Konzertlocations

Live-Musik von Americana und Indie-Folk, von HipHop und Pop zu frickeliger Avantgarde. In sich gekehrte Sänger und Gitarristen in kleinen Eckkneipen und Szeneclubs, weltberühmte Bands und Solokünstler wie Status Quo und Pete Doherty: Die südbadische Konzertlandschaft ist abwechslungsreich, unterhaltsam und hochklassig.


Alle Termine

  • Tanzstück. Unita Gay Galiluyo + Netzwerk Aks dressing in disguise ist ein intimes Tanzstück rund um die Frage, wie genau wir hinschauen müssen, um hinter einstudierten Verhaltensweisen, Statussymbolen und Konsumgütern das zu entdecken, was übrig bleibt, wenn die Äußerlichkeiten entfernt und der Mensch seiner Masken beraubt ist.

    Freiburg | E-Werk

    Fr 01.02.19
    18:30 Uhr
    Ticket
    Dressing in Disguise
  • Weiherer Weiherers Auftritte sind mehr grob geschnitztes Handwerk als fein geschliffene Kunst und seine saukomischen Alltagsgeschichten sind längst Kult. Der mutige Musiker mit einem Herz für Irrsinn und Wahnwitz hat eine riesengroße Klappe und jede Menge zu sagen. Der ungezügelte Redeschwall wird nur unterbrochen von ein paar Liedern, die einen bis ins Mark durchdringen. Vorgetragen mit einer dringlich näselnden Stimme in breitestem Dialekt, frei von Selbstgerechtigkeit, aber voller Herzblut. Tiefsinnig und absurd zugleich, kantig und verquer, immer ehrlich und direkt, jedoch nie verbittert. Weiherer geizt nicht mit scharfzüngiger Kritik und deftigen Sprüchen. Kompromisslos, respektlos, meist politisch unkorrekt, oft gnadenlos komisch, aber immer beherzt.

    Lörrach | Nellie Nashorn

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Weiherer - Liedermacher & Brutal-Poet
  • Der 80er wird gefeiert! Joe Lois spielt an der Trompete und der Urschlagzeuger Matthias Faust am Schlagzeug!

    Offenburg | Salmen

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Papa Klaus und Gäste
  • Saal 2

    Karlsruhe | Kulturzentrum Tollhaus

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Hans Well & Wellbappn
  • pop funky soul R&B groove Freitag, 1. Februar Saal 19.30 Uhr Bernhoft & The Fashion Bruises Der beste Soul kommt aus den schwarzen Ghettos der US-Metropolen. Stimmt nicht! Norwegen ist die Heimat von Jarle Bernhoft, einem Multiinstrumentalisten mit einer begnadeten Soulstimme. Bei den Grammy Awards 2015 war er mit seinem Longplayer Islander für das Bestes R&B Album nomminiert. Jetzt tourt er mit neuem Album und sorgt für Stimmung an einem Freitagabend.

    Straßburg - Frankreich | La Laiterie

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Berhoft & The Fashion Bruises
  • BACH HINDEMITH DOWLAND BRITTEN BRAHMS, Dirigent: Antoine Tamestit JOHANN SEBASTIAN BACH Choral »Vor deinen Thron tret ich hiermit« BWV 668 (bearbeitet für Streichorchester) PAUL HINDEMITH Trauermusik fur Viola und Streichorchester JOHN DOWLAND If my complaints could passions move» (bearbeitet für Viola und Streichorchester) BENJAMIN BRITTEN Lachrymae, Reflexionen über ein Lied von Dowland für Viola solo und Streichorchester op. 48a JOHANNES BRAHMS Streichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111 (bearbeitet für Streichorchester) Antoine Tamestit, Viola SWR Symphonieorchester Dirigent: Antoine Tamestit Der plötzliche Tod des englischen Königs George V. im Jahr 1936 war der Anlass fur Paul Hindemith, seine viersätzige Trauermusik zu schreiben. Feierlich ist sie, nicht zuletzt im Choral nach Johann Sebastian Bach, und persönlich zugleich die Solostimme vertraut der Bratscher Hindemith der Viola an. Ein gutes Jahrzehnt später wollte Benjamin Britten einen anderen Bratscher, den großen William Primrose, fur sein Festival gewinnen und schrieb Variationen über ein Thema des englischen Renaissancekomponisten John Dowland, zunächst fur Viola und Klavier, später als orchestrale Version. Antoine Tamestit stellt die historischen Quellen neben die Viola-Reflexionen von Hindemith und Britten. Dazu hat er Bach und Dowland und Brahms Streichquintett fur Streichorchester bearbeitet.

