Konzertlocations

Live-Musik von Americana und Indie-Folk, von HipHop und Pop zu frickeliger Avantgarde. In sich gekehrte Sänger und Gitarristen in kleinen Eckkneipen und Szeneclubs, weltberühmte Bands und Solokünstler wie Status Quo und Pete Doherty: Die südbadische Konzertlandschaft ist abwechslungsreich, unterhaltsam und hochklassig.


Alle Termine

  • Zeichnungen Der Kulturverein artisse e.V. zeigt in der Schaufenster-Galerie »Wechselrahmen« #13: Carola Faller-Barris - »Anatomie des Unbewussten« Zeichnungen Ausstellungsdauer: 11. Juni bis 31. August 2018 FORUM Merzhausen | Foyer | Dorfstraße 3, 79249 Merzhausen Keine Öffnungszeiten. Tagsüber bis 23 Uhr (Beleuchtung) durch das verglaste Foyer von außen zu besichtigen, geöffnet während der Veranstaltungen. --- Anatomie des Unterbewussten Mit dem Bleistift lässt Carola Faller Barris gefäßhafte Formen erstehen, die zwischen der naturalistischen Art der Darstellung und ihrer faktischen Nicht-Existenz oszillieren. Innere Situationen werden durch die Struktur und Form einer äußeren Hülle vermittelt. Sie kommen einem seltsam vertraut vor - all diese pelzigen, knorpeligen, stacheligen und warzigen Gebilde. Blütenhaft, fast lasziv, präsentieren sie sich in ihrer haptischen Präsenz dem Betrachter auf der Leinwand. Was dieser darin zu erkennen vermeint, ist lediglich der innere Bezug, der sich spontan zu den Motiven von Carola Faller-Barris entwickelt. Geboren wurde Carola Faller-Barris 1964 in Freiburg, 1986/87 Studium an der Freien Kunst-schule Stuttgart, 1987 -94 Studium der Kunsterziehung und Katholischen Theologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, 1996 Tätigkeit als Gymnasiallehrerin mit den Fächern Bildende Kunst und Religion, seit 2003 tätig als freie Künstlerin. Zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen an Gruppenausstellungen. https://www.faller-barris.de/ fallerbarris@arcor.de -- Hinter dem Format der Schaufenster-Galerie steht die Idee, Kunst an einem alternativen Ort des öffentlichen Raums zu präsentieren. Hier wird das großzügig verglaste Foyer des FORUM Merzhausen zu einer Art Schaufenster, das zwischen Alltag und Kunst eine Verbindung herstellt. Dadurch treten die Menschen der Kunst unvoreingenommen gegenüber, indem sie ihnen aus dieser Perspektive wie zufällig begegnet. Die Bilder sind - sei es beim Flanieren entlang des Platzes, beim Einkaufen auf dem Samstagsmarkt, beim Stehen an der Ampel oder im Vorbeifahren mit dem PKW - tagsüber bis 23 Uhr (Beleuchtung) von außen sowie natürlich während der Veranstaltungen von innen zu besichtigen. www.artisse.de

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Di 19.06.18
    Carola Faller-Barris - Anatomie des Unbewussten
  • hardcore punk Dienstag, 19. Juni Stick To Your Guns + Anti-flag + Stray From The Path Ein furioser Abend der etwas härteren Art. Aus den Staaten kommen drei Bands aus der Hardcore Punk-Ecke. Stick to your Guns verarbeiten ihre Sicht auf die Welt mit treibenden aber auch ruhigen Songs. Stray from the Path haben harte Lieder im Programm und kennen textlich keine Gnade. Weiterhin dabei Anti-Flag mit einem puren und politisch engagierten Punk.

    Straßburg - Frankreich | La Laiterie

    Di 19.06.18
    19:30 Uhr
    Ticket
    Stick To Your Guns, Anti-Flag, Stray From The Path
  • Flo Reichle- drums Simon Spiess- saxes, bassclarinette Benedikt Wieland- bass Luzius Schuler- keys Kaos Protokoll waren schon immer bekannt für Überraschungen die sich in musikalische Gegensätze ausdrückten. Hört man ihre Musik so denkt man sogleich an den hohen Norden und an Bands wie ADHD, oder Jaga Jazzist. Von dunklen elektronischen Klängen, treibenden Beats zu stark cineastisch geprägter Musik, zeigt sich die Schweizer Band nun von einer ganz anderen Seite. Ursprünglich als Drums-Bass-Saxophon Trio angefangen, eroberten sie ihr national - und internationales Publikum mit einem wilden Stilmix aus Punk-No Wave und Jazz. In neuer Formation sind sie nun zum ersten Mal als Quartett unterwegs und stellen uns auf ihrer aktuellen Tour ihre neue Musik vor.

