Konzertlocations

Live-Musik von Americana und Indie-Folk, von HipHop und Pop zu frickeliger Avantgarde. In sich gekehrte Sänger und Gitarristen in kleinen Eckkneipen und Szeneclubs, weltberühmte Bands und Solokünstler wie Status Quo und Pete Doherty: Die südbadische Konzertlandschaft ist abwechslungsreich, unterhaltsam und hochklassig.


Alle Termine

  • Recent. Malerei Kulturverein artisse e.V. | FORUM Merzhausen: 35. Ausstellung »Merzhausen im Dezember« 2017: Elisabeth Bereznicki - »recent« | Malerei Vernissage: Freitag, 8. Dezember 2017, 19 Uhr Begrüßung: Ein(e) Vertreter(in) der Gemeinde Merzhausen Einführung: Dr. Friederike Zimmermann Musikalische Umrahmung: Matthias Stich (Saxophon) Ausstellungsdauer: 11. Dezember 2017 bis 30. Januar 2018 Künstlergespräch: Sonntag, 14. Januar 2018, 15 bis 17 Uhr FORUM Merzhausen | Dorfstraße 3 | 79249 Merzhausen Veranstalter: artisse e.V. | Kulturverein Merzhausen Courtesy: Galerie Marek Kralewski Kein Eintritt. Öffnungszeiten: Die großformatigen Bilder sind während der Veranstaltungen sowie rund um die Uhr von außen oder n.V. unter Tel. 0761 - 1504032 zu besichtigen. Orte der Magie Elisabeth Bereznickis in Merzhausen unter dem Titel »recent« gezeigte Bilder sind Orte der Magie; Bühnen, auf denen die Farben und Formen regelrecht explodieren. Auf den ersten Blick erscheinen ihre Werke abstrakt, die Farbformen unwillkürlich wie ohne Bildregie zusammengestellt. Bei näherem Hinsehen lassen sich - wenngleich in befremdlicher Perspektive - Gegenstände erkennen, die uns aus Alltag und Gebrauch bestens vertraut sind: Stühle, Lampen, Tassen usw. Diese werden von der Malerin in unterschiedlichsten Konstellationen auf dem Malgrund, einer Alu-Dibond-Platte, kombiniert, als schwebten sie im luftleeren Raum. Wie von Geister-, pardon: Künstlerhand belebt durchqueren sie, den Gesetzen der Schwerkraft enthoben, den Bildraum. Die in Warschau geborene und dort auch diplomierte Künstlerin Elisabeth Bereznicki lebt und arbeitet seit 1989 in Freiburg. Verschiedene Stipendien führten sie zu künstlerischen Arbeitsaufenthalten ins Ausland. Sie war sieben Jahre lang künstlerische Beirätin des Kunstvereins Freiburg, ist Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg und unterrichtet an der PH Freiburg das Fach Malerei. Die Künstlerin blickt auf zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland zurück, vertreten wird sie in Freiburg von der Galerie Marek Kralewski. Die Ausstellung »Merzhausen im Dezember« jährt sich bereits zum 35. Mal. Die Bilder von Elisabeth Bereznicki sind vom 11. Dezember 2017 bis 30. Januar 2018 rund um die Uhr im FORUM Merzhausen zu besichtigen. Da das rundum verglaste Foyer wie eine Schaufenstergalerie von außen einsehbar ist, wird auf geregelte Öffnungszeiten verzichtet. www.artisse.de https://www.elisabeth-bereznicki.de/

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Do 18.01.18
    Elisabeth Bereznicki
  • Lucky Man Tickets gibt es in den Geschäftsstellen der Badischen Zeitung in Freiburg, Emmendingen, Waldkirch, Lörrach, Weil am Rhein, Rheinfelden, Schopfheim, Bad Säckingen und Müllheim. Telefonisch bei BZ-Kartenservice: 0761 / 496-8888 Lukes Generation hat ein Problem. Die Welt steht ihr offen. Offen, wie ein prall gefüllter Supermarkt. Aber wie soll man sich entscheiden, in diesem Dschungel der Möglichkeiten? Was passiert nach der Schule? Praktikum, Ausbildung, Studium, Backpacking in Australien oder Surfen in Indonesien? Das Ganze muss ja schließlich auch bei Facebook, Instagram, Snapchat und Co festgehalten werden. Wer soll das denn alles schaffen? Und bleibt die Liebe dabei nicht auf der Strecke? In seinem brandneuen Live-Programm »Lucky Man« nimmt uns Entertainer Luke Mockridge mit in die Welt der Selbstfindung. Charmant, reflektiert, scharf beobachtet, aber gewohnt optimistisch, erfasst er aktuelle Themen mit großer Neugier. Vom Einzug in die erste eigene Bude, über WG-Partys, bis hin zum großen Liebeskummer und der Selbstdarstellung im Netz - Luke nimmt sie alle mit und spricht seiner Generation dabei wie immer aus der Seele.