    Freiburg | E-Werk

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Linie Zwei
  • special guest: Cobra Express

    Karlsruhe | Substage

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Boppin B.
  • Mitreißend, spektakulär, einzigartig - So ist es, wenn die legendärsten Hits der Rockgeschichte mit atemberaubender Artistik verschmelzen. Temporeich und emotional entführen Weltklasse-Artisten in Rock the Circus in eine so noch nie dagewesene, elektrisierende Zirkusatmosphäre. Dem englischen Regisseur Stuart Glover (u.a. A Chorus Line) ist es gelungen, eine Show zu inszenieren, in der die Energie der LIVE gespielten großen Hits von ACDC, Queen, Pink Floyd, Bon Jovi, Guns`n´Roses und weiteren Rock-Giganten mit den artistischen Höchstleistungen der internationalen Akrobaten zu einer Kunstform werden, die das Publikum über 2 Stunden fesselt und begeistert! Zirkus und Rock waren sich noch nie näher. Rock the Circus - eine Show, die die Augen tanzen lässt!

    Karlsruhe | Konzerthaus

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Rock the Circus - Musik für die Augen
  • Struwwelpeter Reloaded Mit ihrem Programm versetzt die Kabarettistin und Liedermacherin die allseits bekannten Geschichten vom Struwwelpeter in die heutige Zeit. Statt des Zappelphilipps erklingt die Hymne von der Ritalin-Aline und der Suppenkasper erscheint als draller Kalle, der auf dem Spielplatz versehentlich in der Röhrenrutsche steckenbleibt. Stets treuherzig lächelnd sitzt Sarah Hakenberg am Klavier und haut ihrem Publikum kleine gemeine Gassenhauer um die Ohren. Bitterböse Ironie, garantiert pädagogisch wertfrei und urkomisch. Ein Mix aus zielgerichteter, intelligenter Unverschämtheit, charmanter Penetranz und unwiderstehlicher Dreistigkeit. In gewisserweise lassen Reinhard May, Ludwig Hirsch, Marcel Reich-Ranicki und auch Georg Kreisler grüßen. (Badische Zeitung)