    Freiburg | Waldsee

    Di 19.06.18
    20 Uhr
    Jazz ohne Stress - Kaos Protokoll
  • Doppelkonzert am Dienstag, den 19.Juni 2018, 20:00 findet das diesjährige Big Band Doppelkonzert der hKDM Big Band und der JMS Big Band statt.

    Freiburg | Auditorium der Jazz & Rock Schulen

    Di 19.06.18
    20 Uhr
    Big Band der Hochschule für Kunst, Design und Populäre Musik + Big Band der Jazz & Rock Schulen
  • Solisten. Opernchor und Kinder- und Jugendchor des Theaters Freiburg, Camerata Vocale Freiburg. Philharmonisches Orchester Freiburg. Leitung: Fabrice Bollon. Werke von Magnard, Strawinsky und Fauré Albéric Magnard (Chant funèbre), Igor Strawinsky (Psalmensinfonie), Gabriel Fauré (Requiem 1893)

    Freiburg | Konzerthaus

    Di 19.06.18
    20 Uhr
    Sinfoniekonzert
  • Black métal atmosphérique Die US-Amerikaner bieten naturverbundenen, mystischen Post Black Metal, wobei sie gesanglich und auf den Instrumenten gern überraschen. Nach Ausflügen in andere Genre steht der Metal wieder im Vordergrund. Das wird musikalisch ein richtig schönes Konzert, und den Besucher erwarten ganz große Gefühle.

    Straßburg - Frankreich | La Laiterie

    Di 19.06.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Wolves In The Throne Room
  • Tischtennis, Beerpong, Party Jeden Dienstag im Semester ist in der MensaBar der PingPong Club. Es gibt drei Tischtennisplatten, an denen die Besucher Einzel-, Doppel- und "Rundlauf" spielen können. Aber auch für den Trendsport aus Amerika "Beerpong" steht eine Platte zur Verfügung. Hier können in original roten US-Bechern allerlei Varianten gespielt werden. Zudem können bis zu vier Personen an einer Nintendo 64 ihr Mario Kart Können unter Beweis stellen oder sich mit allerlei anderen Brettspielen, Looping Loui oder Tischkicker die Zeit vertreiben. Musik gibt's natürlich auch. Resident DJs sind gleichzeitig unsere Jungs an der Bar. Die smarten Getränkepreise der MensaBar sind ideal für den kleinen Geldbeutel. Der Eintritt ist frei! Schläger können geliehen werden.

    Freiburg | Mensabar

    Di 19.06.18
    21 Uhr
    Ping-Pong-Club
  • Wir freuen uns sehr, ein weiteres Mal in das Kulturaggregat zur Blauen Stunde einladen zu dürfen! Blaue Stunde und ein Viertel - ein Lesestück: \"Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht.\" Zitatende. Verfasser: Freundeskreis. Diese Zeile könnte der inoffizielle Titel des Lesestücks »Blaue Stunde und ein Viertel« sein. Ein Alltagsdrama, wie es um jeden von uns herum immer wieder passiert. Seit Jahrtausenden. Zwei Menschen, die sich ja eigentlich irgendwie klasse finden. Und was macht man daraus im Jahr 2018? Dieses Drama mit all seinen schönen und traurigen, süßen und melancholischen Seiten wird von Janou Iserloh und Gottfried Haufe auf die Bühne gebracht. Vom zarten Anfang bis zum bitteren Ende. Es wird gesungen, gelacht, gestritten, gespielt und gelesen. Ein Lesestück eben. Nach einer wahren, na gut, sagen wir einer möglichen, vielleicht eher ein möglichen Geschichte. Folgt der Geschichte von Luise und Jasper am 19. Juni im Kulturaggregat in der Hilda5! Wer sich selbst wiedererkennt, hat entweder irgendwas richtig oder ordentlich falsch gemacht. Tür: 20.00 Uhr Beginn: 21.00 Uhr Eintritt: 3-5EUR (jeder wie er/sie kann und will) VVK: Im KA pop-up-store vom Kulturaggregat am Rotteckring 14 liegt ein Kontingent Karten zum Vorverkauf.