    Offenburg | Baden-Arena

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Luke Mockridge
  • Musiktheater. Capri Connection

    Basel - Schweiz | Kaserne

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Das Böse: Eine Götterdämmerung
  • Wolfgang Newerla (Bariton), Matthias Alteheld (Klavier). Rezitation: Gabriele Kniesel. Bildprojektionen: Brigitte Liebel

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Schuberts „Winterreise“
  • Wolfgang Newerla,Matthias Alteheld,Gabriele Kniesel, Brigitte Liebel Spartenübergreifende Veranstaltungen haben eine Tradition, die bis ins 18. Jahrhundert reicht, ihre Vorläufer, die Musenhöfe gab es sogar schon ab 1600. Diese Salons dienten dem Ideenaustausch. Sie wurden vor allem von wohlhabenden, gebildeten Frauen ins Leben gerufen. Auch die sogenannten Schubertiaden waren Treffpunkt, wo sich Freunde um Schubert zu musikalischen-literarischen Abenden trafen. Seit über 50 Jahren hat sich der Denzlinger Kulturkreis e. V. allen drei Sparten: der bildenden Kunst, der Musik und auch der Literatur verpflichtet. Der Abend soll dieser Tradition Rechnung tragen.

    Denzlingen | Kultur- und Bürgerhaus

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Liederabend, Lesung und Bilder
  • Namibia - Eine Reise in Texten Donnerstag, 18.01.18 / 20 Uhr Lesbar im Spitalkeller Namibia - Eine Reise in Texten Eintritt Frei - Spenden erwünscht Susanne Kerkovius liest selbst verfasste Texte vor - Eindrücke von einer Namibia- Reise im letzten Jahr. Sie war mit Leuten unterwegs, die dort seit vielen Jahren soziale Projekte unterstützen und regelmäßig hinfahren. Dadurch ergaben sich intensive Begegnungen mit der »schwarzen« Realität im Land, die den meisten Namibia-Reisenden so nicht zugänglich ist. Susanne Kerkovius, Jahrgang 1952, schrieb mit 12 Jahren ihr erstes Gedicht - eine Alltagsbeobachtung im Zugabteil. Das Gedicht wurde veröffentlicht. Seither gehört das Schreiben und auch das Vorlesen zu ihrem Leben

    Offenburg | Spitalkeller

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Lesbar im Spitalkelelr
  • Carlos Miguel Prieto direction. Sophie Koch mezzo-soprano. Orchestre Philharmonique de Strasbourg Parcours franco-allemand Le post romantisme puis l'impressionnisme se nourrissent de littérature et de philosophie. L'époque médiévale et les mythologies excitent l'imaginaire des compositeurs. Des voyages intérieurs, des légendes et mystères, des contes philosophiques sont ainsi mis en musique. L'opéra et le répertoire symphonique bénéficient, en premier lieu, de la fantastique évolution de l'orchestre tout au long de la seconde moitié du XIXe siècle. Carlos Miguel Prieto direction // Sophie Koch mezzo-soprano Wagner Parsifal, Prélude de l'acte I (12') Chausson Poème de l'amour et la mer op. 19 (27') Pfitzner Palestrina, Préludes de l'acte I et de l'acte II (13') Debussy Le Martyre de saint Sébastien, fragments symphoniques (24') Jeudi 18 et vendredi 19 janvier 2018 20h // Strasbourg, PMC Salle Érasme Laboratoire d'Europe. Strasbourg, 1880-1930 En coproduction avec l'Opéra national du Rhin

    Straßburg - Frankreich | Palais de la Musique et des Congrès

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Parcours franco-allemand
  • Alexandra Kamp, Ron Spieß, Ben Streubel Bei den SWR3 Live Lyrix erzählen die Schauspieler Alexandra Kamp und Ronald Spiess die Geschichten der Pop- und Rockmusik und schicken die Zuschauer auf eine Achterbahn der Gefühle. SWR3 Live-Lyrix Mann und Moderator Ben Streubel hat zu allen Songs Geschichten parat und empfiehlt eine Krisenbewältigungs-Strategie, von der Singersongwriter Passenger in seinem Hit Holes erzählt: »Manchmal kann man nichts ändern und man hat keine Wahl und manchmal scheint es als würde man weniger gewinnen als verlieren - aber wir machen trotzdem weiter. « Musik und Geschichten zum Fühlen, zum Lachen, Schaudern, Staunen, und nachdenken im Programm der SWR3 Live Lyrix 2017.