    Lörrach | Burghof

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Sarah Hakenberg
  • Saal 1

    Karlsruhe | Kulturzentrum Tollhaus

    Fr 01.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Das Vereinsheim
  • Ein wunderbares Stück musikalisches Kuba ,,Da bleibt wahrlich kein Bein auf dem Boden. Man kann dieser Musik einfach nicht widerstehen.» Für alle, die den traditionellen Son Cubano lieben und ein Stück authentisches Kuba erleben wollen, ist dieser Ausnahmesänger ein Muss. Mal melancholisch und leise, mal überschäumend vor Lebensfreude und stimmgewaltig überzeugt El Nene zum Beispiel bei dem Klassiker ,,Fiebre de ti« mit seiner sentimentalen, bei ,,Felize recuerdo» hingegen mit seiner sprühenden, kubanischen Seite. Mit seiner Band «Son del Nene» sorgt El Nene, mit bürgerlichem Namen Pedro Lugo Martinez, immer für große Begeisterung. Auf der Bühne wirkt er wie eine jüngere Version des weltberühmten Ibrahim Ferrer (Buena Vista Social Club), dem er nicht nur optisch zum Verwechseln ähnlich sieht, sondern mit dem er auch weltweit tourte. Von den ,,alten Herren« hat er gelernt, wie man den Son Cubano authentisch singt. Und zwar so überzeugend, dass er mit seiner Gruppe ,,Los Jovenes del Son» den Latin Grammy gewann. Der traditionelle kubanische Son entwickelte sich aus afro-kubanischen Trommelrhythmen und der Gitarrenmusik spanischer Farmer. Anfang des 20. Jahrhunderts gelangte der Musikstil nach Havanna.Von dort aus trat er seinen weltweiten Siegeszug an. Nicht zuletzt auch durch Wim Wenders Kinofilm ,,Musica Cubana - The Sons of Buena Vista«. Hier spielte El Nene eine der Hauptrollen. Die siebenköpfige Band, bestehend aus El Nene (Gesang), Ernesto Reyes (Trompete/Gesang), Deivys Berroa (Bass/Gesang), Arjadi Sanchez (Tres Cubano/Gesang), Carlos Infante (Gitarre/Gesang), Rigoberto Gonzalez (Congas/Gesang) und Yoendry Ferrer (Bongos), begeistert Zuschauer auf der ganzen Welt. Neben zahlreichen europäischen Städten, tourten sie bereits in Ländern wie Mexico, Jamaica, Brasilien, Afrika und Japan. Mit «Son del Nene» erlebt das Publikum die ansteckende Lebensfreude Kubas am eigenen Leib. Mit ihrer eindrucksvollen Musik sorgt die Band für Unterhaltung und Freude der Extraklasse. Vendredi 1.2.19, 20h30, Schlachthof Son del Nene Un formidable voyage musical à Cuba « On ne peut pas garder les pieds par terre. Cette musique est irrésistible ! » Tous ceux qui aiment le son cubano traditionnel et ont envie de voir le vrai Cuba ne pourront pas manquer ce chanteur d'exception. Tantôt mélancolique, tantôt joyeux, passant du murmure aux éclats de voix, El Nene séduira son public avec des standards sentimentaux tels que « Fiebre de ti » ou passionnément cubains comme « Felize recuerdo ».

    Lahr | Schlachthof

    Fr 01.02.19
    20:30 Uhr
    Ticket
    Son del Nene - Weltmusikkonzert mit 7-köpfiger kubanischer Band
  • Seit 1987 (damals als »Tequila Turnpike«) spielen sie zusammen Bluegrass - Zahlreiche Musiker aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz waren in dieser Zeit bei Blue Side Of Town . Aktuelles 5. Mitglied ist der Elsässer Robert Rott am 5-String-Banjo. Seit 2002 bringt er noch mehr Bewegung in das ohnehin schon vielseitige Programm der Band. 13 Jahre Dapper Dan Men das heisst:über 400 Konzerte auf Bühnen, in Clubs, Kneipen und Wohnzimmern in Deutschland, Frankreich und Österreichpräsent auf Tonträgern, im Radio und FernsehsendungenPreisträger des Country Music Awards, mit Fans von 8 bis 80 Jahren. Die Wurzeln der Country- und Bluegrassmusik finden sich auch in den nicht mehr zu überhörenden eigenen Kompositionen in dem fast 200 Songs umfassenden Repertoire. Mad Meadows - Ein ehemaliger Heavy-Metal-Bassist, der heute als Liedermacher durchs Land reist trifft auf einen Filmmusiker, der eine Karriere als professioneller Tubist in den Wind geschlagen hat. Was passiert? - Sie gründen eine Bluegrass Band. Im Stile eines klassischen Bluegrass Duos, mit Mandoline, Gitarre und zwei Stimmen interpretieren Mad Meadows Klassiker von Bill Monroe bis Tony Rice, eigene Stücke und alles andere, was sich auf einen Offbeat spielen lässt.