    Freiburg | Kulturaggregat - Hilda 5

    Di 19.06.18
    21 - 22:30 Uhr
    Blaue Stunde und ein Viertel
  • Zeichnungen Der Kulturverein artisse e.V. zeigt in der Schaufenster-Galerie »Wechselrahmen« #13: Carola Faller-Barris - »Anatomie des Unbewussten« Zeichnungen Ausstellungsdauer: 11. Juni bis 31. August 2018 FORUM Merzhausen | Foyer | Dorfstraße 3, 79249 Merzhausen Keine Öffnungszeiten. Tagsüber bis 23 Uhr (Beleuchtung) durch das verglaste Foyer von außen zu besichtigen, geöffnet während der Veranstaltungen. --- Anatomie des Unterbewussten Mit dem Bleistift lässt Carola Faller Barris gefäßhafte Formen erstehen, die zwischen der naturalistischen Art der Darstellung und ihrer faktischen Nicht-Existenz oszillieren. Innere Situationen werden durch die Struktur und Form einer äußeren Hülle vermittelt. Sie kommen einem seltsam vertraut vor - all diese pelzigen, knorpeligen, stacheligen und warzigen Gebilde. Blütenhaft, fast lasziv, präsentieren sie sich in ihrer haptischen Präsenz dem Betrachter auf der Leinwand. Was dieser darin zu erkennen vermeint, ist lediglich der innere Bezug, der sich spontan zu den Motiven von Carola Faller-Barris entwickelt. Geboren wurde Carola Faller-Barris 1964 in Freiburg, 1986/87 Studium an der Freien Kunst-schule Stuttgart, 1987 -94 Studium der Kunsterziehung und Katholischen Theologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, 1996 Tätigkeit als Gymnasiallehrerin mit den Fächern Bildende Kunst und Religion, seit 2003 tätig als freie Künstlerin. Zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen an Gruppenausstellungen. https://www.faller-barris.de/ fallerbarris@arcor.de -- Hinter dem Format der Schaufenster-Galerie steht die Idee, Kunst an einem alternativen Ort des öffentlichen Raums zu präsentieren. Hier wird das großzügig verglaste Foyer des FORUM Merzhausen zu einer Art Schaufenster, das zwischen Alltag und Kunst eine Verbindung herstellt. Dadurch treten die Menschen der Kunst unvoreingenommen gegenüber, indem sie ihnen aus dieser Perspektive wie zufällig begegnet. Die Bilder sind - sei es beim Flanieren entlang des Platzes, beim Einkaufen auf dem Samstagsmarkt, beim Stehen an der Ampel oder im Vorbeifahren mit dem PKW - tagsüber bis 23 Uhr (Beleuchtung) von außen sowie natürlich während der Veranstaltungen von innen zu besichtigen. www.artisse.de

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Mi 20.06.18
    Carola Faller-Barris - Anatomie des Unbewussten
  • Autoren der Zeitschrift und Live-Musik Musiker: Santiago Córdoba @enelcuartodesantiago https://www.youtube.com/watch?v=EBhwdLE0L7E Tacumba son jarocho www.tacumbasonjarocho.com

    Freiburg | Jos-Fritz-Café

    Mi 20.06.18
    18 Uhr
    Fanzine alter | nativo
  • Gruppen- und Paartänze mit Live-Musik

    Lörrach | Nellie Nashorn

    Mi 20.06.18
    19:30 Uhr
    Bal Folk Tanzabend
  • 30 Years of Suffer 1988/2018 URVÄTER DES US-POLIT-PUNK Seit bald 4 Jahrzehnten aktiv, gelten Bad Religion als Mitbegründer der amerikanischen Polit-Punk-Szene. Die Musiker sind in all den ganzen Jahren nicht nur laut geblieben, mit sozialkritischen Texten prangern sie auch im gesetzten Alter unentwegt gesellschaftliche Missstände an. Nach dem letzten Abstecher ins Z7 anlässlich ihrer 35-Jahr-Jubiläumstour, kehren die Gründungsmitglieder Greg Graffin (Gesang, Keyboard), Brett Gurewitz (Gitarre, Backing Vocals) und Jay Bentley (Bass, Backing Vocals) mit ihren aktuellen Mitstreitern Brian Baker (Gitarre, Backing Vocals), Mike Dimkich (Gitarre) und Jamie Miller (Drums) mit ihrer ´30 Years Of Suffer 1988/2018´ Tour nach Pratteln zurück.

    Pratteln - Schweiz | Z7-Konzertfabrik

    Mi 20.06.18
    20 Uhr
    Ticket
    Z7 Summer Nights: Bad Religion
  • Abtanzen mit den DJs Jimmy, JoVibe, Conny, Adam, Mensa und Oldj Max http://www.djs-freiburg.de

    Freiburg | Waldsee

    Mi 20.06.18
    20 Uhr
    Move to Groove
  • Basel - Schweiz | Bird's Eye Jazz Club

    Mi 20.06.18
    20:30 Uhr
    William Evans Trio
  • Nach der Voküfa wird es wieder eine neue Auflage der -Offenen Lesebühne- geben... Liedtexte, Prosa, Lyrik, Kochrezept oder Streitschrift; alles ist erlaubt und erwünscht - egal ob selbstverfasst, oder fremdgeschrieben, die Hauptsache ist, dass ihr eure Lieblingstexte zu Gehör bringt. Für Kurzentschlossene: es darf auch spontan die Bühne okkupiert werden!