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    SWR3 Live Lyrix 2017 mit Alexandra Kamp
  • Freiburger Barockorchester Konzertreihe 2017/2018 Das Freiburger Barockorchester bringt seine hervorragenden Bläser auf die Bühne, und zwar mit Harmoniemusik, einer Form von Kammermusik für Bläser, die zwischen ca. 1770 und 1830 ihre Blüte erlebte. Als Serenade oder als Highlights-Bearbeitung beliebter Opern diente sie der gepflegten Unterhaltung bei diversen adeligen oder offiziellen Veranstaltungen. Mozart selbst hat einige seiner Opern, angefangen bei der Entführung aus dem Serail, für die Harmonie umgearbeitet und damit von den positiven Effekten einer Zweitverwertung profitiert. In dieser Tradition steht Mandolesis aktuelles Arrangement der Ouvertüre zu Rossinis Oper Il turco in italia, während Mozarts wahrhaft monumentale Gran Partita-Serenade den Unterhaltungswert mit einer sublimen Kompositionstechnik verbindet. Die Notturno-Harmoniemusik von Mendelssohn kann dagegen als eher später Beitrag zu dieser Tradition angesehen werden, den der Komponist zeitgleich zu seiner frühreif-genialischen Ouvertüre zum Sommernachtstraum schrieb. G. Rossini Sinfonia zu Il turco in Italia (arr. für Bläser von Giorgio Mandolesi) F. Mendelssohn-Bartholdy Notturno C-Dur für Harmoniemusik op. 24 (1826) W. A. Mozart Serenade Nr. 10 in B-Dur KV 361 Gran Partita Bläser des Freiburger Barockorchesters

    Freiburg | Konzerthaus

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Gran Partita
  • Harmonie des FBO. Werke von Mendelssohn, Rossini und Mozart (»Gran Partita«)

    Freiburg | Konzerthaus

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Freiburger Barockorchester
  • Theaterstück von Lutz Hübner. Regie: Nuscha Nistor

    Freiburg | E-Werk

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Theaterensemble Puck: Gretchen 89 ff
  • Riot Days Performance Saal 2

    Karlsruhe | Kulturzentrum Tollhaus

    Do 18.01.18
    20 Uhr
    Ticket
    Pussy Riot Theatre
  • Weddingplanner Max hätte nie gedacht, dass diese Feier seine letzte sein würde. Doch die Hochzeit von Pierre und Héléna geht völlig schief: Die Hochzeitsgesellschaft steht im Stau, die Band sagt ab, das Essen verdirbt inzwischen und Max' Team fällt wegen einer Lebensmittelvergiftung aus. Als sich auch noch Max' Geliebte von ihm trennt, will der gebeutelte Eventmanager das Handtuch werfen. Ist die Hochzeit noch zu retten oder gibt Max auf?

    Frick - Schweiz | Fricks Monti

    Do 18.01.18
    20:15 Uhr
    Das Leben ist ein Fest
  • In Zusammenarbeit mit dem Museum für Musik

    Basel - Schweiz | Bird's Eye Jazz Club

    Do 18.01.18
    20:30 Uhr
    Auf Takt: Bubaran
  • Basel - Schweiz | 8 Bar

    Do 18.01.18
    20:30 Uhr
    Dave Keyes Band
  • Theater L.U.S.T. Die ImproShow Impro vom Feinsten Beim Improvisationstheater ist das Publikum auf angenehme Weise in das Geschehen auf der Bühne eingebunden. Es gibt, auf Anfrage der Schauspieler, immer wieder Vorgaben und Herausforderungen für das was auf der Bühne passieren soll.. So bestimmen die Zuschauer z.B. den Ort der Handlung, ein Hobby, Charaktereigenschaften oder den Namen einer Rolle. Es wird der Titel der Geschichte erfragt oder ein Gegenstand der eine Rolle spielt oder ... Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das ist der besondere Reiz des Improtheaters. Alles entsteht in jedem Augenblick neu vor ihren staunenden Augen. Spontan, ohne Absprache, nur von Ihren Vorschlägen und der Fantasie des Schauspielteams beflügelt. Die Bühne erstrahlt im gleißenden Licht und der Countdown beginnt: »5-4-3-2-1-los!« zählt das Publikum ein, und dann legen die Spieler, in Begleitung erfahrener Impromusiker, los, egal ob ihnen was einfällt oder nicht! Seit 1997 spielt Theater L.U.S.T. professionelles Improvisationstheater. Spontan und inspiriert von den Vorschlägen des Publikums. Ohne Netz und doppelten Boden.