    Freiburg | Wodan Halle

    Fr 01.02.19
    20:30 Uhr
    Ticket
    Country-Bluegrass Night mit drei Bands - Blue Side of Town, Dapper Dan Men, Mad Meadows
  • Forró. Schnupperkurs und Tanz Forró ist ein brasilianischer Paartanz. Er wird getanzt von jung und alt, von arm und reich. Forró ist Freude am Bewegen und Begegnen, fernab kultureller Unterschiede. Es wird einen Schnupperkurs geben und danach wird getanzt. Durch die Einfachheit der Bewegungen kann jeder sofort mittanzen. Unsere Veranstaltung zielt darauf hin, die brasilianische Kultur und ihren interkulturellen Austausch, zu fördern.

    Freiburg | Jos-Fritz-Café

    Fr 01.02.19
    21 Uhr
    Forrozin Freiburg
  • Lörrach | Marktplatz

    Sa 02.02.19
    8 - 12 Uhr
    Wochenmarkt
  • Tanzstück. Unita Gay Galiluyo + Netzwerk Aks dressing in disguise ist ein intimes Tanzstück rund um die Frage, wie genau wir hinschauen müssen, um hinter einstudierten Verhaltensweisen, Statussymbolen und Konsumgütern das zu entdecken, was übrig bleibt, wenn die Äußerlichkeiten entfernt und der Mensch seiner Masken beraubt ist.

    Freiburg | E-Werk

    Sa 02.02.19
    18:30 Uhr
    Ticket
    Dressing in Disguise
  • The Helix World Tour 2019. + Special Guests: Follow The Cipher, Warkings AMARANTHE GEHEN AUF THE HELIX WORLD TOUR 2019 Olof Mörck von Amaranthe meint dazu: »Nach den beiden Europa-Tourneen mit POWERWOLF wollten wir natürlich eine Reihe von Headline-Shows spielen! Das werden AMARANTHE-Erlebnisse sein, wie man sie noch nie zuvor erlebt hat und wir sind mehr als aufgeregt, so viel von unserem neuen Opus 'HELIX' zu spielen! In diesem Lauf sind unsere Freunde in FOLLOW THE CIPHER und WARKINGS dabei, also erwartet einen ganzen Abend voller abwechslungsreichem Melodic Metal! «

    Pratteln - Schweiz | Z7-Konzertfabrik

    Sa 02.02.19
    19:30 Uhr
    Ticket
    Amaranthe
  • Playing The Music of Frank Zappa Die Grandsheiks, hervorgegangen aus der legendären Zappa-Tribute-Band Sheik Yerbouti, lassen Zappas geniale Kompositionen auf höchstem Niveau auferstehen. Mit leidenschaftlicher Spielfreude, ausgefeilten Interpretationen, raffinierten eigenen Arrangements und viel zappa-typischem Erfindungsgeist begeistern sie Fans und Kritiker gleichermaßen. Ihre Gäste waren Ex-Zappa-Mitstreiter wie Mike Keneally, Ed Mann, Robert Martin, Denny Walley und natürlich Grandmother Napoleon Murphy Brock (mehrfach mit den Grandsheiks auf Europatour). Sie alle sind beeindruckt vom musikalischen Können der Band und dem feinem Gespür für Zappa's unvergleichlichen Humor. Die Musikwelt ist sich einig: The Grandsheiks are grandmasters of Zappa-music! Mit: Maximilian Hilbrand (Gesang); Jörg Doc Heuser (Gitarre, Gesang); Daniel Guggenheim (Saxophon, Keyboards); Thomas Schmittinger (Gitarre, Gesang); Andi Mertens (Bass, Gesang); Christian Majdecki (Schlagzeug)

    Lörrach | Burghof

    Sa 02.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Grandsheiks
  • »Männerschicksale 10 - Singen ist auch keine Lösung« »Männerschicksale 10 - Singen ist auch keine Lösung« Saal 2

