stehen daher im Mittelpunkt des Projekts. Die Entwicklung digitaler, globaler Netzwerke geht mit der Entstehung lokal spezifischer Digitaler Kulturen einher. Um der Spannung zwischen lokaler digitaler Kultur und globalisierenden Tendenzen gerecht zu werden entstehen im Rahmen des »Digital Imaginaries« Projekts Ausstellungen in Dakar, Johannesburg und Karlsruhe die das Thema jeweils im lokalen Zusammenhang erkunden. Das Projekt ist eine Zusammenarbeit mit dem unabhängigen Zentrum für digitale Kunst Kër Thiossane und dem Afropixel Festival in Dakar, dem Wits Art Museum und dem Fak'ugesi Festival für Afrikanische Digitale Innovation in Johannesburg und dem ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe. Diese Kooperation verankert das Thema an den jeweiligen Orten und erlaubt eine Auseinandersetzung mit der Rolle digitaler Imagination, lokaler Spezifität und digital medierter Zwischenräumen in der Formierung von global verflochtenen, zeitgenössischen 'Afrikas'.

    Karlsruhe | ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie

    Sa 23.02.19
    14 - 18 Uhr
    Digital Imaginaries - Africas in Production
  • Aglaia Killian (Oboe). Leitung: Angelika Asche. Werke von Bach und Schubert Die Freiburger Jugendphilharmonie, ein Ensemble von jungen Musikerinnen und Musikern ab 14 Jahren, bringt wieder zu Gehör, was in den letzten Monaten erarbeitet wurde. Diesmal steht das Konzert für Oboe d´amore von Johann Sebastian Bach auf dem Programm. Als Solistin wirkt die junge Oboistin Aglaia Killian mit, die derzeit noch die Abiturklasse der Freien Waldorfschule Freiburg Rieselfeld besucht. Außerdem spielen die Jugendlichen das berühmte Streichquartett von Franz Schubert in d-moll »Der Tod und das Mädchen« in der Fassung für Streichorchester. Die Leitung hat Angelika Asche. Eintritt 10.-EUR/erm. 8.-EUR/SchülerInnen bis 16 Jahre 4.-EUR, Familienkarte 20.-EUR . Karten an der Abendkasse (Kartenreservierung über Kontaktformular www.freiburger-jugendphilharmonie.de)

    Sulzburg | Kirche St. Cyriak

    Sa 23.02.19
    17 Uhr
    Freiburger Jugendphilharmonie
  • Grafenhausen | Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)

    So 24.02.19
    10 - 12 Uhr
    Heimatmuseum Hüsli (Rothaus)
  • Freiburg | Augustinermuseum

    So 24.02.19
    10 - 17 Uhr
    Mittelalterliche Kunst
  • Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne 8. Dezember 2018 - 17. März 2019 Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne Landschaftsmalerei aus Norwegen steht im Mittelpunkt der Ausstellung, die in Kooperation mit dem Museum Kunst der Westküste auf der Insel Föhr entsteht. Zu sehen sind Vorläufer, Wegbereiter und Zeitgenossen des großen Expressionisten Edvard Munch.

    Freiburg | Augustinermuseum

    So 24.02.19
    10 - 17 Uhr
    Faszination Norwegen
  • Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne. Mit Gebärdendolmetscherin Bea Blumrich So 24.2., 10.30 - 11.30 Uhr Inklusive Führung - Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne Eine inklusive Führung mit der Gebärdendolmetscherin Bea Blumrich durch die Ausstellung "Faszination Norwegen. Landschaftsmalerei von der Romantik bis zur Moderne" findet am Sonntag, 24. Februar, um 10.30 Uhr im Augustinermuseum statt. Die Teilnahme kostet 2 Euro zuzüglich Eintritt

    Freiburg | Augustinermuseum

    So 24.02.19
    10:30 Uhr
    Inklusive Führung: Faszination Norwegen

Badens beste Erlebnisse