    Freiburg | KTS

    Mi 20.06.18
    21 Uhr
    Offene Lesebühne
  • Emmendingen | Kulturmühle Mehlsack

    Mi 20.06.18
    21 Uhr
    60er, 70er, 80er mit DJ Max
  • Zeichnungen Der Kulturverein artisse e.V. zeigt in der Schaufenster-Galerie »Wechselrahmen« #13: Carola Faller-Barris - »Anatomie des Unbewussten« Zeichnungen Ausstellungsdauer: 11. Juni bis 31. August 2018 FORUM Merzhausen | Foyer | Dorfstraße 3, 79249 Merzhausen Keine Öffnungszeiten. Tagsüber bis 23 Uhr (Beleuchtung) durch das verglaste Foyer von außen zu besichtigen, geöffnet während der Veranstaltungen. --- Anatomie des Unterbewussten Mit dem Bleistift lässt Carola Faller Barris gefäßhafte Formen erstehen, die zwischen der naturalistischen Art der Darstellung und ihrer faktischen Nicht-Existenz oszillieren. Innere Situationen werden durch die Struktur und Form einer äußeren Hülle vermittelt. Sie kommen einem seltsam vertraut vor - all diese pelzigen, knorpeligen, stacheligen und warzigen Gebilde. Blütenhaft, fast lasziv, präsentieren sie sich in ihrer haptischen Präsenz dem Betrachter auf der Leinwand. Was dieser darin zu erkennen vermeint, ist lediglich der innere Bezug, der sich spontan zu den Motiven von Carola Faller-Barris entwickelt. Geboren wurde Carola Faller-Barris 1964 in Freiburg, 1986/87 Studium an der Freien Kunst-schule Stuttgart, 1987 -94 Studium der Kunsterziehung und Katholischen Theologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, 1996 Tätigkeit als Gymnasiallehrerin mit den Fächern Bildende Kunst und Religion, seit 2003 tätig als freie Künstlerin. Zahlreiche Einzelausstellungen und Beteiligungen an Gruppenausstellungen. https://www.faller-barris.de/ fallerbarris@arcor.de -- Hinter dem Format der Schaufenster-Galerie steht die Idee, Kunst an einem alternativen Ort des öffentlichen Raums zu präsentieren. Hier wird das großzügig verglaste Foyer des FORUM Merzhausen zu einer Art Schaufenster, das zwischen Alltag und Kunst eine Verbindung herstellt. Dadurch treten die Menschen der Kunst unvoreingenommen gegenüber, indem sie ihnen aus dieser Perspektive wie zufällig begegnet. Die Bilder sind - sei es beim Flanieren entlang des Platzes, beim Einkaufen auf dem Samstagsmarkt, beim Stehen an der Ampel oder im Vorbeifahren mit dem PKW - tagsüber bis 23 Uhr (Beleuchtung) von außen sowie natürlich während der Veranstaltungen von innen zu besichtigen. www.artisse.de

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Do 21.06.18
    Carola Faller-Barris - Anatomie des Unbewussten
  • Lörrach | Marktplatz

    Do 21.06.18
    8 - 12 Uhr
    Wochenmarkt
  • Lörrach | Rosenfelspark

    Do 21.06.18
    10 Uhr
    Bewegungstreff im Freien
  • David Ranan (Autor und Politikwissenschaftler) im Gespräch mit Thomas Fricker (BZ-Chefredakteur) und Annemarie Rösch (BZ-Nahost-Redakteurin) In mehr als 70 Interviews mit jungen muslimischen Studierenden und Akademikern in Deutschland untersuchte der israelische Autor und Politikwissenschaftler David Ranan den Charakter des muslimischen Antisemitismus, der mit den gängigen Definititonen und Erkenntnissen nicht mehr beschrieben werden kann. Die Schlussfolgerung aus seinem Buch diskutiert er mit dem BZ-Chefredakteur Thomas Fricker und BZ-Nahost-Redakteurin Annemarie Rösch. Begrenzte Teilnehmerzahl Anmeldung: 0800/22 24 22 431

    Freiburg | Humboldtsaal (Freiburger Hof)

    Do 21.06.18
    19 Uhr
    Muslimischer Antisemitismus

Badens beste Erlebnisse