    Karlsruhe | Kulturzentrum Tollhaus

    Sa 02.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Heidelberger HardChor
  • Mike Schweizer, Petra Gack und Florian Döling Eine Veranstaltung im Rahmen des 20. freiburg-grenzenlos-festivals Auf diese und andere Existenzfragen gibts Antworten in Worten, Tönen und Musik mit Geschichten in Echtzeit. Dazu eingeladen sind Francesco Petrarca, Eduard Mörike, Kurt Schwitters, Robert Gernhardt und andere Fragende. Petra Gack, Schauspielerin und Sängerin, ist seit 10 Jahren in ihrem kleinen Freiburger Theater Altes Klavierdepot daheim. Nach Produktionen wie Die Marquise von O! und Das Käthchen von Heilbronn, jeweils genussvoll entKLEISTert, präsentiert sie an diesem Abend eine literarisch-musikalische Performance der besonderen Art. Mit dabei sind der ZMF-Preisträger Florian Döling, Kontrabass, und Mike Schweizer, Saxofone und Baßklarinette, seit 35 Jahren improvisierender Jazz-Konzert-Ballett-Stummfilm-Bar-Tanz-Hochzeits- und Beerdigungsmusiker. Fraglos, ein Abend in besonderem Ambiente! mehr Infos: http://www.petra-gack.de

    Freiburg | Altes Klavierdepot

    Sa 02.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Mike Schweizer, Petra Gack und Florian Döling - Jetzt!
  • Sol Gabetta | Violoncello, Lionel Bringuier | Dirigent Phrasen von immenser Dichte, von Kraft und Klarheit, getragen von einem Klangideal, das nicht nur Schönheit will, sondern Leben wenn es um Sol Gabetta geht, gerät auch die Fachpresse ins Schwärmen. Das Freiburger Publikum kennt ihn nur zu gut, diesen überwältigenden, begeisternden Effekt von Gabettas Spiel, in dem sich das Charisma der Ausnahmekünstlerin zu kristallisieren scheint. Unmittelbar nach ihrem Sieg beim prestigeträchtigen Crédit Suisse Young Artists Award 2004 debütierte sie bereits bei Orchestern wie den Wiener Philharmonikern. Schnell avancierte die argentinische Künstlerin französisch-russischer Abstammung zu der wohl begehrtesten Solistin am Violoncello. Ihr Repertoire von Barock-Ausgrabungen über die großen Klassiker bis hin zu den Meisterwerken von Saint- Saëns, Schostakowitsch und Martinu ist auf hochgelobten Einspielungen dokumentiert, vergoldet durch Auszeichnungen wie den Grammophone Award. Um einen großen Aufstieg in jungen Jahren weiß auch das Talent am Taktstock, der 1986 geborene Franzose Lionel Bringuier. Er stand bereits am Pult des Cleveland Orchestra, Los Angeles Philharmonic, Orchestra dellAccademia Nazionale di Santa Ce- cilia, des BR-Symphonieorchesters und Gewandhausorchesters und wurde mit nur 26 Jahren Musikdirektor des Tonhalle-Orchesters Zürich. Großen Klang formt er nun mit dem Royal Philharmonic Orchestra, etwa beim Cellokonzert Edward Elgars. Der sonore Gesang, den Sol Gabetta ihrem Guadagnini-Instrument von 1759 zu entlocken weiß, harmoniert perfekt mit Elgars melancholischer Romantik. Komponiert 1919, kurz vor dem Verstummen des Künstlers und unter den Schatten des durchlebten Weltkriegs, ist Elgars melodienstarker Abgesang auf das 19. Jahrhundert ein ausgezeichnetes Gegenstück zu Rachmaninows 2. Symphonie. Dieses zutiefst leidenschaftliche, streichersatte Orchesterwerk hatte der lange verkannte Komponist etwas über ein Jahrzehnt zuvor in Dresden komponiert in einer der kurzen ruhigen, zufriedenen Phasen seines Schaffens. Programm: Britten, Four Sea Interludes op. 33a Elgar, Cellokonzert e-Moll op. 85 Rachmaninow Symphonie Nr. 2 e-Moll op. 27 Sol Gabetta, Violoncello Lionel Bringuier, Dirigent Royal Philharmonic Orchestra London

    Freiburg | Konzerthaus

    Sa 02.02.19
    20 Uhr
    Ticket
    Royal Philharmonic Orchestra London

Badens beste Erlebnisse