    Freiburg | E-Werk

    Do 18.01.18
    20:30 Uhr
    Ticket
    Theater L.U.S.T. - Die ImproShow
  • Internationaler Club für Studierende. Indische Studierende stellen ihr Land vor Bei den Länderabenden des Internationalen Clubs präsentieren internationale Studierende ihre Heimat in einer Mischung aus Kultur, Party und Kulinarik. Beim Indien-Abend erwarten die Gäste aufregende Tanzeinlagen unterschiedlichster Art, Live-Musik, eine Fashion-Show und eine Thullal Performance. Außerdem kann man sich Henna Tattoos aufmalen lassen, indische Schriftarten kennenlernen und indische Köstlichkeiten zu probieren.

    Freiburg | Mensabar

    Do 18.01.18
    20:30 Uhr
    Länderabend Indien
  • Playground Session Vol. 3 Saal 1 Playground Session - eine neue, ein bisschen andere Veranstaltungsreihe im TOLLHAUS. Durch den Bühneneingang, flink über die Bühne hinein, an der Bar vorbei in den gemütlich eingerichteten Playground. Der bietet neben einigen Brettspielen um sich die Zeit zwischen Einlass und Konzertbeginn zu vertreiben, einen Spielplatz für junge nationale und internationale Bands, die sich die ersten Sporen bereits verdient haben und möglicherweise auf dem Sprung nach ganz oben sind. Frische Acts, neue Tendenzen und ganz nah dran.

    Karlsruhe | Kulturzentrum Tollhaus

    Do 18.01.18
    21 Uhr
    Ticket
    Flut & Helgen
  • Basel - Schweiz | Hirscheneck

    Do 18.01.18
    21 Uhr
    Trinity Vol. 54
  • Recent. Malerei Kulturverein artisse e.V. | FORUM Merzhausen: 35. Ausstellung »Merzhausen im Dezember« 2017: Elisabeth Bereznicki - »recent« | Malerei Vernissage: Freitag, 8. Dezember 2017, 19 Uhr Begrüßung: Ein(e) Vertreter(in) der Gemeinde Merzhausen Einführung: Dr. Friederike Zimmermann Musikalische Umrahmung: Matthias Stich (Saxophon) Ausstellungsdauer: 11. Dezember 2017 bis 30. Januar 2018 Künstlergespräch: Sonntag, 14. Januar 2018, 15 bis 17 Uhr FORUM Merzhausen | Dorfstraße 3 | 79249 Merzhausen Veranstalter: artisse e.V. | Kulturverein Merzhausen Courtesy: Galerie Marek Kralewski Kein Eintritt. Öffnungszeiten: Die großformatigen Bilder sind während der Veranstaltungen sowie rund um die Uhr von außen oder n.V. unter Tel. 0761 - 1504032 zu besichtigen. Orte der Magie Elisabeth Bereznickis in Merzhausen unter dem Titel »recent« gezeigte Bilder sind Orte der Magie; Bühnen, auf denen die Farben und Formen regelrecht explodieren. Auf den ersten Blick erscheinen ihre Werke abstrakt, die Farbformen unwillkürlich wie ohne Bildregie zusammengestellt. Bei näherem Hinsehen lassen sich - wenngleich in befremdlicher Perspektive - Gegenstände erkennen, die uns aus Alltag und Gebrauch bestens vertraut sind: Stühle, Lampen, Tassen usw. Diese werden von der Malerin in unterschiedlichsten Konstellationen auf dem Malgrund, einer Alu-Dibond-Platte, kombiniert, als schwebten sie im luftleeren Raum. Wie von Geister-, pardon: Künstlerhand belebt durchqueren sie, den Gesetzen der Schwerkraft enthoben, den Bildraum. Die in Warschau geborene und dort auch diplomierte Künstlerin Elisabeth Bereznicki lebt und arbeitet seit 1989 in Freiburg. Verschiedene Stipendien führten sie zu künstlerischen Arbeitsaufenthalten ins Ausland. Sie war sieben Jahre lang künstlerische Beirätin des Kunstvereins Freiburg, ist Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg und unterrichtet an der PH Freiburg das Fach Malerei. Die Künstlerin blickt auf zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland zurück, vertreten wird sie in Freiburg von der Galerie Marek Kralewski. Die Ausstellung »Merzhausen im Dezember« jährt sich bereits zum 35. Mal. Die Bilder von Elisabeth Bereznicki sind vom 11. Dezember 2017 bis 30. Januar 2018 rund um die Uhr im FORUM Merzhausen zu besichtigen. Da das rundum verglaste Foyer wie eine Schaufenstergalerie von außen einsehbar ist, wird auf geregelte Öffnungszeiten verzichtet. www.artisse.de https://www.elisabeth-bereznicki.de/

    Merzhausen | Forum Merzhausen

    Fr 19.01.18
    Elisabeth Bereznicki

Badens beste Erlebnisse